Bea Habegger SVP

Bea Habegger
Bea Habegger SVP
Wohnort: Bern
Beruf: dipl. PTT-Fernamts-Telefonistin/Sachbearbeiterin
Jahrgang: 1962

Facebook

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen



Wunsch für Profilanpassungen
  • Ja




Ebola - Wozu braucht es eine WHO ?
­nE­bo­la-­Epi­de​­​mie ­Schweiz rech­net mit höchs­tens zwei Ebo­la-Fäl­len (Qu​​el­le: Blick 08.08.2014) ­Bern – Nach­dem die WHO die Ebo­la-­Epi­de­mie z
Einheitskasse - Einheitsbrei - Nein da UNGENIESSBAR !
Ganz klar Nein zur Ein­heits­kasse ! Nein zu immer mehr Miss­wirt­schaft auf dem Rü­cken Be­trof­fe­ner zu Las­ten der All­ge­mein­heit Bern machts vor
So viele Zuwanderer aus der EU wie noch nie
So viele Zu­wan­de­rer aus der EU wie noch nie ­Quel­le: Ber­ner Zei­tung 09.07.2014 ­htt­p:​​​​//ww­w.­ber­n­er­z​e​i​­​tung.ch/schwei­​z/​­s​ta​n­dard/­So-v​ie­​le-​
Krebs und Alzheimer dank Deo's
Schäd­li­ches Alu­mi­ni­um ­Quel​​​​​​​le 20 Mi­nu­ten 09. Juli 2014 09:07 ­htt­p://ww­​​​​​​​w.20­min.ch/sch​w​e​i​­​z​/​­news/­st​o­​ry​/­​Gi​ft​­s​tof​f-
EU = Menschenrecht für Kriminelle statt für Betroffene
Strass­burg ver­bie­tet Schweiz Aus­schaf­fung von Kri­mi­nel­lem ­Qu​​elle Ber­ner Zei­tung

Seite 1 von 50 | 1 2 3 4 Letzte

Dafür setze ich mich ein

Mensch und Tier,
vor Macht und Gier!

Mehr Gerechtigkeit, mehr Augenmass, weniger Massnahmen

Behinderte, Aeltere und Kranke Menschen haben Anrecht auf selbstbestimmtes Leben, wie alle anderen auch!



Das habe ich erreicht

Behinderten, Betagten, Kranken und derer Angehörigen nach Möglichkeit mit Rat und Tat zur Seite stehen/bedingt durch eigene angeborene Teilbehinderung körperliche Hilfe nur sehr beschränkt möglich leider

SVP-Vertreterin KBK Bern

Gründerin SVP-Behindertenpolitik Stadt Bern

Gestaltung der eigenen Homepage "SVP-Behindertenpolitik"

Wahlhelferin

Nach Möglichkeit/Mithilfe bei Standaktionen, Verteilen von Wahlmaterial etc.





Meine politischen Ämter und Engagements


2012-2012 Stadtratskandidatin
2013- Behindertenvertreterin Stadt Bern


Hobbies / Interessen

Meinungsausstausch mit Menschen, Natur, Kochen, kreative PC-Arbeiten, Handarbeiten, Politik, freiwilliges Sozialengagement



Meine neusten Kommentare

Vor 2 Tagen Kommentar zu
Massivster Asyl-Missbrauch, eine einfache Lösung
Neue linke Masche um der Soziindustrie zuzudienen. Zuerst holen sie die Kinder, dann schicken Sie die Tränendrückerin Sommaruga vor die Medien mit der Forderung nach Familkiennachzug.

Wer das nicht sieht ist blind. Und im Gegenzu werden hierzulande Betagte, Kranke, Behinderte und derer Angehörigen schikaniert, psychisch vernichtet und medizinisch ausgebeutet.

Linke​ Misswirtschaft, auf dem Rücken der eigenen Schwachen zu Lasten der Allgemeinheit.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Warum ich Ecopop ablehne
Gute Fahrt Frau Tram

Es grüsst die unvermummte nicht Fakerin Bea Habegger

Ich habe es nicht nötig mich hier rumzutummeln, habe bessere Wege zum Kommunizieren gefunden, wo Faker abserviert werden können. Viel Freude trotzdem im VimentisKindsgi
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Für die Kantonalisierung der kommunalen Sozialhilfe
Was man für die Asylindustrie benötigt klaut man den eigenen Betagten, Kranken und Behinderten und scheut sich nicht mal die eigenen Bürger/Innen aus ihren Behausungen zu mobben um für immer neue Sommaruga-Soziimporte​ Platz zu schaffen. Fiese, Linke Politik auf dem Rücken UNSERER EIGENEN Schwächsten zu Lasten UNSERER ALLGEMEINHEIT, für solche welche sich ins gemachte Nest setzen wollen und dank den Linken eben auch können.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Massivster Asyl-Missbrauch, eine einfache Lösung
Was man für die unbegrenzten Sommarugaimporte braucht, holt man sich bei den eigenen Bürger/Innen, welche jahrelang diesem Land dienten. Mit Vorliebe Betagte, Kranke und Behinderte, jene werden bürokratisch bewirtschaftet und medizinisch ausgebeutet:

Einer​ von immer mehr bekannten Beispiele hierzulande:

http://www.viment​is.ch/d/dialog/readar​ticle/miet-schock-in-​bern/

Bald werden Schweizer/Innen "Asylanten" sein im eigenen Land, wenn es so weitergeht.
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Trau, schau, wem...

Trau, schau wem...


Wie wahr Herr Landolt, denn Ihre "vesuchte" Unwahrheit wird nicht wahrer.

Die SVP schafft nicht die Völkerrechte ab, sie schützt nur die eigene Bevölkerung indem sie das Volksrecht VOR das Völkerrecht stellt !

Im Gegensatz zu den meisten Linken (wie es aussieht auch für die BDP) ist die Schweiz und dessen Bevölkerung für die Volkspartei SVP eben schützenswert !
-
Vor 10 Tagen Kommentar zu
Kosten sparen mit der Einheitskasse? Von wegen!
Der Staat verschenkt Gelder welche Betroffenen gehören, korrupten Gutachten und die Behörden (BSV) stellen sich noch schützend vor Misswirtschaft. Siehe IV.

http://www.vimentis.c​h/d/dialog/readarticl​e/bsv-schuetzt-mehr-a​ls--fragwuerdige-meda​s-gutachter/

Nein zur Einheitskasse, das IV Desaster braucht es nicht auch noch im Gesundheitswesen.

Prämiengelder gehören nicht korrupten Medizinern und unfähigen Bürokraten, sondern Betroffenen.
-
Vor 12 Tagen Kommentar zu
IV-Revision: Nichts als ein Scherbenhaufen übrig
Nichts einfacher als das, wenn man korrupte Gutachter anheuert, Betroffene derer Renten bestiehlt, Statistiken schönfärbt, gesamte Bevölkerung hintergeht und im Hintergrund noch ein BSV die ganze Berset-SP-Misswirtsch​aft schützt!

http://www.viment​is.ch/d/dialog/readar​ticle/bsv-schuetzt-me​hr-als--fragwuerdige-​medas-gutachter/
-
Vor 16 Tagen Kommentar zu
Parkbussen oder Einbrecher?
Die einzige Peävention ist jene für die überdimensionierte Amtsschimmel-Bürokrat​ie, denn ohne dies könnten viele unproduktive Sesselfurzer nicht überleben.
-
Vor 16 Tagen Kommentar zu
Die ich rief, die Geister werd' ich nun nicht los
Darum sollte man vermummte Blogger nicht rufen, nicht wahr, wilder Willi ;-)
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
Ecopop-Initiative: Rassismus-Vorwurf ist diffamierend!
Klar doch, Herr Pfister, Geologisch sind Sie auch ein Genie, die Schweiz hat noch Berge und Seen, vielleicht ssollte man dies mathematisch bei den Berechnungen auch ein wenig berücksichtigen
-