Bea Habegger SVP

Bea Habegger
Bea Habegger SVP
Wohnort: Bern
Beruf: dipl. PTT-Fernamts-Telefonistin/Sachbearbeiterin
Jahrgang: 1962

Facebook

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen



Wunsch für Profilanpassungen
  • Ja




Die üblen Tricks der Krankenkassen!!!
Die üblen Tricks der Kran­ken­kas­sen(Qu​elle Blick 14.11.2014)Scham­lo​s nüt­zen sie das Un­wis­sen vie­ler Kun­den aus
Es bleibt dabei -ECOPOP JA !
Ich bleibe da­bei! Bun­des­rat und Par­la­ment sind ge­wählt, die Schweiz und des­sen Bür­ger/In­nen zu ver­tre­ten, nicht ihre Schma­rot­zer­k
SKOS - SP-Schmarotzer-Filz
Skos-­Kri­ti­ker Mül­ler will Be­züge sen­ken. Chef der So­zi­al­di­rek­to­re​n setzt auf Ver­nunftSo­zi­al­hil​fe spal&sh
EBOLA - OBAMA hat allen Grund zum Weinen !
EBOLA Den Ge­sund­heits­behör­d​en ist der­zeit welt­weit kei­nen Glau­ben zu schen­ken! Alle "ge­kauft" von der Par­ma­ma­fia!*******​*​*******************​**​E­bola wurde nac
Klares JA zu ECOPOP!
JA zu ECO­POP:Als Be­hin­der­ten­ver­tr​e­te­rin der SVP Stadt Bern (Sek­tion Büm­pliz) will und kann ich nicht wei­ter zu­schau­en, wie UN

Seite 1 von 51 | 1 2 3 4 Letzte

Dafür setze ich mich ein

Mensch und Tier,
vor Macht und Gier!

Mehr Gerechtigkeit, mehr Augenmass, weniger Massnahmen

Behinderte, Aeltere und Kranke Menschen haben Anrecht auf selbstbestimmtes Leben, wie alle anderen auch!



Das habe ich erreicht

Behinderten, Betagten, Kranken und derer Angehörigen nach Möglichkeit mit Rat und Tat zur Seite stehen/bedingt durch eigene angeborene Teilbehinderung körperliche Hilfe nur sehr beschränkt möglich leider

SVP-Vertreterin KBK Bern

Gründerin SVP-Behindertenpolitik Stadt Bern

Gestaltung der eigenen Homepage "SVP-Behindertenpolitik"

Wahlhelferin

Nach Möglichkeit/Mithilfe bei Standaktionen, Verteilen von Wahlmaterial etc.





Meine politischen Ämter und Engagements


2012-2012 Stadtratskandidatin
2013- Behindertenvertreterin Stadt Bern


Hobbies / Interessen

Meinungsausstausch mit Menschen, Natur, Kochen, kreative PC-Arbeiten, Handarbeiten, Politik, freiwilliges Sozialengagement



Meine neusten Kommentare

Vor 14 Tagen Kommentar zu
Pauschalbesteuerung: Wo bleibt die Steuergerechtigkeit?
Nein zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung, nicht noch mehr hin zum Staatsregulatismus.

Keine weiteren Entmündigungen von Gemeinden und Kantonen.

Denn auch hier versuchen die Linken einen weiteren Schritt Richtung €urokratien zu erschleichen.
-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Goldpreis schwankt
Goldinitiative JA -

Volksvermögen gehört in unser Land - weder nach €UROKRATIEN noch sonstwohin.
-
Vor 15 Tagen Kommentar zu
Demokratiedefizite
Mehr Transparenz - genau richtig - nämlich in den Asyl- Entwicklungs- und Sozindustrien - inkl. angegliederten NGO's, ist längst überfällig
-
Vor 20 Tagen Kommentar zu
Der (a)soziale Irrsinn
Erstens reden wir nicht miteinander sondern schreiben. Zweitens dass sie einen heissen Draht zum Top of Vimentis haben weiss längst jede/r., 3.) Solange Vimentis solche Fakerblogs (s. unten) zulässt wie diesen bleiben meine Blogs zu, denn sachliche Diskussion ist nicht möglich mit Fakern, welche meine freie Meinungsäusserung mit solchen Blogs traktieren. Habe ich nicht nötig. Schönen Abend.

http://www.viment​is.ch/d/dialog/readar​ticle/ich-die-bea-hab​egger-bin-eine-dumme-​kuh-ich-weiss/
-
Vor 20 Tagen Kommentar zu
EBOLA Seuche; Was unternimmt der Bundesrat ?
Herr Von Limaa

nicht aufregen......

Wis​senschaftliche Studie enthüllt: Verschwörungstheoreti​​ker sind die Vernünftigsten von allen ;-)

http://info.​k​opp-verlag.de/hinter​​gruende/enthuellungen​​/j-d-heyes/wissensch​a​ftliche-studie-enth​ue​llt-verschwoerungs​the​oretiker-sind-die​-ver​nuenftigsten-von​-alle​n.html
-
Vor 20 Tagen Kommentar zu
EBOLA Seuche; Was unternimmt der Bundesrat ?
EBOLA - OBAMA hat allen Grund zum Weinen !

Den Gesundheitsbehörden ist derzeit weltweit keinen Glauben zu schenken!



Alle "gekauft" von der Parmamafia!
********​​*​******************​**​​


Ebola wurde nachweislich in den USA "gezüchtet" :
2009 liessen es die Amis patentieren. Kein Mensch lässt etwas patentieren, wenn er/sie nicht daraus Kapital schlagen will !

Ebola-Patent:



http:/​/www.googl​e.co​m/pate​nts/US201​202515​02

Dan​n hat man es in ärmste Länder "verschoben"! Eine Schande für Barak Obama, er als erster Dunkelhäutiger Präsident schaut zu wie Menschen seiner Hautfarbe von der Paharmafia missbraucht werden!

Die WHO/Weltgesundheitsor​​​agnisation hilft den Virus weltweit herumzufliegen, da man den Pharmamultis hilft statt Bürger/Innen zu schützen.

http://w​​ww.​tagesanzeiger.ch​/.​..​/Erster.../stor​y/28​2​71674

Last but not least kommen die Pharmamartyrer/Innen der Schweiz ins Spiel, welche sich für Fr. 800.- kaufen lassen, sage und schreibe Medizinstudentinnen. Wohl noch nie etwas von Contergan und anderen Medikamentenschäden gehört.

Für ein kleines Taschengeld - sein höchstes Gut verschenken? Wie naiv!

http://www.s​​rf.​ch/.../fluechtli​ng​sk​onferenz-in-ber​lin.​.​.

Die Amis haben weltweit ein Riesentheater gemacht im Bereich Banken, mit Anklagen und Bussen!

Wo sind nun die zuständigen Behörden der jeweiligen Länder, wo die die Amis mit dem höchsten Gut der Weltmenschheit spielt (Gesundheit) mit Klagen und Forderungen?

Nirge​​nds​, nein sie helfen gar noch mit bei solchen Trauerspielen!




http://www.vimentis.​ch/d/dialog/readartic​le/ebola---obama-hat-​allen-grund-zum-weine​n-/
-
Vor 24 Tagen Kommentar zu
Alterheime kassieren mit fiesen Tricks alte Menschen ab
So ist es Herr Hottinger

Die Betagten werden ausgebeutet, ausgenützt und...



Als Behindertenvertreteri​​​​n der SVP Stadt Bern (Sektion Bümpliz) will und kann ich nicht weiter zuschauen, wie UNSERE Betagten, Behinderten und Kranken gemobbt, ausgenützt und ausgebeutet werden um unbegrenzten "Sommarugaimporten" Platz zu machen!


Beispiel​ aus Bern:
http://www.vimentis​.c​​​h/d/dialog/ readarticle/miet-scho​​​​ck-in-bern/

Wen​n man die Betroffenen ausgebeut​​​et hat, versucht man sie zu entmündigen und mittels Massnahmenkatalogen ihres Rechts auf selbstbestimmtes Leben zu bestehlen! Es reicht mit Menschenbewirtschaftu​​​​ng der eigenen, vorab wehrlosen Bürger/innen!

http​://w​​​ww.gef.be.ch/g​ef/de​/​i​ndex/ direktion/organisatio​​​​n/alba/ publikationen/ freiheitsbeschraenken​​​​demassnahmeninheim​e​n​ .html



Unsere Betagten, Kranken, Behinderten und Ü50 müssen endlich vertreten, statt getreten werden!

-
September 2014 Kommentar zu
Volksinitiative "Für eine öffentliche Einheitskasse"
Nein zur Einheitskasse, wir werden sonst alle zu Bittstellern, statt Patienten.

Wegfall​ der freien Wahl von Leistungserbringern, willkürliche, diktaqtorische, medizinische Ausbeutung Betroffener.

Die Ressourcen fliessen zu korrupten Gutachtern (s. IV-MEDAS-Gutachter), sowie in versagende Bürokratie, wie bereits mehr als bekannt von der IV.
-
September 2014 Kommentar zu
Dem Volk reinen Wein einschenken
Klar wollen Sie Herr Noser Einheitssatz immer schön gegen oben angepasst, wo immer möglich, denn das will die EU und dann sind wir baldmöglichst EU-Kompatibell. Ja zu zur Initiative, Nein zu schleichendem EU-Beitritt, AUCH HIER !
-
August 2014 Kommentar zu
Trau, schau, wem...

Trau, schau wem...


Wie wahr Herr Landolt, denn Ihre "vesuchte" Unwahrheit wird nicht wahrer.

Die SVP schafft nicht die Völkerrechte ab, sie schützt nur die eigene Bevölkerung indem sie das Volksrecht VOR das Völkerrecht stellt !

Im Gegensatz zu den meisten Linken (wie es aussieht auch für die BDP) ist die Schweiz und dessen Bevölkerung für die Volkspartei SVP eben schützenswert !
-