Alex Schneider Parteilos

Alex Schneider
Alex Schneider Parteilos
Wohnort: 5024 Küttigen
Beruf: Volkswirtschafter
Jahrgang: 1947

Facebook

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






SRG: Mit Budgetobergrenze zum Kerngehalt des Service public
SRG: Ge­bühren- und Bud­ge­to­ber­grenze statt end­lose Dis­kus­sion des Ser­vice pu­blic End­lose öf­fent­li­che Dis­kus­sio­nen um nötige und un­n
SMD Kölliken: Wer war verantwortlich?
Son­der­müll­de­po­ni​e Köl­li­ken: Die Ver­ant­wort­li­chen wur­den für ihre Ver­ant­wor­tung hoch be­zahlt, aber nicht zur Re­chen­schaft ge­zo­gen! Wo bleibt die u
Destabilisierende Spekulation bekämpfen!
De­sta­bi­li­sie­rend​e Spe­ku­la­tion setzt Vor­teile der Glo­ba­li­sie­rung aufs Spiel! Unter der An­nah­me, dass der An­teil der Spe­ku­lan­ten im Markt ge­ring ist u
SRG: Was gehört zum Service public?
Die SRG er­füllt ge­stützt auf Art. 93 BV „laut Bun­des­rat eine un­ver­zicht­bare öf­fent­li­che Auf­gabe und ihre Bei­träge zur de­mo­kra­ti­schen Mei­nungs­bil­dung u
Erbschaftssteuer zur besseren Vermögensverteilung einsetzen!
„Die Mehr­heit der Stimm­bür­ge­rIn­nen in der Schweiz will das Ver­mö­gen vor dem Zu­griff des Staa­tes schüt­zen und hat in den letz­ten Jah­ren ent­spre­chende Ent­scheide an der Urne

Seite 1 von 88 | 1 2 3 4 Letzte

Dafür setze ich mich ein

Befriedigung von Grundbedürfnissen vor Luxuskonsum sicherstellen!

Freiwilliger Konsumverzicht unterstützen

Zuwanderung begrenzen

Moratorium bei Ausscheidung von Bauzonen gemäss Landschaftsschutzinitiative

Geburtenkontrolle als zentrale Massnahme der Entwicklungspolitik pushen

Schweiz zuerst!





Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Volkswirtschaft Politik Literatur



Meine neusten Kommentare

Vor 16 Stunden Kommentar zu
Statt rückwärts in die Vergangenheit:Aufbruc​h in die Zukunft
Ohne Änderung des EU-Personenfreizügigk​eitsvetrags können wir tatsächlich kiene substanzielle Reduktion der Zuwanderung erreichen.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Statt rückwärts in die Vergangenheit:Aufbruc​h in die Zukunft
Für die Kontingentierung müssen wir mit einem Punktesystem arbeiten wie andere Länder auch. Kriterien sind dabei Ausbildung und Beruf (Mangelberufe in der Schweiz), Alter, Sprachkenntnisse, Strafregisterauszug, etc.. Der Familiennachzug ist auf den Partner und die Kinder zu beschränken.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Schweizer Haltung gegenüber Einwanderern
@Pfister
Bin parteilos. Unterstütze die Souveränität der Schweiz gegenüber der EU und befürworte eine restriktive Zuwanderungspolitik. Stimme aber oft für grüne und soziale Anliegen.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Statt rückwärts in die Vergangenheit:Aufbruc​h in die Zukunft
Einsatz gegen die masslose Zuwanderung und Fremdenfeindlichkeit sind nicht dasselbe. Das sollten Sie eigentlich kapieren, Herr Rechsteiner!
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Schweizer Haltung gegenüber Einwanderern
@Pfister
Leider brauchen nicht nur zugewanderte Ärzte Ärzte.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Bilaterale erneuern
Zu schön, um wahr zu werden! Eine wirksame MEI-Umsetzung beisst sich mit den Bilaterarlen.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Schweizer Haltung gegenüber Einwanderern
Alles gut und recht. Das reicht aber nicht. Auch die zugewanderten Ausländerinnen und Ausländer nehmen in der Schweiz wiederum Fachkräfte in Anspruch, belegen Wohnungen und nützen unsere Infrastruktur. Ohne eine vernünftige Kontingentierung der Zuwanderung geht es nicht.
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
SMD Kölliken: Wer war verantwortlich?
Natürlich sind jetzt alle Verantwortlichen tot. Aber bei den ersten Anzeichen dieser Katastrophe waren sie es noch nicht. Und sie wurden damals rechtlich nicht belangt.
- -
May 2015 Kommentar zu
Politik zurück an den Ässtisch!
Leider wird der gemeinsame Ässtisch in den Schweizer Haushalten immer seltener, weil auch die gemeinsam verbrachte Freizeit in der Familie immer seltener wird und das Interesse an politischen Fragen abnimmt.
-