Chantal Galladé SP , Nationalrätin

Chantal Galladé
Chantal Galladé SP
Wohnort: Winterthur
Beruf: Berufsfachschullehrerin
Jahrgang: 1972


Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Mindestprostitutionsa​lter auf 18 anheben
Die Schweiz ist das einzige europäische Land, das die Prostitution 16-jähriger erlaubt. Das ist falsch.Vor einem Jahr begleitete ich die Zürcher Stadtpolizei eine Nacht lang durchs Rotlichtmilieu

Seite 1 von 1

Dafür setze ich mich ein

Gute Bildung für alle, erneuerbare Energien und eine sinnvolle Sicherheitspolitik.



Das habe ich erreicht

Man erreicht in Bern nur zusammen mit anderen etwas, nicht allein. Auf meine Intervention hin wurden mehr Lehrstellen und Praktikumsplätze errichtet. Ich habe zusammen mit anderen an verschiedenen Bildungsgesetzen gearbeitet und mich für ein zeitgemässes Jugend- und Sportförderungsgesetz stark gemacht. Einige Anliegen von mir sind unterwegs, zum Beispiel die Anhebung des Mindestalters für Prostitution auf 18 Jahre (heute 16) oder dass bei Fehl- und Totgeburten der Selbstbehalt entfällt, was heute leider nicht der Fall ist. Weiter habe ich an einigen Volksinitiativen mitgearbeitet, so zum Beispiel die Waffenschutzinitiative, die Raserinitiative, die Initiative: Pädophile dürfen nicht mehr mit Kindern arbeiten oder die Zürcher Initiative Strom für morn, die auf erneuerbare Energien setzt.



Meine politischen Ämter und Engagements


1997-2003 Kantonsrätin
2011- Präsidentin Lesen und Schreiben Schweiz
2003- Nationalrätin




Meine neusten Kommentare