Wahlen > Kantonale und kommunale Wahlen,

Dafür engagiere ich mich

Artikel weiterempfehlen



Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Ja ich bin jung. Ja ich habe we­ni­ger Er­fah­rung als an­de­re. Doch ich habe Mo­ti­va­tion und Durchhaltevermögen. Das ist eine stärke von uns Jun­gen. Wir sehen die Welt aus einem an­de­ren Blick­win­kel. Wir wol­len etwas verändern. Des­halb habe ich mich für die BDP auf­stel­len lassen.

Und dafür setze ich mich ein:

Sicherheit

  • Dank vermehrter Überwachung mit elektronischen Hilfsmitteln, wie Kameras soll die Sicherheit im öffentlichen Raum St.Gallen erhöht werden
  • Bestrafungen müssen härter und konsequenter durchgesetzt werden
  • Die Präsenz der Polizei ist vor allem während der Freitag- und Samstagnacht an kritischen Orten zu erhöhen

Migration und Ausländerpolitik

  • D​ie wenigen kriminellen Ausländer und solche, die unser System missbrauchen, haben in der Schweiz nichts verloren
  • Alle anderen müssen integriert und aktiv unterstützt werden
  • Integration ist bis zu einem gewissen Punkt notwendig um hier leben zu können und muss auch eine Bedingung sein
  • Ich setze mich klar gegen Rassismus ein. Ausländer sind ein Teil unserer Schweiz. Sie unterstützen uns wirtschaftlich und finanziell. Aber am wichtigsten: Sie sind Menschen wie wir!

Gewerbe

  • Das Gewerbe in der Ostschweiz stärken und für potenzielle Zuzüger attraktiv machen

Energie und Umwelt

  • Der Landschafts- oder Denkmalschutz darf alternativen Strom- und Energiequellen nicht im Weg stehen

öffentliche​r Verkehr

  • Die Ostschweiz ist noch immer schlecht mit der Schweiz verbunden (SBB), dies gilt es zu ändern
  • Das Ostschweizer öV-Netz soll weiter ausgebaut und verbessert werden

Politik - Ein Miteinander, kein Gegeneinander

Mein wichtigstes Ziel ist, die Politik wieder auf Sachziele zu lenken. Es braucht alle Parteien und Politiker um vernünftige Lösungen zu finden. Politik ist ein ständiges Finden von Kompromissen. Das funktioniert nur wenn wir sachbezogen diskutieren. Das wurde in den letzten Jahren vergessen. Es wird nur noch Wahlpolitik betrieben und keine Sachpolitik. Wir als Politiker sollten die Interessen des Volkes vertreten, gerade in einer solchen Krisenzeit. Es ist Zeit, Zeit das Vertrauen in die schweizer Politik zu stärken, für eine starke Schweiz in einer alles andere als einfachen Zeit.


Keine Artikel verfügbar

Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]



Stefan Kirchgraber sagte February 2012

Danke für Ihr Engagement - bitte auch zu meinem Wohle.

http://www.​vimentis.ch/dialog/re​adarticle/politische-​fehlentscheide---waru​m-passieren-sie/


Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

60%
(5 Stimmen)
Christoph Reuss sagte February 2012

Zitat: "Wir als Politiker sollten die Interessen des Volkes vertreten, gerade in einer solchen Krisenzeit. Es ist Zeit, Zeit das Vertrauen in die schweizer Politik zu stärken, für eine starke Schweiz in einer alles andere als einfachen Zeit."

Wenn Sie das nun noch Ihrer Bundesrätin beibringen könnten...



Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?