Bildung, Forschung > Sonstiges,

Ist Karl Willimann noch tragbar?

Artikel weiterempfehlen



Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

So wie Wil­li­mann seine ei­gene Kom­mis­sion in der bz vom 18. April 2012 öffentlich an­greift ist nicht nur ein po­li­ti­sches No-Go son­dern schlicht und ein­fach tiefste Schub­lade der po­li­ti­schen Kul­tur. Wie er die Mit­glie­der der landrätlichen Bil­dungs­kom­mis­sio​n be­schimpft und ihnen un­ter­stellt nur ihre Par­ti­ku­la­r­in­ter​­es­sen zu ver­tre­ten, ist eines Volks­ver­tre­ters nicht würdig.

 

Es braucht in jeder Kommission die Querdenker und die konstruktiv kritischen Stimmen um zu guten Lösungen zu kommen. Herr Willimann outet sich in diesem bz-Artikel aber als destruktiver Politiker ohne die Bereitschaft zur Reflexion. Er ist aus seiner Sicht der einzige objektiv Handelnde und er vertritt DIE Wahrheit. 

 

Das Kultur- und Bildungsbewusstsein von Karl Willimann ist bekannt und es passt perfekt in den allgemeinen SVP-Raster. Für mich ist Karl Willimann als Präsident der Bildungskommission schon lange nicht mehr tragbar, aber nach dem heutigen Auftritt in der bz ist höchste Zeit zu gehen.

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

14%
(7 Stimmen)
Rolli Anderegg sagte April 2012

" Das Kultur- und Bildungsbewusstsein von Karl Willimann ist bekannt und es passt perfekt in den allgemeinen SVP-Raster. Für mich ist Karl Willimann als Präsident der Bildungskommission schon lange nicht mehr tragbar, aber nach dem heutigen Auftritt in der bz ist höchste Zeit zu gehen."

Sie geben da aber sehr militante und ehrverletzende Töne von sich, werter Hector Herzig. Ich denke die GLP hat selber genug Dreck am Stecken. Oder schon vergessen, dass Herr Bäumle neulich in der Dübendorfer Stadtregierung das Kollegium hintergangen hat?? Und Sie regen sich da auf wegen einem harmlosen Zeitungsartikel?! Ihr grossartiger GLP-Präsident wurde dann auch schon wegen characherlichen Mängel als Chef einer Kommission entmachtet!! Sie haben Grund genug zuerst die eigenen Leute zu mässigen, bevor Sie auf andere Parteien eindreschen und den Moralapostel spielen. In Sachen Moral und Anstand gibt die GLP nämlich kein gutes Bilde ab!!

http://pro-swissn​ess.jimdo.com/2012/04​/09/im-reich-der-rote​n-bananenrepublik-von​-doppelmoralisten-sch​einheiligen-und-heuch​lern/



Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



36%
(11 Stimmen)
Kurt Anton Brugger sagte April 2012

Hallo Herr Herzig, warum ist Herr Willimann nicht mehr tragbar. Weil er von der SVP ist und eine andere Meinung vertritt als die Ihrige oder jene der neuen mitte-links Mehrheit? Vielleicht wissen Sie noch nicht, als frisch gewä-hlter NR der BDP, dass Kommissionsarbeit nicht verteilen von Streicheleinhei-ten bedeutet, sondern verbaler Schlagabtausch, mit dem Ziel Lösungen zu finden die erstens mehrheitsfähig sind, und zweitens unser Land vorwärts bringen.

Wenn ich lese, dass Sie sich anmassen die Meinung-Willimann als destruktiv zu bezeichen, dann setzen vor allem Sie selber sich dem Verdacht aus, die alleinige Wahrheit gepachtet zu haben.


Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

22%
(9 Stimmen)
J. Nyffeler sagte April 2012

Sehr geehrter Herr Herzig
was haben Sie gegen Personen die sich wagen den Mund aufzumachen??
Freund​liche Grüsse


Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?