Umwelt, Klima, Energie > Atomenergie,

Wer auf Atomstrom setzt denkt nicht wirtschaftlich!

Artikel weiterempfehlen



Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Wer auf Atom­strom setzt denkt nicht wirtschaftlich!

Abse​nder:
Mi­chel Ebin­ger, Rotkreuz
am: 11:31

 

 

 

Man merkt es gut, wenn man die Me­dien­mel­dun­gen und Le­ser­briefe ver­folgt, aus­ser man ist wirk­lich völlig fest­ge­fah­ren, der Aus­stieg vom Aus­stieg wird vor­be­rei­tet. Dass ist dumm, den das Pro­blem des Atom­stro­mes ist nicht nur die nicht gelöste End­la­ge­rung, son­dern auch die ver­al­tete Tech­no­lo­gie. Egal wie si­cher Atom­kraft­werke sind, an­ge­sichts des Zerstörungspotentials​ eines noch so un­wahr­schein­li­che​n Gaus ist der Ein­satz von Atom­strom ein­fach nicht mehr ver­ant­wort­bar. Zudem ist Atom­strom zu teu­er. Was mich je­doch am Meis­ten stört ist, dass wir beim Aus­stieg aus dem Aus­stieg nicht vorwärts schauen und neue Tech­no­lo­gien ent­wi­ckeln sowie die Einsparungsmöglichkei​ten op­ti­mie­ren. Länder die am Atom­strom fest­hal­ten haben es ein­fa­cher, die Po­li­ti­ker müssen sich we­ni­ger an­stren­gend, aber in 10-15 Jah­ren haben wir einen nicht mehr auf­zu­ho­len­den tech­no­lo­gi­schen Rückstand. Hinzu kommt, was meis­tens ver­ges­sen wird, dass Uran end­lich ist, wie Öl. Wir müssen uns auf er­neu­er­ba­ren Ener­gien kon­zen­trie­ren. ob wir wol­len oder nicht, alles an­dere ist nicht wirt­schaft­lich ge­dacht. Als letz­tes Ar­gu­ment, der Abbau von Uran gehört zu den Umweltschädlichsten Hand­lun­gen von uns Men­schen. Zudem zerstören wir die Grund­lage gan­zer in­di­ge­nen Völkern. Nur wer keine Ah­nung von Wirt­schaft hat, hält am Atom­strom fest. Natürlich wird es nicht ein­fach, blauäugig überlasse ich den links-grünen, aber eine Her­aus­for­de­rung ist es, die es sich lohnt an­zu­pa­cken. Wir kom­men wei­ter als mit ver­al­te­ten aber ein­fa­che­ren We­gen.


Vimentis Publikationen zu diesem Thema

Kommentare von Lesern zum Artikel

Die Kommentarfunktion wurde vom Autor des Blogs geschlossen.