Heinz Mahler

Heinz Mahler
Heinz Mahler
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Bloss geforderte Revision der Wehrpflicht oder Armee Adee ?
BR Mau­rer will die Wehr­pflicht bei­be­hal­ten und hat zu der er­folg­rei­chen Ein­rei­chung der Gsoa In­itia­tive "Ja für Auf­he­bung der Wehr­pflicht" eine Mit­tei­lung ver­fasst.
Akustische Folter des Opernhaus
Akus­ti­sche Fol­ter des Opern­haus bräuchte keine Steu­er­gel­der Bin über den TA Ar­ti­kel ge­stol­pert und habe mal ge­schaut was die Hin­ter­gründe die­ses Ar­ti­kel be­deu­
Nein zu unnötigen faktischer Obfelder Privatstrasse
Stim­men Sie Nein zu:Fak­ti­scher Pri­vat­strasse auf Kos­ten der Natur und Steu­er­zah­ler wovon we­nige pro­fi­tie­ren.­Meh​r Ob­fel­der/Ot­ten­ba­​cher und Muri dur

Seite 1 von 1





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 6 Stunden Kommentar zu
Ausbeutung der Einwanderer / Lohndumping
Vielen Dank für Ihre Antwort, Schwätzer findet man vor allem in der SVP-Erbschleicherpart​ei. Die bringen keine Lösungen, (warum wohl !?)
Ich weise nur darauf hin.
-
Vor 18 Stunden Kommentar zu
Ausbeutung der Einwanderer / Lohndumping
Was wollten Sie uns mitteilen ?
- -
Vor einem Tag Kommentar zu
Ausbeutung der Einwanderer / Lohndumping
Da haben Sie recht Herr Pfister, vor allem unter dem Kriterium das Motiviertes Personal eben gut arbeitet wenn auch das Arbeitsklima und Lohn stimmt. Dafür wird weiter mit Immobilien abgezockt, wer sich die Miete nicht leisten kann ist gemäss den Bürgerlichen CVP, FDP und SVP-Erbschleicherpart​ei, faul, selber schuld, ein Ausländer, Scheininvalider oder Scheinrentner.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Wir brauchen keine neue Nationalhymne!
Schon lustig mit was Parlamentarier sich selber beschäftigen. Es ist deshalb nur richtig solche anstössigen Hymnen ersatzlos zu streichen.
-
Vor 10 Tagen Kommentar zu
Nein zur chauvinistischen Ecopop-Initiative
Ich vermisse gänzlich die Argumente bei H.Naef. Ich sehe schon das Migration Vorteile bringt, allerdings gibt es unterschiedliche Gründe. Dazu auch die Frage weshalb ca. 80`000 pa. Einwandern und nur wenige Auswandern. Herr Naef die Sache sicher anders beurteilen würde, würde seine Stelle gekündigt und seinem NR Sitz enthoben und er die Stelle als Taxifahrer in Paris antreten müsste.
Ich glaube nicht das 80K Immigranten pa. den niedergelassenen hier gefällt.
-
Vor 10 Tagen Kommentar zu
"Rente weg - IV macht Kranke per Bundesgericht wieder gesund
Das haben wir bekanntlich der SVP-Erbschleicherpart​ei zu verdanken, die SVP gaukelt vor diese Partei würde sich für die Bürgerinnen einsetzen. In Wahrheit setzt sich die SVP-Erbschleicherpart​ei ein um Bürgerinnen abzocken und bescheissen können.
-
Vor 10 Tagen Kommentar zu
Nein zur chauvinistischen Ecopop-Initiative
Es gibt übrigens eine Dokumentation welche in England und Frankreich verboten wurde auszusenden. Diese kann aber auf vimeo gesehen werden. Diese zeigt die Problematik der Population so wie sie ist. Herr Naef bringt auch keine Argumente und schwätzt um das Thema herum, bei seiner NR Gage auch verständlich.

http://www.ironic​sans.com/2011/02/its_​people.html
-
Vor 15 Tagen Kommentar zu
Warum wir den "GRIPEN" brauchen...
Fachleute welche ein FIS Heer und anderer teuren Schrot beschafft haben, dies natürlich mit dem SVP-Erbschleicherpart​ei Bundesrat als Chef.
-
Vor 16 Tagen Kommentar zu
"Rente weg - IV macht Kranke per Bundesgericht wieder gesund
Herr Josef Küng
Sie können oder konnten die Schuldzinsen sowie der Unterhalt bei der Steuer abziehen, dazu auch der durch den Immobilienbesitz verursachten Gewinnungskosten Überhang von der Steuer abziehen, was sich EK Steuer mildernd auswirkt. Zusätzlich sind Immobesitzer welche mittels PK Gelder ihre Immobilie finanzieren und über Altersvorsorge abbezahlen steuerlich bevorteilt. Dazu der Kapitalgewinn kaum nennenswert versteuert werden muss und auch keine Sozialabgaben fällig sind.
Vom EK Abziehen und von dem Vorteil daraus keine Steuern bezahlen, geht nicht. Manche meinen schon sie hätten das 5er und sWeggli zugute.
Zur Zeit sind eher die überbewerteten Immobilien das Problem und die Immoinvestoren welche viel zu hohe Renditen erhalten.
-