Lexikon: Raumplanung

Raumplanung wird definiert als ein gezieltes Eingreifen auf die räumliche Entwicklung der Gesellschaft, der Wirtschaft und der natürlichen, gebauten und sozialen Umwelt in einem bestimmten Gebiet.

Als Überbegriff umfasst die Raumplanung alle räumlichen Planungen des Staates und zwar auf allen Ebenen (Bund, Kanton, Gemeinde) und in allen raumrelevanten Sachgebieten, wie beispielsweise im Verkehr, in der Umwelt, in der Wirtschaft, in der Gesellschaft usw.

Die Raumplanung nimmt eine Koordinationsfunktion wahr, indem sie die räumlichen Problemfelder wahrnimmt und diese im Raum abzustimmen versucht. Sie soll den Lebensraum im Gesamtzusammenhang und die Entscheidungs- und Handlungsspielräume kommender Generationen berücksichtigen.

 

Siehe auch
Keine weiteren Lexikoneinträge gefunden
Weblinks / Quellen
Keine gefunden.
 
Lexikoneintrag bewerten

Bitte bewerten Sie diesen Lexikoneintrag, damit wir das Lexikon gezielt weiter verbessern können. Gerne nehmen wir auch Ihre Änderungsvorschläge oder Kritik entgegen:

Bewertung:  
 
   

Kommentar / Änderungsvorschlag:* (*optional)

 
 

Vimentis finanziert sich durch die Spenden privater Gönner.
Sie können dieses Glossar/Lexikon kostenlos in Ihre eigene Webseite einbauen! Mehr Infos

Artikel wurde am 30.12.2011 zuletzt aktualisiert