Einfach, schnell und neutral informiert
Wahlen > Kantonale und kommunale Wahlen
Portrait: BDP – Bürgerlich Demokratische Partei Zürich

-

Weiterempfehlen per:


AllgeAllgemeine Ausrichtung

Die BDP fördert unterschiedliche Familienmodelle und setzt sich für eine qualitativ gute Bildung ein. Zudem setzt sich die BDP für mehr Entschlossenheit in der Justiz ein und will durch eine massvolle Ausgabenpolitik Steuersenkungen ermöglichen.

Positionen zu wichtigen politischen Fragen

Um die Kantonsfinanzen im Gleichgewicht zu halten, will die BDP den Verwaltungsaufwand reduzieren.

Um die Wettbewerbsfähigkeit des Kantons Zürich zu erhöhen, will die BDP den Steuerfuss stabil auf dem heutigen Niveau halten.

Um das stetig steigende Verkehrsaufkommen zu bewältigen, will die BDP den öffentlichen und den individuellen Verkehr gleichermassen fördern. Dabei sollen vor allem innovative Ideen unterstütz werden, die das Verkehrsaufkommen umweltschonender und effizienter machen. Zudem fordert die BDP attraktive Preise für Einzelfahrten im öffentlichen Verkerhr.

Um den CO2-Ausstoss zu reduzieren, will die BDP neue Technologien konsequent einsetzen und die Forschung in umweltschonenden Technologien fördern. Zudem sollen alternative Energiequellen weiter gefördert werden.

Um die Energieversorgung in der Schweiz auch zukünftig sicherzustellen, will die BDP erstens den Stromverbrauch reduzieren, indem Stromsparmassnahmen weiter gefördert werden. Zweitens sollen alternative Energien weiter gefördert werden.

Um die öffentliche Sicherheit im Kanton Zürich zu stärken, will die BDP die die Polizeipräsenz in heiklen Zonen vergrössern. Deshalb setzt sich die BDP für mehr finanzielle Mittel ein. Zudem fordert die BDP im Kampf gegen die zunehmende Gewaltbereitschaft von Jugendlichen ein funktionierender Informationsaustausch zwischen den Behörden, Ämter und Schulen. Schliesslich setzt sich die BDP für eine rasche Umsetzung der Strafen ein.

Im Bereich der Integrationspolitik vertritt die BDP die Meinung, dass die Zuwanderung von qualifizierten Arbeitskräften für die Schweiz wirtschaftlich notwendig ist. Ausländer, die sich aber nicht integrieren wollen oder die Verfassung nicht respektieren, verdienen kein Gastrecht. Zur Integration gehört auch das Erlernen einer Landessprache.

Um das Schulsystem zu verbessern, will die BDP die Leistungsorientierung in der Schule wieder vermehrt in den Mittelpunkt rücken. Zudem soll das Volksschulgesetz konsequent umgesetzt werden.

Die BDP will die Kostenexplosion im Gesundheitswesen stoppen, indem vermehrt Generika eingesetzt wird. Zudem will sie die Hausarztmedizin stärken, um so hohe Spitalkosten zu vermeiden. Weiter setzt sich die BDP für den Ausbau spitalexterner Betreuungsangebote wie Spitex ein. Schliesslich müssen die Leistungen der Grundversicherung überprüft und reduziert werden. Schönheitsoperationen, Lifestyle- und Wellnessangebote sollen nicht von der Grundversicherung übernommen werden.

Um die soziale Gerechtigkeit zu gewährleisten, will die BDP ein flexibles

flexibles Rentenalter einführen.


Literaturverzeichnis [ ein-/ausblenden ]


Text weiterempfehlen:  

Jetzt informiert bleiben!

Im­mer ein­fach und schnell Be­scheid wis­sen ü­ber Ab­stim­mun­gen und ak­tuel­le po­li­ti­sche The­men!

Tra­gen Sie sich kos­ten­los ein und wir in­for­mie­ren Sie acht mal pro Jahr ü­ber das Er­schei­nen der neus­ten In­for­ma­tio­nen.

Ihre E-Mail:

Text bewerten:

Sie haben den Text gelesen?
Bitte bewerten Sie ihn, damit wir unsere Qualität weiter sichern können. Danke!

Neutralität:
Einfachheit:
Gesamthaft:
Verbesserungsvorschläge / Feedback
optional
 
Zahlen & Fakten

Wähleranteil Kantonsratswahlen

(07):

NA**
Regierungsrat (2010):NA**
Kantonsrat(2010):NA**

Kandidaten in fol­gen­den Wahlkreisen:
Sadt Zü­rich Kreis 3&9, 6&10, 7&8, 11&12, Die­ti­kon, Af­fol­tern, Hor­gen, Mei­len, Hin­wil, Us­ter, pfäf­fi­kon, Stadt Win­ter­thur, Win­ter­thur-­Land, An­del­fin­gen, Bülach, Dielsdorf.

Homepage:www.bdp-zh.info
Wahlportal:-


Positionierung:



Politische Landkarte

Erklärung zur Positionierungs­grafik:

Auf der ho­ri­zon­ta­len Achse be­deu­tet eine Po­si­tion links eine auf So­zia­les aus­ge­rich­tete Po­li­tik (mehr Umverteilung) und eine Po­si­tion rechts eine wirt­schafts­ori­en­tierte Hal­tung (we­ni­ger Umverteilung).

Auf der ver­ti­ka­len Achse be­deu­tet eine Po­si­tion in der obe­ren Hälfte eine Wert­hal­tung der Mo­der­ni­sie­rung und Öff­nung, eine Po­si­tion in der un­te­ren Hälfte eine Wert­hal­tung der Be­wah­rung und Ab­schot­tung (Ab­gren­zung ge­gen­über Fremden).

Die Po­si­tio­nie­rung ba­siert auf den Ab­stim­mun­gen der Jahre 2005/2006 und stellt keine Pro­gnose über die der­zei­tige und zu­künf­tige Po­si­tio­nie­rung dar.


* in der Klam­mer steht je­weils die ge­samte Anzahl

** Nicht angetreten

Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

Noch keine Beiträge vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?