Einfach, schnell und neutral informiert
Wahlen > Kantonale und kommunale Wahlen
Portrait: GLP – Grünliberale Partei Zürich

-

Weiterempfehlen per:


Allgemeine Ausrichtung

Mit einem grünen Kern und liberalem Handeln wollen die Grünliberalen Umweltaspekte, Soziales und wirtschaftliche Interessen zusammen bringen. Sie setzen soweit möglich auf die Eigenverantwortung der Bürger. Es sollen deshalb in erster Linie Anreizmechanismen und nur wo nötig Verbote und Gebote zur Anwendung kommen.

Positionen zu wichtigen politischen Fragen

Zur Sicherung der Kantonsfinanzen spricht sich die GLP für Sparmassnahmen im Strassenbau, der Landwirtschaft und der Polizei aus. Zudem will die GLP im Sozialbereich und in der Bildung die Effizienz erhöhen. Steuersenkungen betrachtet die GLP gegenwärtig als unverantwortlich.

Um die Wettbewerbsfähigkeit des Kantons Zürich zu erhöhen, will die GLP insbesondere eine hohe Qualität an öffentlicher Infrastruktur bewahren. Zudem will die GLP Innovationen fördern.

Um das stetig steigende Verkehrsaufkommen zu bewältigen, will die GLP ein Road Pricing System einführen. Zudem setzt sich die GLP für die Abschaffung von Steuerabzügen für lange Arbeitswege ein, weil dies falsche Anreize setzt. Weiter will die GLP einen Ausbau der S-Bahn und auf kapazitätssteigernde Strassenbauten verzichtet wird.

Um den Schweizer CO2-Ausstoss zu reduzieren, wollen die Grünliberalen die bisherigen Motorfahrzeugsteuern abschaffen und durch eine vom Schadstoffausstoss abhängige Abgabe ersetzen. Zudem wollen sie, dass Neuwagen, die mit Diesel betrieben werden, nur noch mit Partikelfilter zugelassen werden.

Um die Energieversorgung in der Schweiz auch zukünftig sicherzustellen, setzt die GLP auf eine Kombination von Förderung energieeffizienter Technologien und eine Steigerung der Energieeffizienz in der Industrie und Privatbereich.

Die GLP bezieht keine Stellung dazu, wie die öffentliche Sicherheit im Kanton Zürich gestärkt werden sollte.

Die GLP bezieht keine Stellung zur Integrationspolitik.

Um das Schulsystem zu verbessern, will die GLP einen stärkeren Fokus auf die Fächer Mathematik und Deutsch legen. Zudem will die GLP eine stärkere Förderung der Leistungsstärkeren. Weiter sollen fremdsprachige Kinder ab Kindergarten in Deutsch unterrichtet werden.

Die GLP bezieht keine Stellung, wie die Kostenexplosion im Gesundheitswesen gestoppt werden kann.

Um die soziale Sicherheit zu gewährleisten, will die GLP die Eigenverantwortung stärken. Gleichzeitig möchte die GLP auch die Chancengleichheit stärken. Zudem will die GLP die Anreize für Arbeitgeber erhöhen, nicht voll leistungsfähige Arbeitnehmer einzustellen.


Literaturverzeichnis [ ein-/ausblenden ]


Text weiterempfehlen:  

Jetzt informiert bleiben!

Jetzt ein­tragen und im­mer ein­fach und sch­nell infor­miert sein!

Tra­gen Sie jetzt Ihre E-Mail­adres­se ein und wir infor­mieren Sie sobald ein neuer Text von Vimentis zu aktuellen poli­tischen Themen er­scheint. Damit sind Sie im­mer auf dem laufen­den.

Text bewerten:

Sie haben den Text gelesen?
Bitte bewerten Sie ihn, damit wir unsere Qualität weiter sichern können. Danke!

Neutralität:
Einfachheit:
Gesamthaft:
Verbesserungsvorschläge / Feedback
optional
 
Zahlen & Fakten

Wähleranteil Kan­tons­rats­wah­len (07):5.8%
Regierungsrat(2010):0 (7)*
Kantonsrat(2010):10 (180)*


Kandidaten in fol­gen­den Wahlkreisen:

Sadt Zü­rich Kreis 1&2, 3&9, 4&5, 6&10, 7&8, 11&12, Die­ti­kon, Af­fol­tern, Hor­gen, Mei­len, Hin­wil, Us­ter, pfäf­fi­kon, Stadt Win­ter­thur, Win­ter­thur-­Land, An­del­fin­gen, Bülach, Dielsdorf.


Homepage:www.zh.grunliberale.ch
Wahlportal:-


Positionierung:



Politische Landkarte

Erklärung zur Positionierungs­grafik:

Auf der ho­ri­zon­ta­len Achse be­deu­tet eine Po­si­tion links eine auf So­zia­les aus­ge­rich­tete Po­li­tik (mehr Umverteilung) und eine Po­si­tion rechts eine wirt­schafts­ori­en­tierte Hal­tung (we­ni­ger Umverteilung).

Auf der ver­ti­ka­len Achse be­deu­tet eine Po­si­tion in der obe­ren Hälfte eine Wert­hal­tung der Mo­der­ni­sie­rung und Öff­nung, eine Po­si­tion in der un­te­ren Hälfte eine Wert­hal­tung der Be­wah­rung und Ab­schot­tung (Ab­gren­zung ge­gen­über Fremden).

Die Po­si­tio­nie­rung ba­siert auf den Ab­stim­mun­gen der Jahre 2005/2006 und stellt keine Pro­gnose über die der­zei­tige und zu­künf­tige Po­si­tio­nie­rung dar.


* in der Klam­mer steht je­weils die ge­samte Anzahl

Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

Noch keine Beiträge vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?