Verkehr > Sonstiges,

Luzern wird im Verkehr ertrinken

Artikel weiterempfehlen



Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Es ist eine Bin­sen­wahr­heit: Mehr Stras­sen zie­hen mehr Ver­kehr an. Wenn am Gott­hard die 2. Röhre ge­baut wird, ist es si­cher, dass es da­nach mehr Ver­kehr geben wird. Mit einer 2. Röhre müssen vor­her die da­hin­ter­lie­gen­de​n Pro­blem­stel­len gelöst wer­den. Lu­zern hat schweiz­weit fast am meis­ten Stau – auch ohne die heu­ti­gen Bau­stel­len. Lu­zern wird ohne Ge­gen­mass­nah­men er­trin­ken im Ver­kehr. Ich for­dere vom Bun­des­rat ganz klar vor­her die Rea­li­sie­rung des By­pas­ses Lu­zern. Zusätzliche Ver­kehrs­pro­bleme wird es si­cher auch an den Gren­zen in Chi­asso und Ba­sel, rund um Lu­gano und an der Kreu­zung der A1 mit der A2 ge­ben. Wie sol­len diese Ver­kehrs­punkte ent­las­tet wer­den? Dar­auf er­warte ich vom Bun­des­rat Ant­wor­ten.


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

40%
(5 Stimmen)
Roland Steiner sagte Juli 2012

Was nützt die zweite Röhre wenn schlussendlich der Stau vom Tunnel an die Grenze verlagert wird?

http://www.t​agesanzeiger.ch/panor​ama/vermischtes/Freie​-Fahrt-gen-Sueden-/st​ory/19377712

Es gibt sicher Engpässe auf unseren Strassen die jährlich mehr Staustunden als der Gotthard aufweisen. Dort sollte das Geld investiert werden.


Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

40%
(10 Stimmen)
Thomas Steffen sagte Juni 2012

Bypass Luzern ? Jetzt nachdem man am Sonnenberg die letzten 2 Jahre den Verkehr gestaut hat ? Kommt mir vor wie wenn man eine 2. Gotthardröhre baut und dann den Verkehr nur für die Velofahrer frei gibt.

Ich wäre für Park-and-Ride für die Stadt Luzern. Fertig, das würde den Verkehr stoppen. Beim Verkehrshaus gibts mehr Parkplätze und von dort einen Shuttel alle 5 Minuten. Auch bei anderen Zentralpunkten vor Luzern könnte man das machen.

Nicht immer gleiche beim Bund anklopfen und nach Lösungen betteln. Selber denken wäre angebracht.


Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

45%
(11 Stimmen)
Roland Steiner sagte Juni 2012

Bevor die 2te Röhre am Gotthard gebaut wird, gäbe es noch viele dringlichere Orte wo dieses Geld investiert werden könnte. Ich wohne im Kanton Uri und hoffe, dass die zweite Röhre nicht kommt. Zusammen mit mir hofft auch ein grossteil der Bevölkerung hier (wie die letzten Abstimmungen gezeigt haben). Wenn dies von der Regierung und den Medien anders dargesteltt wird, ist das ein vorspielen falscher Tatsachen. Wir Urner wollen die 2te Röhre nicht. Und so viel ich weiss, die Tessiner auch nicht.


Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



62%
(13 Stimmen)
Werner Nabulon sagte Juni 2012

Ja, Herr Werner Witschi,
Wir sind am fertigstellen des längsten Eisenbahntunnels der Welt. Und das ist in etwa alles war wir zustande brachten.
Die ganze Zubringerlinien fehlen noch. Fehlplanungen, Einsprachen, Prioritäten setzen, jeder in seiner Region, kommt mir in etwa so vor wie vor der Zusammenlegung der SBB 1902.
Einsprachen gegen die Bahn, sind etwa aus der gleichen Ecke gekommen, wie Einsprachen gegen Nationalstrassen.
8 ½ Stunden braucht ein Huckepack von Grenze zu Grenze. Und man wundert sich, dass dies nicht besser genutzt wird. Seit der Abstimmung „Alpenschutz“ 1994, heute schreiben wir 2012, also 18Jahre hat man es noch immer nicht fertig gebracht, die Eckmasse anzupassen.

Ja, es ist möglich, womöglich auch richtig da die Strecke via St Gotthard eine der Kürzesten ist Nord Süd, das man aus ökonomischen aber auch ökologischen Gründen diese Strecke befährt.
Setzt aber eine funktionierende Nord-Süd Wirtschaft voraus, setzt weiter voraus, dass Angestellte sich weiterhin Ferien in Italien leisten können.

Wenn dieser Verkehr durch 2Röhren ohne Ampel am Tunnel geführt wird, entstehen normalerweise keine Staus mehr. (Zwingend LKW auf die Bahn). Und dieser Mehrverkehr wird nicht mehr Abgasen produzieren als heutige 14km lange Staus.

Herr Albert Vitali, bevor die Fahrzeuge / wenigstens ein Teil davon, nach Luzern kommen, fahren sie bei Zürich vorbei. Im Gegenverkehr zu Ihren LU Fahrzeugen, welche nach Zürich arbeiten kommen. Muss wohl so sein. Sie kriegen es auch nicht hin, die ZG Fahrzeuge nach LU zu holen, weil anscheinend Luzern einfach eine Provinzstadt ist.

Jammern auf sehr hohem Niveau ist das.



Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



55%
(22 Stimmen)
werner witschi sagte Juni 2012

Transit konsequent auf die Schiene und dafür haben wir ja den längsten Eisenbahntunnel der Welt gebaut.


Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

73%
(22 Stimmen)
Peter R. Aebi sagte Juni 2012

Immer wieder wird argumentiert, dass mehr Strassen mehr Verkehr zur Folge haben. Das ist richtig, richtig ist aber auch dass die Zunahme des Verkehrs auch bei gleichbleibender Kapazität im Strassennetz erfolgt. Bei einem Szenario von 10 Mio. Einwohner!! wird es auf den Schweizer Strassen nur noch Staus geben, wenn nicht zusätzliche Kapazitäten gebaut werden. Also 2. Röhre am Gotthard, Umfahrung Rapperswil, Fortsetzung Zürich-Oberland-Autob​ahn etc.etc.


Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



83%
(18 Stimmen)
Manfred Eberling sagte Juni 2012

Vorläufig ertrinkt (um nicht sagen zu müssen, ersäuft) Luzern und seine Umgebung in seinen ewig dauernden Baustellen.


Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?