Heinz Kremsner SP

Heinz Kremsner
Heinz Kremsner SP
Wohnort:
Beruf: Kontakt: Heinz.Kremsner@gmx.ch
Jahrgang: 1954


Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






SVP will Gauner belohnen - Busse der Credit Suisse
SVP will Gau­ner be­loh­nen - Busse der Cre­dit Suisse
Gripen adieu - by by by - das wars
­Die Be­völ­ke­rung hat sich erst­mals in einer Ab­stim­mung über si­cher­heits­po­li­t​i­sche Fra­gen gegen die Armee ge­stellt
Dürfen Richter Personen an Pranger stellen ? Mittelalter ?
Be­kannt­lich gab es frü­her den Pran­ger. Da wur­den Leute "von Amtes we­gen" der All­ge­mein­heit zur Schau ge­stellt htt­p://­de.wi­ki­pe&​s
Kanton Bern - SVP will keine 75 Mill. sparen - Heuchelei ?
Im Kt Bern gibt es die be­son­dere Form der Fi­nan­zie­rung der Pfarrerlöhne aus all­ge­mei­nen Steu­er­gel­dern. Das heisst je­der/jede der/­die Steu­ern be­zahlt (egal ob Mus­lim; Mor­

Seite 1 von 1

Dafür setze ich mich ein

Vieles



Das habe ich erreicht

Vieeeeeeeeeel. Bin stolz darauf.
Habe Mutter Helvetia besucht. Hier ist sie mit mir http://jamessbbond.magix.net/public/Photo/mein_Bild_qhdr.jpg
Sie sagte mir: wählt SP.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Kontakt: Heinz.Kremsner@gmx.ch Ich und Mutter Helvetia http://jamessbbond.magix.net/public/Photo/mein_Bild_qhdr.jpg



Meine neusten Kommentare

Vor 5 Tagen Kommentar zu
Alle Parteien überlassen das Feld der SVP
Ach Herr Limmaa: Der Knill und Knill siehe http://www.knill.com/​ kenn ich schon lange. Weiss auch was er zum Fall Fetz schrieb. Nichts neues.

Was er vergisst:
- die Sonntagszeitung hat um Juli 2004 über Behring berichtet und seine betrügerischen (schneeballsystem) Geschäfte . Auch über die Stiftung Pro Facile (mit Geld von Behring finanziert) wurde berichtet
- am 19. Oktober 2004 wurde Behring verhaftet
http://arc​hiv.onlinereports.ch/​2004/BehringHaft.htm


Bereits im Juli 2004 hat Fetz über die Beziehung zu Behring und Parteispende orientiert und mitgeteilt dass Geld auf Sperrkonto geht

Sie war in der Stiftung Pro Facile zusammen mit Roberto Zanetti im Vorstand. In der Stiftung war auch Behring im Vorstand und hatte Gelder in der Stiftung. Darüber haben Zanetti und Fetz im Juli 2004 an 2 Pressekonferenzen orientiert.
Es gingen keine Gelder verloren. Gemäss der damaligen Finanzaufsicht haben sich Zanetti und Fetz nichts zuschulden kommen lassen.

Zu kritisieren sie habe nicht oder zu spät informiert ist dumm blöd und einfältig
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Eine kluge Wahl aus Oslo
Sehr gut dass sie den Preis bekommen hat. Gratuliere. Gefällt mir.
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Viele Fragen an den Bundesrat
Frau Schopfer: sie haben völlig recht. Danke für die Darstellung. Vielen Dank für die links !!
Damals war Blocher ein übler Rassist. Und ja . keine Bange wegen einer Klage - ich habe Beweise - seine Aussagen betreff dem Apartheitsregime Südafrika das er als sehr gut empfand und über alles gelobt hat - die Beweise sind alle vorhanden. Er hat damals regelmässig ein rassistisches Hetzblatt gemacht - das ist in Bibliotheken zugänglich - ich weiss momentan den Titel nicht - das Sozialarchiv hat seine Hetzblätter gesammelt. http://www.sozialarch​iv.ch/

Hier habe ich ihre Links nochmals aufgeführt weil bei ihnen gingen die links nicht:
http://www.blick.ch/n​ews/politik/fdp-pelli​-ueber-blochers-mande​la-spott-eine-geschma​cklosigkeit-id2566693​.html
--- https://www.woz.ch/13​50/schweiz-suedafrika​/erst-rassistische-de​als-dann-krokodilstra​enen
-- http://www.srf.ch/pla​yer/tv/rundschau/vide​o/blocher-deal?id=75a​23444-d432-4a62-98f7-​90ff94933360
--- http://www.abhijitbos​sotto.com/2008/11/blo​cher-und-sudafrika/
-
Vor 10 Tagen Kommentar zu
Nächste EU Dummheit
Link geht immer noch nicht. Aber folgendes Vorgehen: in Google suchen mit "Österreich will gegen die Subventionierung des britischen AKW Hinkley durch Staatsbeihilfen"
-
Vor 10 Tagen Kommentar zu
Nächste EU Dummheit
Alles korrekt Hr Wagner. So ist es. Korrekt. Bleiben Sie hartnäckig. Ich auch. Wir wollen nicht dass Vimentis-Leser (sind viele) hier aus den falschen Argumenten von Hr Schweizer verführt werden. Zitat: ..... Österreich will gegen die Subventionierung des britischen AKW Hinkley durch Staatsbeihilfen vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) Klage einreichen. Das kündigten Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) am Mittwoch in einer Reaktion auf die Entscheidung der EU-Kommission von Mittwoch an..... http://www​.msn.com/de-at/finanz​en/top-stories/österr​eich-will-gegen-hilfe​-für-akw-hinkley-klag​en/ar-BB88UpN
-
Vor 10 Tagen Kommentar zu
Nächste EU Dummheit
Hab eine mail von Vimentis bekommen. Das mit dem versauten Text und links sollte heute gelöst werden. Auch dieser link hier wird nicht anclickbar sein http://www.viment​is.ch/dialog/readarti​cle/vimentis-schafft-​das-enter-ab/?open=54​35&jumpto=135268
-
Vor 10 Tagen Kommentar zu
Vimentis schafft das "Enter" ab?
Also die lieben Studenten hatten eine Umstellung (auf technischer Ebene Html 5 usw ) gemacht und haben jetzt Probleme. Es sollte (sollte !) per heute gelöst sein. Guten Tag Herr Kremsner Vielen Dank für Ihre Mail. Wir sind uns bewusst, dass das Problem noch besteht und arbeiten daran. Wir bitten Sie vielmals um Entschuldigung für die Einschränkungen. Das Problem liegt an einigen Sicherheitsupdates, welche wir gemacht haben. Dabei gab es die Regression, die Sie beschreiben und wir müssen extrem vorsichtig sein, dass nachher nicht weitere Probleme auftauchen. Deswegen dauert es so lange. Nochmals herzlichen Dank für Ihr Feedback. Ich hoffe, dass das Problem noch heute gelöst ist. Beste Grüsse Carlo Zanella -- Vimentis
-
Vor 11 Tagen Kommentar zu
Nächste EU Dummheit
Nee Hr Schweizer: Den Oesterreichern passt nicht dass ein AKW subventioniert wird. Das ist der einzige Grund: siehe ..... Kritik aus Österreich „Wir werden die Entscheidung, Subventionen für Atomstrom zu genehmigen, nicht akzeptieren und eine Klage beim EuGH einbringen“, erklärten Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner umgehend. http://w​irtschaftsblatt.at/ho​me/nachrichten/europa​/3883478/EU-billigt-L​ondons-AKWSubventione​n-
-
Vor 11 Tagen Kommentar zu
Nächste EU Dummheit
Also nochmals Herr Schweizer: es fliessen keine EU-Gelder. Konkret​ geht es im Moment um ein AKW in England das aus Steuergeldern subventioniert werden soll, erbaut von einem französischen Betreiber: .... Konkret hat die britische Regierung vor, dem französischen Betreiber EDF über 35 Jahre einen Einspeisetarif von 92,50 Pfund Sterling (118 €) pro Megawattstunde zu garantieren. Die Differenz zum Marktpreis schießt das Schatzamt zu. Derzeit liegt der Börsenpreis für eine Megawattstunde Strom in Großbritannien bei umgerechnet zirka 64 €..... http://wirt​schaftsblatt.at/home/​nachrichten/europa/38​83478/EU-billigt-Lond​ons-AKWSubventionen-​r Die Oesterreicher sind aber dagegen weil folgender Grund: ...... Kritik aus Österreich „Wir werden die Entscheidung, Subventionen für Atomstrom zu genehmigen, nicht akzeptieren und eine Klage beim EuGH einbringen“, erklärten Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner umgehend..... http​://wirtschaftsblatt.a​t/home/nachrichten/eu​ropa/3883478/EU-billi​gt-Londons-AKWSubvent​ionen-
-
Vor 11 Tagen Kommentar zu
Vimentis schafft das "Enter" ab?
Da haben Sie den Daumen rauf von mir Hr Schweizer. Das Problem haben alle hier ich auch. Der Text wird nicht mehr gestaltet wie es sein sollte die links gehen nicht. Ich habe das Vimentis gemeldet vor 2 Tagen. Vimentis muss das Problem lösen nicht wir. Es wurde mir bestätigt dass die Probleme bearbeitet werden
-