Heinz Kremsner SP

Heinz Kremsner
Heinz Kremsner SP
Wohnort:
Beruf: Kontakt: Heinz.Kremsner@gmx.ch
Jahrgang: 1954


Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






SVP will Gauner belohnen - Busse der Credit Suisse
SVP will Gau­ner be­loh­nen - Busse der Cre­dit Suisse
Gripen adieu - by by by - das wars
­Die Be­völ­ke­rung hat sich erst­mals in einer Ab­stim­mung über si­cher­heits­po­li­t​i­sche Fra­gen gegen die Armee ge­stellt
Dürfen Richter Personen an Pranger stellen ? Mittelalter ?
Be­kannt­lich gab es frü­her den Pran­ger. Da wur­den Leute "von Amtes we­gen" der All­ge­mein­heit zur Schau ge­stellt htt­p://­de.wi­ki­pe&​s
Kanton Bern - SVP will keine 75 Mill. sparen - Heuchelei ?
Im Kt Bern gibt es die be­son­dere Form der Fi­nan­zie­rung der Pfarrerlöhne aus all­ge­mei­nen Steu­er­gel­dern. Das heisst je­der/jede der/­die Steu­ern be­zahlt (egal ob Mus­lim; Mor­

Seite 1 von 1

Dafür setze ich mich ein

Vieles



Das habe ich erreicht

Vieeeeeeeeeel. Bin stolz darauf.
Habe Mutter Helvetia besucht. Hier ist sie mit mir http://jamessbbond.magix.net/public/Photo/mein_Bild_qhdr.jpg
Sie sagte mir: wählt SP.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Kontakt: Heinz.Kremsner@gmx.ch Ich und Mutter Helvetia http://jamessbbond.magix.net/public/Photo/mein_Bild_qhdr.jpg



Meine neusten Kommentare

Vor 2 Tagen Kommentar zu
Blocher - Wie der Vater so die Tochter!
Ergänzung: sein Spekulanten-Freund Ebner hat ihm gezeigt wie man eine Firma ohne Sicherheiten kaufen kann (man gibt die zu kaufende Firma als Sicherheit an; die Bank akzepiert) und wie man die Kaufsumme der Firma als Schuld auflastet. Ebner lernte das in den USA. Blocher hatte deshalb keine Schulden sondern die Firma.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Blocher - Wie der Vater so die Tochter!
Sehe ich auch so Herr Wettstein.
Der Blocher ist ein amoralischer Typ (nicht moralisch, sich über die herrschende Moral hinwegsetzend; unmoralisch; sich außerhalb moralischer Bewertung befindend )
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Blocher - Wie der Vater so die Tochter!
Das ist Richtig die Herren Wild und Wildstein.
Kurz gesagt es war so: Blocher hat während Studienzeit den Sohn des EMS-Besitzer kennengelernt. Ab dann hat ihn der EMS-Besitzer finanziell unterstützt, er hatte keine Geldsorgen mehr. Der Blocher gefiel ihm. Nachher kam Blocher zu EMS .
Als der Besitzer starb bekam er von Erben den Auftrag die Firma zu verkaufen. Er behauptete die Firma sei fast bankrott und es sei niemand da zum kaufen. Er aber kaufe die Firma für 20 Mill.
Mit seinem Spekulanten-Freund Ebner der das in den USA gelernt hat hat er die Firma für ca. 20 Millionen gekauft und als Sicherheit die Firma selbst angegeben . Die Schulden wurden der Firma aufgelastet. Dieses Vorgehen war damals neu in der Schweiz; der Ebner lernte das in den USA.

Dieses Vorgehen wurde 1987 in der Weltwoche beschrieben - ich habe die Seite von damals hier
http://erdenbewohne​r.net//Blocher_Kauf_E​MS_Weltwoche/index.ht​ml

Nach der Übernahme hat er Hungerlöhne bezahlt. Die Gewerkschaften klagten - bekamen nicht recht.
Nach Wirtschaftsschätzern hatte die Firma damals einen Wert von 70 Millionen. Er hat behauptet die Firma sei 20 Millionen Wert und hat so gekauft. Das war Betrug an den Erben.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Zuwanderung; Vertragsbruch durch die EU
Richtig Herr Lohmann :
Genauer: der Bundesrat hat eine Studie in Auftrag gegeben. Die Studie kam zum Schluss es sei mit 8000 bis 10'000 zusätzlichen Einwandern zu rechnen.
Der Bundesrat hat diese Zahlen zitiert sonst nichts anderes . Wie soll er da Schuld sein ?
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Blocher - Wie der Vater so die Tochter!
Hr Krähenbühl:
Seit wann ist Nichtantworten Feigheit ????
-- Ems-Führung gesetzwidrig ? Neeee das nicht. Andere SVPler aber schon. Blocher - bekannt. Der SVP-Matter - Betrug der Kunden - Bank sofort geschlossen - 5 Jahre Berufsverbot für Bankenführung. Ich könnte ausführliche links anfügen - das lass ich mal. l
-- Emser-Werke geschlossen ? Warum soll ich das wollen wollen ??
-- Arbeitsstelle geschaffen ? Hahaha was ne Frage. Sehr beliebt bei SVP-Fanatikern. Weil linke schaffen ja keine Arbeitsstelle. Haha.
Dümmer gehts nümmer. Ich hatte eigene Firma mit Angestellten.
Zur Erinnerung: Kapitalismus funktioniert nur im Abhängigkeitsverhältn​is Arbeitgeber/Arbeitneh​mer. Bevor es Fabriken/Firmen/Kapit​alismus gab waren alle Selbständig.
-- wieviele Arbeitsstellen die Blocherei ? Komplexe Frage. Da war zuerst Blocher jetzt seine Tochter. Fakt ist: Blocher hat durch Firmenspekulationen Firmen ruiniert und x-tausende Arbeitsplätze vernichtet und sich die Taschen dabei gefüllt. Die Arbeitslosen durfte der dumme Steuerzahler bezahlen.
Seine Tochter hat jetzt weniger Angestellte in Domat/Ems als Blocher. (um die tausend) weil sehr viel ins Ausland verlagert. Aber der dumme SVPler merkt ja nicht dass SVPler das Volk betrügen es müssten Schweizer Leute beschäftigt werden sagen diese.
Das Verhalten/Denken der SVPler in dieser Beziehung ist Pervers (lateinisch: perversio „die Verdrehung, die Umkehrung“)
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Blocher - Wie der Vater so die Tochter!
Hr Kneubühl : Die EMS hat eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung​ in der Schweiz. Auch im Ausland an diversen Orten. Geschäftsbericht lesen !!!
Es kann aber sein dass nicht alles Forschung und Entwicklung selber gemacht wird.
Fakt ist: Die EMS in Domat/EMS hat einen Antrag gestellt. Siehe Projekt-Eintrag mit NR . Das Geld wurde ihr bezahlt. Aus Steuergeldern.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Blocher - Wie der Vater so die Tochter!
Neee Hr Kneubühl, das ist anders.
Den Nationalfonds für Forschung und Entwicklung gibt’s. http://www.snf.ch/de/​Seiten/default.aspx

Im vorliegende Falle aber NICHT ! Auch wenn sie viele Namen von Hochschulen sehen !
Es geht um die
Flankierende Massnahmen zur Frankenstärke haben Innovationsvorhaben beschleunigt
Bern, 25.02.2014 - Die zusätzlichen 100 Mio. Schweizer Franken, die Bundesrat und Parlament im September 2011 der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) zuteilten, erzielten die erwünschte Wirkung: Sie erlaubten es, jene bestehenden Innovationsvorhaben zu realisieren und zu beschleunigen, die als Folge der Frankenstärke möglicherweise sistiert oder gar nie umgesetzt worden wären. Zu diesem Schluss kommt eine externe Evaluation durch die Konjunkturforschungss​telle der ETH Zürich KOF und das Forschungs- und Beratungsbüro Infras. Exportorientierte kleine und mittlere Unternehmen (KMU) profitierten am meisten von den Massnahmen.
https://​www.news.admin.ch/mes​sage/index.html?lang=​de&msg-id=52118

Al​les KLARO ????
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Blocher - Wie der Vater so die Tochter!
Ja Danke für den Smiley Tag Herr Knall.
Meine Antwort ist hier
http://jamessbbond.​magix.net/public/Hall​o_/Hallllooo.htm
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Blocher - Wie der Vater so die Tochter!
Richtig. So ists. Es knallt bald mal.


-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Blocher - Wie der Vater so die Tochter!
Sie ist wie ihr Vater: frech und unverschämt. Die anderen Geschwister sind nicht so ausgeprägt, eher zurückhaltend.

Die​ Firma wird nach militärischem Prinzip geführt. Die Angestellten werden als unterbezahlte Sklaven gehalten.

Das militärische Führungsprinzip war für mich mal ein Kündigungsgrund als ich in einer Firma begann und merkte der Chef, der Abteilungsleiter und der Bereichsleiter sind Militärvollidioten. Nach einem Monat habe ich gekündigt und Klartext geredet warum. 1 Monat war schon zu viel.

Was sagen Angestellte/Mitarbeit​er und ehemalige Angestellte über die EMS-Chemie in der Schweiz ?
Kurz gefasst: Ein Sauladen. Die Angestellten sind Sklaven.

---> Arbeitsbedingungen in der EMS-Chemie in Chur/EMS:
-- 1 WC für 30 mitarbeiter. Männer und Frauen im gleichen wc!!!
-- Kollegenzusammenhalt Kollegen wirken verängstigt wegen der Führungskultur!
-- Arbeitsatmosphäre Intriganten haben Ihren Stammplatz!
--- Kommunikation Regelmässige Besprechungen über Ereignisse und Erfolge finden statt!
-- Gleichberechtigung Gleichberechtigung ist vorbildlich!
-- Umgang mit Kollegen 45+ Es werden hauptsächlich nur junge Kollegen eingestellt.
-- Gehalt und Benefits Gehalt ist weit unterdurschnittlich, Fluktuation wird in Kauf genommen.
-- Mitarbeiter werden nicht geschätzt
-- sehr geringes Gehalt
-- Intrigen und Mobbing, begünstigt...
-- Vorgesetztenverhalten​ Keine begrüssung und kein interesse was in der abteilung läuft.
-- Kollegenzusammenhalt Alle gegen alle ist der spruch.
-- Gleichberechtigung Einige können sich mehr leisten als andere. Einige können sich leisten zu sagen, dass sie nicht am arbeitsplatz wären um zu arbeiten.
-- Kein respekt für ältere leute.
-- Gehalt und Benefits Gesetzlicher Mindestlohn...

Hie​r werden Firmen bewertet von (Ex-)Angestellten/Mit​arbeiter
http://www.​kununu.com/ch/gr/doma​tems/pc/ems-chemie-em​s-grivory/kommentare


ACHTUNG: ES IST MOEGLICH DASS FIRMEN GETUERKTE/GEFAELSCHTE​ BEWERTUNGEN VORNEHMEN. Das ist vorgekommen.
-