Heinz Mahler

Heinz Mahler
Heinz Mahler
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Bloss geforderte Revision der Wehrpflicht oder Armee Adee ?
BR Mau­rer will die Wehr­pflicht bei­be­hal­ten und hat zu der er­folg­rei­chen Ein­rei­chung der Gsoa In­itia­tive "Ja für Auf­he­bung der Wehr­pflicht" eine Mit­tei­lung ver­fasst.
Akustische Folter des Opernhaus
Akus­ti­sche Fol­ter des Opern­haus bräuchte keine Steu­er­gel­der Bin über den TA Ar­ti­kel ge­stol­pert und habe mal ge­schaut was die Hin­ter­gründe die­ses Ar­ti­kel be­deu­
Nein zu unnötigen faktischer Obfelder Privatstrasse
Stim­men Sie Nein zu:Fak­ti­scher Pri­vat­strasse auf Kos­ten der Natur und Steu­er­zah­ler wovon we­nige pro­fi­tie­ren.­Meh​r Ob­fel­der/Ot­ten­ba­​cher und Muri dur

Seite 1 von 1





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
Diskriminierung von Schweizern in der Schweiz erlaubt?
Ist klar eine Schweinerei was da abgelaufen ist, vor allem weil jegliche offene Diskussion verunmöglicht wird. Wäre noch interessant näheres über den sonnst nach DDR Muster verübten überfall zu erfahren welche von der Züricher Stasi begangen wurde. Z.b. Gesetzesgrundlage und dafür verantwortliche Personen.

Beunruhigend ist das die Polizei anscheinend keine Anstalten macht zu kontrollieren ob von einer Behörde verlangte Aktion legitim ist.
Sollte der Wohnsitz in der Stadt Zürich gewesen sein und Autoritiätsfiguren aus dem Kreis des Stadtrichteramt die Finger im Spiel gehabt haben !?
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Ecopop schiesst am Ziel vorbei
Bedenklich der Gegener finde ich das damit argumentiert wird das es keine Verhütung bräuchte und ruhig HIV verbreitet werden soll und unzählige Tote Mädchen wegen unproffessioneller Abtreibung in kauf zu nehmen sei.
Gab es nicht mal ein Faschist der Frauen verurteilen lies weil sie abgetrieben haben oder wollten.
-
Vor 23 Tagen Kommentar zu
Stoppt die Kriegsmaterialausfuhr​!
Die Ruag produziert ja nicht ohne Grund zum grössten Teil im Ausland.
-
Vor 23 Tagen Kommentar zu
Nein zur Billag-Mediensteuer
Wie sollen AHV RentnerInnen Fr. 650.- pro Jahr aufbringen können für das birreweiche SVP TV? Sollten Juristische Personen keine Frequenzsteuer für das TV bezahlen müssen, sonnst kostet es aber immer noch Fr.400.-
Zusätzlich für Kabelversorgung, Sat Schüssel, pay TV, Telefon,Handy, Internet welche auch nicht billig ist. Das alles nur weil der Enkel die neuesten Kinofilme und Dokumentationen streamt ?

Da könnte aber Leuthard auch eine Steuer einführen für milde Winter oder schönes Sommerwetter, schliesslich nutzt man dann ja auch wärmende UV Strahlen welche sich durch die Luft bewegen und Klimawandel verursachen.
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
Pauschalbesteuerung / Die Kantone sollen selber entscheiden
Meines wissens wurde das Minus von den Schulden verursacht wegen der Pensionskasse wo der Steuerzahler nun nachzahlen darf. Übrigens wurde uns das Pensionskassendebakel​ von einem SVP-Erbschleicherpart​ei Mitglied eingebrockt. Sind mindestens 1Milliarde Franken zusätzlich an Steuern das wegen den ohnehin unfähigen SVP Politiker uns eingebrockt wurde.
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
Pauschalbesteuerung / Die Kantone sollen selber entscheiden
Nein Herr Limaaa, das war ein Geschenk an Unterwalden.
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
Vier Monate in Kraft und schon in Gefahr: Die UNO-BRK
Herr Schweizer
Es gibt Meinungen und es gibt Argumentation welche mit Fakten ergründet werden. Die Wähler der SVP-Erbschleicherpart​ei werden in die Irre geführt von der SVP Propaganda (Märchen). Wenn Sie Märchenerzähler glauben, ist das ihre Sache. Ich weise nur darauf hin das verantwortungsbewusst​e Bürger. SVPler oder SVP-Erbschleicherpart​ei nicht wählen sollten und warum .
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
ECOPOP; JA zu mehr Lebensqualität für ALLE.
Meinen Sie das Huhn oder Ei ?
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
Ecopop schiesst am Ziel vorbei
In Ihrer Argumentation erkenne ich nichts was gegen die Eccopop Ini sprechen würde. Den Gegner der Eccopop Initiative kann ich mal den Filmklassiker "Soylent Green" empfehlen.
Daneben gibt es auf Youtube eine Dokumentation über zustände in Afrika dessen Ausstrahlung im Fernsehen in GB verboten wurde. Weil der Kannibalismus zu verstörend sei.
-
Vor 25 Tagen Kommentar zu
Vier Monate in Kraft und schon in Gefahr: Die UNO-BRK
Ist ja klar, wer SVPler wählt die Erbschleicher und Steuerumgeher in den Bundesrat wählen, welche im Schweizer Fernsehen (Arena) im völligen ernst aussagen das Behinderte doch keine Hilfsmittel benötigen und die Pflege von den Angehörigen Behinderter bewerkstelligt werden sollen und Sie im Sackrolli herumschieben können. Trotz gezahlten KK, Steuern und Versicherungen usw. Die SVP will auch das Behinderte in Teure Heime müssen auch wenn diese Menschen selbständig Zuhause viel günstiger die Pflege organisieren können. Ist natürlich auch auf dem Mist der SVP gewachsen das Hörgeräte nicht mehr bezahlt werden sollen, selbst wenn diese im Ausland günstiger beschafft werden könnten. Sehr zu empfehlen ist auch die Webseite eines von der SVP-Erbschleicherpart​ei drangsalierten Krüppel der auf die Machenschaften unserer Politiker hinweist, z.b. die Abzockerei und Diskriminierung Behinderter und Alten Menschen. http://cripplepride.b​logspot.ch/search/lab​el/IV-Betrug%20%2F%20​IV%20betrügt
-