Alec von Graffenried , Nationalrat

Alec von Graffenried
Alec von Graffenried
Wohnort: Bern
Beruf: Direktor Immobilienentwicklung Mitte der Firma Losinger Marazzi AG
Jahrgang: 1962


Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Warum ich Ecopop ablehne
Der an­tike Phi­lo­soph Epik­tet hat be­reits vor fast 2000 Jah­ren ein Phäno­men der heu­ti­gen Zeit auf den Punkt ge­bracht: „Es sind nicht die Dinge selbst, die uns ängs­ti­gen, son­dern die
An der Personenfreizügigkeit​ festhalten
Die Mas­sen­ein­wan­de­ru​ngs­i­ni­tia­tive ver­stösst gegen das Per­so­nen­frei­zü­gi​g­keits­ab­kom­men.​Wir wol­len nicht auf das Grund­recht der Pe
Richtige Anliegen – falsche Mittel
Min­dest­lohn- und 1:12 - In­itia­tive - durch­wegs teile ich die Sto­ss­rich­tun­gen die­ser For­de­run­gen. Aber die Mit­tel sind die falschen.Das be­son­dere an der Schweiz ist, dass die S
Alle haben Zeit, etwas für die Gesellschaft zu tun!
Alle haben Zeit, etwas für die Ge­sell­schaft zu tun!Das Mi­liz­sys­tem ist das Rück­grat un­se­rer Ge­mein­schaft.­Des​­halb NEIN zur Ab­schaf­fung der Wehr­pflicht Die Schwei­zer Ar
Von der Wegwerf- zur Kreislaufwirtschaft
Cli­mate change is not the problem” – Kli­ma­wan­del sei nicht das Pro­blem. Mit die­ser über­ra­schen­den Aus­sage be­ginnt der Jah­res­be­richt 2010 des Glo­bal Foot­print Net&

Seite 1 von 2 | 1 2

Offenheit, Respekt und Anstand braucht es in der Schweiz. Nur so kommen wir vorwärts. Ich stehe für einen offenen Dialog zwischen den Sprachgemeinschaften, den Generationen, den Sozialpartnern, den Menschen in Stadt und auf dem Land, den Bürgerinnen und Bürgern uns unseren ausländischen Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern. Nur miteinander erfinden wir die Schweiz immer wieder neu und schaffen ein politisches Klima, in dem es für alle einen Platz hat.





Meine politischen Ämter und Engagements


2010- Bern Tourismus, Präsident
- Neue Europäische Bewegung Schweiz - Sektion Bern, Präsident
- NHG Rencontres Suisses - Sektion Bern, Präsident
- Musikalische Sommerakademie Lenk, Präsident
- Contact Netz Bern, Stiftungsrat
- Waldstadt Bremer Bern, Mitglied
2000-2007 Regierungsstatthalter von Bern


Familie, Kultur (Theater und Tanz), Plauschfussball, Aareschwimmen, Wandern, Velofahren



Meine neusten Kommentare

January 2014 Kommentar zu
An der Personenfreizügigkeit​ festhalten
Frau Zbinden, ich verstehe zum Teil ihre Bedenken. Doch eine Abschottung der Schweiz ist das falsche Mittel gegen allfällige Probleme. Die Schweiz ist beliebt als Einwanderungsland weil es uns gut geht und dieser Wohlstand haben wir einer guten Wirtschaft zu verdanken, welche abhängig ist vom Ausland, insbesondere von Europa. Wir können es uns wirtschaftlich nicht leisten, die Grenzen zu schliessen. Zudem brauchen wir die ArbeiterInnen aus dem Ausland zum Beispiel im Pflegebereic.
Die genannten Probleme müssen anders gelöst werden. Zum Beispiel durch eine gute Raumplanung und einer vernüftigen Bauweise, damit bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden kann. Oder durch die Annahme der FABI Vorlage für mehr Kapazität im ÖV.
-