Manfred Eberling Parteifrei

Manfred Eberling
Manfred Eberling Parteifrei
Wohnort: CH
Beruf: pens.
Jahrgang: 1944





Dafür setze ich mich ein

Gerechtigkeit für Frauen, Kinder, ältere und kranke Menschen, Tiere!



Das habe ich erreicht

Schon Vieles, aber nicht gut Erwähnbares. Damit soll man nicht prahlen.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Gerechtigkeit, Naturwissenschaft, Humor



Meine neusten Kommentare

Vor 11 Tagen Kommentar zu
Seit dem 9. Februar 2014 sollten wir unsere Talente fördern
Herr von Limaa
Sie haben wieder einmal mehr als recht.
Aber warum merkt das "unser" Bundesrat einfach nicht ?
-
Vor 14 Tagen Kommentar zu
Männer - emanzipiert euch!
Hallo, Vimentis, ich habe nicht geschrieben, dass eine Falschfahrerin entgegen kommt!
Ist das bei euch jetzt auch schon verboten?
Man sollte lesen UND Kombinieren können.
-
Vor 16 Tagen Kommentar zu
Ist Steuerhinterziehung ein Kavaliersdelikt?
Bis meine Anstrengungen Wirkung zeigen würden, hätte ich meine Harfe längstens gefasst, danach pfeife ich auf alle Steuern.
Die Steuergesetze sind echte Emmentaler Käse, mit ihren Löchern.
Echtes Advokatenfutter.
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
Ist Steuerhinterziehung ein Kavaliersdelikt?
Die sogenannte "Steueroptimierung" ist ein vollgummi Ding.
Nur ganz raffinierte Bürger können damit geschickt umgehen. (JSA)
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
Sparen in der öffentlichen Verwaltung: Ja wo denn konkret?
Das ist völlig richtig, Herr von Limaa,
Hier handelt es sich wirklich nur um Wirtschaftsflüchtling​e!
Warum wollen das "unsere" Migrationsbehörden einfach nicht Wahr haben?
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
Sparen in der öffentlichen Verwaltung: Ja wo denn konkret?
Genau, Frau Rotzetter,
Und vor 50 Jahren war das Gespräch schon bei uns mode: " Wenn alle Schweizer ehrlich ihre Steuern bezahlen würden, müsste das gemeine Volk nur noch die Hälfte bezahlen"!
Heute sieht es damit wohl noch um einiges schlimmer aus!
-
January 2015 Kommentar zu
Recht auf Meinungsfreiheit
NACHTRAG:
Ein erwachsener Mensch sollte die reine Wahrheit sagen und schreiben dürfen! Auch ohne nachher Angst zu haben, mit dem Bus zu fahren und auf dem Markt einzukaufen! (Worte von Frau Sommaruga)
-
January 2015 Kommentar zu
Recht auf Meinungsfreiheit
Danke, für ihre Antwort, Herr Müller
Vor etwa 19 Stunden habe ich hier geschrieben, dass erwachsene und vernünftige Menschen dieses Recht nicht missbrauchen sollten. Es sollte doch logisch sein, dass man niemanden direkt beleidigt, oder diffamiert.
Die Meinungsfreiheit und das nachträglich erzwungene Rassismusgesetz passen aber wie eine Faust aufs Auge!
Aber damit kann man eben sehr gut steuern, dass keine Rechtsanwälte oder Richter Arbeitslos werden. Sich sogar eine goldene Nase verdienen!
-
January 2015 Kommentar zu
Recht auf Meinungsfreiheit
§ 19 des Menschenrechts, wurde dazumal geschaffen, für erwachsene, vernünftige Menschen!
Das bedingt sowieso dass das Recht nicht missbraucht wird! Vernünftige Menschen beleidigen und diffamieren niemanden.
Dazu hätte es nicht einmal den Gummiartikel des Rassismus gebraucht! Viele Jahre ging es ganz gut auch ohne. Aber das ist eben sehr gutes Advokaten-futter!
-
January 2015 Kommentar zu
Recht auf Meinungsfreiheit
Eigentlich habe ich mir vorgenommen mich hier nicht mehr zu Äussern. Die Ereignisse aber jetzt in Paris, zwingen mich fast dazu Stellung zu nehmen.
Wenn ich das Wort "Meinungsfreiheit" lese, kommt mir einfach die Galle hoch!
Da kann man die Wörter noch sooo behutsam auf die Goldwaage legen, (um ja niemanden zu verärgern) wenn es einem Anderen nicht in seinen Kram passt, wird einfach gelöscht!
Auch Vimentis und die "normale" Schweizer Presse, ist da kein Haar besser!
Zum tausendsten Male:
"Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinung und Meinungsäusserung.
A​llg. Erklärung der Menschenrechte, 10. Dezember 1948, § 19 Genf"

Ein solch freies Land gibt es nirgends und wird es NIE geben.

(Meinungsäu​sserunsunterdrückung kann zu Krieg führen, wie wir nun in Paris sehen mussten!)

Wünsche Ihnen frohes Löschen.
-