Manfred Eberling Parteifrei

Manfred Eberling
Manfred Eberling Parteifrei
Wohnort: CH
Beruf: pens.
Jahrgang: 1944




Dafür setze ich mich ein

Gerechtigkeit für Frauen, Kinder, ältere und kranke Menschen, Tiere!



Das habe ich erreicht

Schon Vieles, aber nicht gut Erwähnbares. Damit soll man nicht prahlen.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Gerechtigkeit, Naturwissenschaft, Humor



Meine neusten Kommentare

Vor 15 Tagen Kommentar zu
ECOPOP: Anbiederung an internationalistische​ Parteien?
Es ist echt beschämend, wie schwer sich "unsere" Regierung tut, den Volkswillen anzunehmen!
Haben die wirklich überhaupt kein Gewissen mehr?
Man weiss ja, dass fast alle ihr Gewissen bei der Vereidigung abgeben. (Falls sie überhaupt mal eines gehabt haben)
Natürlich haben es ein paar "Parteien" geschnallt, noch schnell vor dem Herbst auf den "ECOPOP-Zug" aufzuspringen.
-
Vor 16 Tagen Kommentar zu
BRAIN DRAIN ist nicht solidarisch!
Vielen Dank, Herr Gilbert Hottinger, für ihre Nachfrage.
Jedenfall​s, werde ich versuchen, meine Ansichten wieder kund zu tun. Solange es meine Gesundheit noch zu lässt.
Ihre Infografik ist sehr aufschlussreich. Diese sollte man in Bern an jede Türe nageln.
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
BRAIN DRAIN ist nicht solidarisch!
Es ist leider, wie Sie es sagen!
"Die armen Leute, der reichen Länder bezahlen Unsummen, für die reichen Leute der armen Länder" !!!
Leider wird es auch so bleiben, denn ich sehe bei unserer Regierung keine Einsicht!
-
Vor 30 Tagen Kommentar zu
SMD Kölliken: Wer war verantwortlich?
Genau, Herr Barner,
Ich mag mich noch gut als Teenager (vor über 50 Jahren) erinnern, als überall Bohrtürme standen! Da hiess es immer das sei "nur" die NAGRA, die Versuchsbohrungen mache.
Unsere Schweiz muss nach all den Jahren aussehen wie ein Emmentaler-Käse, oder wie unsere Schweizergrenze !
Das sind alles sehr teure Löcher !
-
June 2015 Kommentar zu
SMD Kölliken: Wer war verantwortlich?
So, wie die eidgen. Politik eben so spielt.
-
May 2015 Kommentar zu
Mehr Ausländer
Sie haben beide den Nagel auf den Kopf getroffen, Frau Stutz und Herr von Limaa.
Es gibt doch noch sehr viele einsame Klaviere, die nach S.S. rufen!
Warum muss sie sich dann unbedingt in einem Beruf tummeln, indem sie für das Schweizervolk, eigentlich ungeheuren Schaden anrichtet?
-
May 2015 Kommentar zu
Mehr Ausländer
Der Schweizer/In ist das nun schon lange gewohnt! (Dass er /sie von den Politikern schamlos angelogen und betrogen wird!)
Wenn im Herbst, bei den Wahlen keine Retourkutsche kommt, dann gute Nacht schöne Schweiz!
-
May 2015 Kommentar zu
"Warum ich sage : fertig mit den Bilateralen" Borelli
Schon vor Jahren habe ich geschrieben, dass 90% der gewählten Politiker bei der Vereidigung im selben Moment ihr Gewissen abgeben!
-
May 2015 Kommentar zu
Mehr Unternehmen im Tessin, Arbeitslosigkeit sinkt nicht
Es wird leider nicht nur im Tessin in diesem Segment Schindluderei betrieben!
Alle Gauner und Halunken sind in der Schweiz sehr gut vernetzt. Das funktioniert schneller, als eine Busch-Trommel.
Sei es nun Geldwäsche, Schleppereien, korrupte Politiker, Anwälte und alle anderen Kriminellen.
-
February 2015 Kommentar zu
Seit dem 9. Februar 2014 sollten wir unsere Talente fördern
Herr von Limaa
Sie haben wieder einmal mehr als recht.
Aber warum merkt das "unser" Bundesrat einfach nicht ?
-