Manfred Eberling Parteifrei

Manfred Eberling
Manfred Eberling Parteifrei
Wohnort: CH
Beruf: pens.
Jahrgang: 1944





Dafür setze ich mich ein

Gerechtigkeit für Frauen, Kinder, ältere und kranke Menschen, Tiere!



Das habe ich erreicht

Schon Vieles, aber nicht gut Erwähnbares. Damit soll man nicht prahlen.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Gerechtigkeit, Naturwissenschaft, Humor



Meine neusten Kommentare

Vor 17 Stunden Kommentar zu
ECOPOP-Initiative statt Placebo der SVP!
Darauf nur noch meine letzte Meldung:
"Das Leben beginnt auf alle Fälle, immer in einer Zelle,
Bei manchen Strolchen, endet es in einer solchen."
-
Vor einem Tag Kommentar zu
ECOPOP-Initiative statt Placebo der SVP!
Vielen Dank Vimentis, dass ihr meinen Beitrag gelöscht habt.
Ich werde euch nie mehr bemühen!
-
Vor einem Tag Kommentar zu
ECOPOP-Initiative statt Placebo der SVP!
Herr Pfister, alles Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die immer tödlich endet.
Darum schon wäre es besser, wenn alle an ihrem, von der Natur gegebenen Orte ausharren würden, bis der ganze Spass vorbei ist.
Die Natur hat sich gewiss auch etwas gedacht dabei, als sie die Eskimos im Norden ansiedelten, auch die Tigermücke, Krokodile und Elefanten und gewisse amerikanische Krebse und Unkräuter gehören einfach nicht hierher.
Das beschert nur immer weitere Probleme und beschleunigt unseren vorzeitigen Untergang.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
ECOPOP-Initiative statt Placebo der SVP!
Vielen Dank, Herr Arnold, für ihren Tipp.
Es sieht ganz so aus, als ob diese Partei auch schon etwas Schweizerfreundlicher​ gewesen wäre.
Die ganze Sache wird einfach langsam etwas kompliziert.
Ich bin einfach dafür, dass man nicht die ganze Schweiz mit Ausländern vollstopfen kann, bis wir selber keine Luft mehr kriegen.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
ECOPOP-Initiative statt Placebo der SVP!
Frage: Was sagt eigentlich die Partei der Schwezer Demokraten zu ECOPOP ?
-
Vor 13 Tagen Kommentar zu
SVP-Initiative: Landesrecht vor Völkerrecht
Himmeltraurig ist es, wenn in der Schweiz zuerst ein Krieg angefangen werden muss, nur um ein Abstimmungsresultat durch zu bringen.
Weit haben wir es unterdessen gebracht.
Früher, (1963) machte die Regierung einfach eine zweite Abstimmung, wenn die Erste den Herren Regierungsräten nicht gepasst hat!
Weil ich damit nicht einverstanden war, kostete mich das tausende von Franken.
Die bejahrteren Leser merken etwas. (EXPO - NEIN !)
-
Vor 13 Tagen Kommentar zu
SVP-Entwicklungshilfe​-Initiative: Diskussion dringend nötig!
Herr Wild, sie haben vermutlich recht, manchmal ist es besser, wenn man nicht zu viel weiss.
Der ehrliche Bürger würde sich noch mehr ärgern und viele Politiker würden gar ihr "Gesicht" verlieren.
-
Vor 16 Tagen Kommentar zu
SVP-Entwicklungshilfe​-Initiative: Diskussion dringend nötig!
Frau Habegger, besteht denn "unser" Volk nur aus Oberlinken?
-
Vor 16 Tagen Kommentar zu
SVP-Entwicklungshilfe​-Initiative: Diskussion dringend nötig!
Das grenzt nicht nur, - das IST Korrupt!
-
Vor 18 Tagen Kommentar zu
SVP-Entwicklungshilfe​-Initiative: Diskussion dringend nötig!
Diese "Dame" wäre noch für Vieles zuständig!
Sogar für eine nur minimale Volkszufriedenheit, aber weit gefehlt.
Bei ihr kann man jetzt sagen:
"Bundesrätin werden ist nicht schwer, Bundesrätin sein, dagegen sehr!"
-