Einfach, schnell und neutral informiert
Wahlen > Kantonale und kommunale Wahlen
Parteiportrait 2012: Schweizerische Volkspartei St. Gallen

-

Weiterempfehlen per:


Allgemeine Ausrichtung

Die SVP setzt sich für eine freie und unabhängige Schweiz ein. Mit weniger Vorschriften, weniger Bürokratie und geringeren Steuern sollen das Gewerbe und die Wirtschaft gefördert werden. Daneben macht sich die SVP auch für eine strenge Ausländer- und Asylpolitik stark.

Positionen zu wichtigen politischen Fragen

Die SVP will eine verantwortungsvolle mittelstandsfreundliche Finanzpolitik. Das heisst, dass der Staat nur notwendige Aufgaben ausführt und auf Überflüssiges verzichtet. Eine sparsame Haushaltführung ist durch die Reduktion der Staatsausgaben, aber auch der Aufgaben zu erreichen. Nur ein schlanker, auf seine Kernaufgaben beschränkter Staat, ist auf Dauer funktionstüchtig und finanzierbar.

Die SVP bezeichnet Energie als den Treibstoff der modernen Gesellschaft. Die Energiepolitik soll deshalb langfristig, verlässlich und bedarfsgerecht geplant werden. Darüber hinaus soll die Energie möglichst kostengünstig und effizient produziert werden. Um der Verknappung der Stromversorgung entgegenzuwirken, sollen nun die Weichen gestellt werden. Stromimporte aus dem Ausland können diese Funktion künftig nicht erfüllen.

Die SVP setzt sich für ein nachhaltig tragbares Gesundheitswesen ein, welches die andauernde Kostenexplosion rasch in den Griff bekommt. Deshalb soll die Eigenverantwortung wo immer möglich gefördert werden und die Leistungen der Grundversicherungen überprüft und allenfalls gekürzt werden.

Um die öffentliche Sicherheit der Bevölkerung und die Durchsetzung von Recht und Ordnung zu gewährleisten, sollen der Staat, die Polizei und die Justiz alle notwendigen Mittel und Instrumente erhalten. Dabei sind die Sicherheitsmassnahmen verhältnismässig zu gestalten.

Im Bereich der sozialen Sicherheit sieht die SVP die Sozialwerke als Auffangnetz für Extremsituationen. Die Sozialwerke sollen reformiert werden, da die Kosten in den letzten Jahren stark gestiegen sind. Sie soll vor allem leistungsorientierter werden. Sozialhilfebezüger sollen motiviert werden, möglichst rasch aus ihrer Situation zu entkommen und wieder für sich selbst zu sorgen.

In der Verkehrspolitik will die SVP die Mobilität sichern und den Verkehr verflüssigen statt behindern.

In der Familienpolitik fordert die SVP eine Stärkung der traditionellen Familie durch finanzielle Entlastung und gezielte Unterstützung. Die Erziehung der Kinder ist jedoch gemäss SVP vorrangige Aufgabe der Eltern und soll nicht vom Staat übernommen werden.

Um die Wettbewerbsfähigkeit des Kantons zu stärken setzt sich die SVP für schlanke staatliche Regulierungen und Auflagen ein sowie für eine tiefe Steuerbelastung für Unternehmen.

Die SVP sieht die Integration als Verpflichtung und Aufgabe der Ausländerpolitik an. Zur Integration gehört Gesetzestreue, Beherrschung der deutschen Sprache und das Akzeptieren der Schweizerischen Traditionen und Wertvorstellungen.

Bildung ist laut SVP wichtig für einen wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort und der wichtigste Rohstoff des Kantons St. Gallen. Das Schulsystem soll den Bedürfnissen der Wirtschaft, des Gewerbes und der Industrie Rechnung tragen.


Literaturverzeichnis [ ein-/ausblenden ]


Text weiterempfehlen:  

Jetzt informiert bleiben!

Jetzt ein­tragen und im­mer ein­fach und sch­nell infor­miert sein!

Tra­gen Sie jetzt Ihre E-Mail­adres­se ein und wir infor­mieren Sie sobald ein neuer Text von Vimentis zu aktuellen poli­tischen Themen er­scheint. Damit sind Sie im­mer auf dem laufen­den.

Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben, Sie erhalten keinen Spam und können Sich jederzeit abmelden.

Text bewerten:

Sie haben den Text gelesen?
Bitte bewerten Sie ihn, damit wir unsere Qualität weiter sichern können. Danke!

Neutralität:
Einfachheit:
Gesamthaft:
Verbesserungsvorschläge / Feedback
optional
 
Zahlen & Fakten

Wähleranteil in SG (2008: 31.5 %

Kantonsräte (2008): 42 (120)*

Regierungsräte (2008): 1 (7)*

Kandidaten in fol­gen­den Wahlkreisen:

St.Gallen, Ror­schach, Rhein­tal, Wer-­den­berg, Sar­gan­ser­land, See­-­Gas­ter, Tog­gen­burg, Wil

Gründungsjahr: 1917

Mitglieder: ca. 8000

Homepage: www.svp-sg.ch

Jungpartei: JSVP

www.jsvp-sg.ch

Positionierung:




Erklärung zur Positionierungsgrafik:

Auf der ho­ri­zon­ta­len Achse be­deu­tet eine Po­si­tion links eine auf So­zia­les aus­ge­rich­tete Po­li­tik (mehr Um­ver­tei-­lung) und eine Po­si­tion rechts eine wir­t-­schafts­ori­en­tierte Hal­tung (we­ni­ger Um-verteilung).

Auf der ver­ti­ka­len Achse be­deu­tet eine Po­si­tion in der obe­ren Hälfte eine Wer­t-hal­tung der Mo­der­ni­sie­rung und Öff-­nung, eine Po­si­tion in der un­te­ren Hälfte eine Wert­hal­tung der Be­wah­rung und Ab­schot­tung (Ab­gren­zung ge­gen­über Fremden).

*in der Klam­mer je­weils die ge­samte Anzahl

Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

Noch keine Beiträge vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?