Stefan Kirchgraber Grüne

Stefan Kirchgraber
Stefan Kirchgraber Grüne
Wohnort: Altstätten
Beruf: Sozialarbeiter FH und Primarlehrer
Jahrgang: 1974

Facebook

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Der Abzockerei ein Ende - mit der Vollgeldreform als Basis
Stel­len Sie sich vor, Sie dürf­ten für Fr. 2.50 über Fr. 100.- an Kre­di­ten ver­ge­ben. Von der Na­tio­nal­bank aus­ge­lie­hen. Ri­si­ko­
Der Niedergang der EU - dem Frieden zuliebe
Die EU ist ein längst kon­kur­ser Rie­sen­kon­zern, des­sen Kon­kur­s­er­klä­rung​ immer wie­der auf­ge­scho­ben wird.­Die Fol&sh
Betrug bei der IV - Betrug am Schweizer Volk
Wer re­gu­lär ar­bei­tet, be­zahlt So­zi­al­ver­si­che­r​ungs­bei­träge per Lohn­ab­zug, auch für die IV, ein. Dies im guten Glau­
Wie weiter nach dem Ja zur Masseneinwanderungsin​itiative?
Als heim­li­cher Pries­ter der Rock­mu­sik masse ich mir hier­mit nach dem äus­serst knap­pen, his­to­risch ge­nann­ten Ent­scheid einen klei­nen Aus­blick an.­Die Mehr­heit der Schwei&s
Die Grüne Wirtschaft - die einzige Alternative
Eine Uto­pie, die zum Teil be­reits Rea­li­tät ist. Ei­nige Bei­spie­le.Eine in­no­va­ti­ve, auf ver­schie­de­nen Stand­bei­nen ste­

Seite 1 von 4 | 1 2 3 4 Letzte

Dafür setze ich mich ein

"Eine starke nachhaltige Regionalwirtschaft schafft neue, interessante Arbeitsplätze, verhindert einen unökologischen EU-Beitritt und vermindert Flüchtlingsströme."

Konkret: Förderung erneuerbarer Energieträger und Energieeffizienz, Innovationsfonds, Soziale Sicherheit, erhöhte regionale Wertschöpfung, Existenzsicherndes Grundeinkommen, nachhaltige Siedlungs- und Finanzpolitik, Chancengleichheit in Bildung und Arbeitswelt, nachhaltige Landwirtschaft, gut ausgebauter öffentlicher Verkehr



Das habe ich erreicht

2008-2012 erstellte ich themenpolitische Übersichten und schrieb Blog- und Forenbeiträge.
2012 kandidierte ich erstmals auf der Liste der Grünen Rheintal für den St.Galler Kantonsrat. Trotz erstmaliger Beteiligung der Grünliberalen konnten wir unseren Sitz noch klarer als zuvor halten; die Bürgerlichen im Tal verloren insgesamt einen Sitz.
Seit 2013 existiert auf Initiative der Grünen Rheintal das Projekt Energieautarkes Rheintal.

Mit einer ehrlichen Berufsarbeit und meinem Engagement bei Occupy trage ich zusätzlich zur Entpolarisierung und zur bereits begonnenen sozialen und ökologischen Wende bei.

Meine Überzeugungsplattform:
http://www.gruene-sg.ch/regionen/rheintal/



Meine politischen Ämter und Engagements


2013- Co-Präsident Grüne Rheintal


Hobbies / Interessen

Musizieren, Seekajakreisen, Bergwaldprojekt, Occupy



Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
Der Abzockerei ein Ende - mit der Vollgeldreform als Basis
Die Homepage der Monetären Modernisierung: http://monetaere-mode​rnisierung.ch/
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Der Abzockerei ein Ende - mit der Vollgeldreform als Basis
Die Banker kämen sogar noch von ihrer Drogensucht weg dank dem Vollgeld. Denn gesunde Konkurrenz bedeutet, dass nur die fitten Banken überleben. Wer mit dem Vollgeld Erfolg haben wird sind diejenigen, welche auf die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden achten statt diese auszubeuten und so nachhaltig wie möglich investieren. Dann ist der Gewinn verdient.
Da können nur die Drogendealer ganz an der Spitze des Drogenhandels etwas dagegen haben. Wer sind die? Eugenische Chef- und andere Ärzte? Die sollen sich bei der Polizei melden.
-
Vor 31 Tagen Kommentar zu
Der Niedergang der EU - dem Frieden zuliebe
Ich rate, bis Ende April die EU aufzulösen. Einer FEG könnte es sonst irgendwann mal austicken bei soviel Ignoranz (von anderen). Muss ich erinnern? C.E.R.N., im Besitze der FEG. Wenn das Ding in die Luft geht, ist der Planet weg.
Ich bin übrigens kein FEG-Mitglied, noch Sympathisant, noch sonstwie religiös. Das zu meiner Sicherheit.
-
Vor 31 Tagen Kommentar zu
Der Niedergang der EU - dem Frieden zuliebe
Es gibt Parteien, welche sich gegen einen EU-Beitritt der Schweiz aussprechen, obwohl sie nichts anderes als abzocken wollen. Vielleicht weil bei einem Beitritt andere abzocken würden, das könnte der einzige Grund sein. Der Normalbürger hat in beiden Fällen nichts davon.

Dann gibt es diejenigen Parteien, welche einen EU-Beitritt anstreb(t)en, jedoch für soziale Gerechtigkeit, Umweltschutz und Bürgerfreiheiten zeichnen. Wie das aufgehen soll, ohne diesen Idealen in der Schweiz zum Durchbruch zu verhelfen, lässt auf einen Widerspruch schliessen.

Für die einen sind diejenigen dumm, die Grün und Links sind, für die anderen wiederum, wer vom Land ist, zumindest wenn er gegen den EU-Beitritt ist. Also danke schon mal herzlich für die Lorbeeren.

Wenn es wichtiger ist, andere als dumm zu stempeln statt ein ehrliches, möglichst schönes Leben zu haben und anderen zu gönnen bzw. zu ermöglichen, muss sich niemand wundern, wenn die Auswüchse der so (mit)geschaffenen Diktatur wieder einmal bei allen für Gefühle sorgen. Empörung darf ja sein, Hass aber nicht, höchstens versteckt, sonst ändert sich ja noch etwas. Weil religiös sind ja die meisten, Ehe mit der Dogmenlehre guten Tag, oder ist jemand ausgetreten?

Neust​es Beispiel gegen einen EU-Beitritt: http://topinfopost.co​m/2014/01/22/all-euro​pean-newborn-babies-w​ill-be-microchipped-f​rom-may-2014
-
März 2014 Kommentar zu
Der Niedergang der EU - dem Frieden zuliebe
Wer hat eigentlich ein Interesse, die konkurse EU aufrecht zu erhalten? Mir kommen nur Abzocker in den Sinn, welche jetzt auch noch mit einem Freihandels-Abkommen mit den USA erst so richtig zur Sache gehen möchten. Genfood, Hormonfleisch, Atomkraft, so etwas kann nur schaden.
Wie Grossbritannien mittels Austrittsdrohung die anderen EU-Staaten zur Lockerung von Standards drängt, unglaublich. Haben die Angst vor einer erneuten Aggression Grossbritanniens nach dem 1. und 2. Weltkrieg? Diese Unterwürfigkeit den Briten gegenüber alleine könnte einen europäischen Krieg provozieren. Und die Schweiz soll weiter abzocken, all die Kacke konsumieren und die Klappe halten dürfen, sonst nichts? Vielleicht braucht es proaktives Handeln, um die Gigamafia EU aus dem Weg zu räumen. Die Zukunft wäre um einiges sicherer.
Wer im United Kingdom das Sagen hat, ist nicht schwierig heraus zu finden. Dahinter muss das britische Königshaus stecken. Deshalb: Occupy Queen of Windsor!
https://www.faceboo​k.com/pages/Occupy-Qu​een-of-Windsor/237445​466442847?ref=hl
-
März 2014 Kommentar zu
Mit Occupy und Politik zu einem nachhaltigen Finanzplatz
Ein relativ starker Konkurrent des Schweizer Finanzplatzes ist der britische. Wie das britische Königshaus einlenken sollte, wenn dort nur ein wenig Sportsgeist herrscht: https://www.facebook.​com/pages/Occupy-Quee​n-of-Windsor/23744546​6442847?ref=hl
Per facebook bereits informiert. Hat jemand persönliche Kontakte? Der Countdown bis zum kommenden Spiel Schweiz- England läuft. Das Umfeld könnte entscheidend für den Ausgang des Spiels sein.
-
März 2014 Kommentar zu
Betrug bei der IV - Betrug am Schweizer Volk
Man könnte auch statt profitorierntierte Krankenkassen ein genossenschaftlich organisiertes Krankenkassensystem aufbauen. Nur, wer hat schon das Knowhow und den Idealismus dazu? Das wäre vielleicht eine ernst zu nehmende Konkurrenz für die jetzigen und könnte diese zur Imitation zwingen, wenn sie Kundschaft haben wollen.
-
März 2014 Kommentar zu
Betrug bei der IV - Betrug am Schweizer Volk
Bald kommt die Zwangsimpfung der WHO bzw. des Bundes gegen die Auswirkungen von US/EU-Genfood. Der soll bereits Millionen von Menschen krank gemacht haben. Die Impfung zur endgültigen schweizerischen Volksgesundheit, zwecks Einsparung von künftigen IV-Geldern.

Dahinter steckt die Eugenik mit Bill Gates als grossem Wohltäter. Genau wie bei der Ecopop-Initiative auch. Dies mit dem Ziel, die Weltbevölkerung auf unter 500 Mio. zu dezimieren.

Wegen solchen Psychopathen gerät alles aus den Fugen, begonnen mit der Terrorisiererei durch die Kirche. Genau deswegen steigt die Bevölkerung derart rapide. Damit man irgendwann sagen kann, es sei das beste, sozialste für den Menschen, per CERN-Explosion die gesamte Erde in die Luft zu jagen. Mit dem Segen der Kirche notabene: Die FEG soll's richten für das Christenreich, als Zeichen, richtige Christen zu sein, als Beweis der Dogmenlehre, als Endlösung, welche das Wort auch verdient.

http://w​iw.adpo.org/weltweite​-epidemie-droht-berei​ts-18-millionen-ameri​kaner-durch-genmais-e​rkrankt-unfruchtbarke​it-steigt/
- -
März 2014 Kommentar zu
Betrug bei der IV - Betrug am Schweizer Volk
Kennen wir das Muster irgendwoher? Schweinegrippe lässt grüssen!
-