Thomas Niedermann

Thomas Niedermann
Thomas Niedermann
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -









Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 19 Tagen Kommentar zu
Muslimische Feiertage in der Schweiz - ?
Lieber Ali Walo:

Nein Du musst einen Tag Ferien beziehen, wie ich bei der Hochzeit meiner Freunde.

PS Solltest Du keiner Arbeit nachgehen und Sozialhilfe beziehen, musst Du die Gemeinde fragen was sie Dir anbieten können
-
Vor 19 Tagen Kommentar zu
GREENPEACE verzockt Millionen Spendengelder!
Ich finde Greenpeace nicht gut
Finde aber auch, dass die SVP Estermann die Finger von diesem Thema lassen soll.
Ist so eine Bashing Geschichte die einfach nichts bringt
-
Vor 19 Tagen Kommentar zu
Wenn "liberal" zu "kurzsichtig" wird...
Ein krampfhafter Versuch irgendwie die EWS Politik zu rechtfertigen. Man will in allen Gremien mitmischen und entscheiden etc. Das Resultat ist doch fortlaufend ein Verlust der Souveränität und ein Anpassen nach unten.
Aber im vorauseilenden Gehorsam will man jetzt auch gleich an die Konten der Schweizer.

Also nochmals für die BDP:
- Sich aus diesen Diskussionen zurückziehen, weil Resultat Katastrophe für uns
- Erkennen, dass es sich nicht um die Interessen der Schweiz, oder ethische Werte handelt
- Es geht um Interessen anderer Staaten und deren EWS's zum Nachteil der Schweiz
- Wenn China, USA, Russland und Indien sich da mal angeschlossen haben, inkl internationaler Gerichte, dann können wir es uns überlegen

Es ist einfach erschreckend wie naiv Ihr Politiker doch seit. Wollt uns dummes Volk führen und international mitmischen. Wann kommt Ihr wieder auf den Boden und nehmt die zugedachte Rolle Volksvertreter wieder ein ?
Wann kümmert Ihr Euch wieder um das Wohlwollen der Schweiz, macht Rahmenbedingungen die uns voranbringen, WANN ???
-
Vor 29 Tagen Kommentar zu
Die SVP ist eine faschistische Partei
Also die Story kurz mit Gestapo beginnen, dann Faschismus durch Blocher und deshalb muss vor der SVP gewarnt werden.

So was Abstruses habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
-
June 2014 Kommentar zu
Schaffen wir die Pauschabesteuerung ein für allemal ab!
Wieso soll man dies glauben. Man will doch einfach so viel Steuern wie möglich eintreiben und dann macht es jedem Politiker grosse Freude an unzähligen Besprechungen im In-Ausland darüber zu debatieren wie man das jetzt verteilt und die Menschen steuert.
So ein typischer wie Andreas Gross es ist nicht irgendeine Parole..
Ergo einfach den Politikern so wenig Geld wie möglich, dann kommt man gar nicht in Versuchung
-
June 2014 Kommentar zu
Keine Überwälzung der Milliardenbusse auf den Steuerzahler!
Wenn ich schon höre die Schweizer Politik hat klargemacht dann kommt mir gleich die Galle hoch:
- angeführt von EWS eine Versagensliste ohne Ende
- falsche Werte, falsche Haltung, falsche Taten.

Was man nicht gemacht hat:
- ein Gesetz bei welchem Straftaten im Ausland zum Nachteil der CH geandet werden
- keinen diesen Verbrecherbanker haben wir selber bestraft - das hätte man aber tun sollen
- man hat weder die Freiheit des Bürgers noch die Souveränität der Schweiz verteitigt
- da lässt man Showprozesse wie in China mit Schweizern in der USA zu, wie erbärmlich
- folgt den Aparatschiks aus Brüssel, meint man sei ein toller Politiker und will auch ein wenig regieren
- Vertrag mit Frankreich vorschlagen, da geben wir Souveränität auf
- Abgeltung mit Deutschland, Fremde dürfen dann bei uns checken ob es stimmt - ja gehts noch, macht das mal umgekehrt

Was man machen soll:
- alle Strafen von ausländischen Behörden die die CH souveränität betreffen sind zu streichen, nicht bezahlen per Gesetz
- diese Bänker und Verbrecher sind zu bestrafen, in der Schweiz,auch die entsprechenden Amis sind deswegen in der Schweiz anzuklagen umd abzurteilen.
- das Bankgeheimnis ist beizubehalten
- automatischer Zahlungsaustausch - vergesst es einfach

Ach ja noch ein Politiker von links bis rechts ersetzen und die Eidesformel um den Satz "alles zu tun um nur das zentral zu lösen, was nur zentral zu lösen ist auch wenn mir dadurch persönliche Machtausübung verunmöglicht wird.
-
May 2014 Kommentar zu
Der Gripen, das Kampfflugzeug der nächsten Generation
Es ist doch einfach Fakt, dass folgende Gruppen und Personen für die Abschaffung der Armee oder gegen Flugzeuge sind:
- GsoA, wie der Name es sagt
- SPS, nachzulesen im Parteiprogramm von Fr Allemann, Hr Levrat etc
- unterlegene der Evaluation und deren Sympathisanten
- andere nicht namentlich erwähnt

Jeder Flugzeugkauf wird zur Abschaffung oder zumindest Schwächung der Armee instrumentalisiert.
Das sind die Fakten und nicht die technischen Details die jeweils geltend gemacht werden.

Eine GsoA die gegen den FA-18 kämpfte, war ein offener legitimer Versuch.
Im Gegenzug die aktuelle Diskussion, bei der die Führungsriege der SPS und die anderen feinfach eine verlogene Diskussion führen. Man will den Kapitalismus überwinden, die Armee schwächen / abschaffen und einem utopischen Weltverständnis nachträumen.
Kann nur Gute Nacht dazu sagen.
-
April 2014 Kommentar zu
Ja zum Gripen, ja zur unabhängigen und sicheren Schweiz
Immer wieder wird am Thema Flugzeug die Abschaffung der Armee geprobt, bis diese dann eines Tages so weit ausgehöhlt ist, und dann fast von selber fällt.
Auf jeder Fall steht jeden Tag einer hin und sagt was man mit dem Geld auch noch machen könnte- Wohnungen vergünstigen, Kindergarten bauen, Gratismedizin etc etc. Und die Argumente, welches Flugzeug, nein lieber Helikopter, aber genau den Typ etc etc. Auf den ersten Blick erkennbar,von absoluten Laien geschrieben- es ist hat etwas komplizierter & man müsste sich damit wirklich befassen.
Danke für den fachlich sauberen Beitrag Herr Lucek - aber das will gar niemand hören- man will Stimmung machen.
Das ist immer bei den Fliegern so, beim kompliziertesten Fall reden alle mit. Ja und dann hat das ganze noch unterschiedliche Zeitachsen - ergo reden noch mehr selbsternannte Fachleute mit.
Fakt ist: Wenn man gegen die SVP, gegen die Armee und für noch mehr Sozialstaat ist- dann muss man jeden neuen Flieger bekämpfen- es bietet sich an und es hat langsam Tradition.
Weil ich das aber nicht gut finde bin ich für den Gripen

PS Und jetzt bitte massenweise Kommentare gegen den Gripen, den BR Maurer und das Militär sind ja so was von doof und haben nicht bedacht was Hinz und Kunz meint herausgefunden zu haben

-
April 2014 Kommentar zu
Die Schweiz und Europa: Nachbarn auf Gedeih und Verderb
Eben nicht Herr Landolt

Das hat nichts mit Asterix und Obelix zu tun. Solange wir denken wie die BDP werden wir nie auf Augenhöhe verhandeln. Die Reaktionen der "Berufspolitiker" spricht ja Bände. Und in erster Linie haben die keine Ahnung von der Schweiz.
Ergo müssen wir unsere berechtigten Forderungen weiterhin aufrecht erhalten und unseren Weg gehen.
-
April 2014 Kommentar zu
Gripen? Nein Danke!
Gibt's doch gar nicht.
Fundamentale Funktionen des Staates haben wir selber zu machen. Das Gewaltmonopol ist eine hoheitliche Aufgabe. Dazu gehören Polizei, Gefängnisse, Gerichte etc.

Jeder Politiker der da irgendwas von ins Ausland oder an Private abgeben will, wird von mir konsequent nicht gewählt.

Was fällt denen eigentlich ein - Aufgabe der Schweiz in Raten - das Gegenteil tut Not.
-