werner witschi

werner witschi
werner witschi
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Abstimmungen
Wurde mir so­eben zu­ge­tra­gen: Der Ja-An­teil der MEI liegt bei 50%, mit einer Un­si­cher­heit von +/-3%. Nun hört man na­tür­lich nichts mehr aus den Ab­stim­mungs­bü­ros,​ damit ma­n
Braucht es eine Geldreform?
Ein Skan­dal, von dem im Rah­men der EU auch immer wie­der ge­schrie­ben wird, der oder bes­ser ge­sagt, die Skan­da­le, die in immer kür­ze­ren Zeiträu­men das glo­bale Wirt­schafts­sys­te
Null Interesse an Schweizer Politik
htt­p://­der­stan­dar​d.at/r514/­Eu­ro­pa​htt­p://ww­w.­spie­ge​l.­de/­po­li­ti­k/aus​­lan­d/Da ste­hen für die Schweiz am 9. Fe­bruar exis­ten&sh
Aargauer Polizei unterschlägt
Wie ich so­eben ge­le­sen habe, stelle ich mit schre­cken fest, dass die Aar­gauer Po­li­zei un­ter­schlägt. So wurde dem Mu­stang Shelby sage und schreibe 7 PS un­ter­schla­gen. Denn das Auto hat nicht

Seite 1 von 2 | 1 2





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 3 Tagen Kommentar zu
Kriminalität eskaliert
Herr Schenker, klar ist jedes Delikt eines zuviel und niergends ist eines der Delikte verharmlost worden. Aber Ihre einzige Fähigkeit besteht darin mit diesen Fälle , die dann noch weniger werden, auf Panik in u machen und hetzerisch gezielt Hass zu schüren.
Sie sind für mich unwählbar, kann aber in BL nicht wählen.
"Durch die dünne Membran sieht man das fertig entwickelte Reptil", aus dem Film "Das Schlangenei". Generell das Vorgehen der SVP erinnert mich ein wenig daran.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
bürgerliche Zusammenarbeit
Zumindest wären Sie für mich wählbar, wenn ich dann könnte. Wählbarer als andere Kandidaten aus dem Baselbiet zumindest für mich.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
bürgerliche Zusammenarbeit
Dann, bitte Herr Kneubühl, zeigen Sie mir einen Politiker oder Politikerin die die ganzen Hochs und Tiefs selber erlebt hat.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Franken-Schock – was ist zu tun?
Herr Schwweizer, die EU zerfällt nicht. Auf Dauer wird das Niveau der Dchweiz auf EU Niveau sein.

Herr Huber, genau, das wäre das Beste, der Franken muss schwächer werden, am einfachsten mit mehr Schulden und da ist eine Ausschüttung von, sagen wir mal CHF 100'000.- an jede Familie zu überlegen. Wie Sie richtig schreiben eben direkt und nicht an die Banken.

Wir stehen einfach zu gut da, kaum Verschuldung, knapp 40% vom BIP gegenüber 100% und sogar den 200% bei den Japanern.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Kriminalität eskaliert
Herr Schenker, ihr Kollege, der Landrat Hans-Urs Spieß hat ja eine Interpellation eingereicht, Die Beantwortung sollten Sie vielleicht mal lesen und dann eben gleich mal Ihren reisserischen und hetzerischen Wahlslogen anpassen.
Ihre "neuen Dimensionen" entpuppen sich als Rohrkreppierer und eben reine Panikmache.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Kriminalität eskaliert
Herr Schenker, können Sie das "eskalieren" irgendwie quantifizieren? so ist es einfach eine reißerische Wahlpropaganda für Sie.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
PEGIDA; Besorgte Bürger, oder Islamhasser & Rechtsradikale ?
Herr Schmidig, ist doch egal ob korrupt oder was auch immer, es läuft nicht so wie an unseren Stammtischen in der heilen Schweiz.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
PEGIDA; Besorgte Bürger, oder Islamhasser & Rechtsradikale ?
In der Theorie voll und ganz richtig, und irgendwie wissen das auch alle.

Aber in der Praxis hält sich irgendwie niemand daran, dumm gelaufen. Was haben Sie da für ein Rezept?
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Kinder? Ja, nein, vielleicht...?
Guten Morgen Herr Bender

Gehen Sie mal davon aus, dass ich ein überschaubar einfaches Gemüt habe. Mehrfach habe ich nun hier von Ihnen vom Unverständnis des Geldsystems gelesen. Leute wie ich wählen und Stimmen ab, so auch über Geldpolitische Geschäfte. Darf ich Sie bitten diese komplexe Materie einmal einfach darzulegen?
Mal schauen was sich mir neues erschliessen würde.
-
Vor 12 Tagen Kommentar zu
Vimentis Blogger in der Regierung
Ich bin immer hin und her gerissen ob ich hier noch schreiben soll. Zwei mal die Androhung einer Strafanzeige, Dutzende Löschungen von Beiträgen, meistens immer bei der selben, typischerweise anonymen Person.
Aber man kann auch nicht immer alles unbeantwortet stehen lassen.
-