adrian michel

adrian  michel
adrian michel
Wohnort: bern
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Ideologie aufgeflogen: Die Strache Videos
Das Land wird nur noch von einer hand­voll Tüch­ti­ger ver­tei­digt: Gegen Eli­ten, gegen Kor­rup­tion, gegen Aus­län­der und gegen Brüs­sel.­Die ein&
Wir leisten uns einige fragwürdige Prioritäten: Korrigiere!
Die Schweiz hat bei­nahe 8.5 Mil­lio­nen Ein­woh­ner. 5 Mil­lio­nen davon sind Ar­beit­neh­mer. Knapp 70% davon Ar­bei­ten in KMUs. 100% wer­den ein­mal die AHV be­kom­men. Es gibt 584'624 KM
Hurra Geschenke! Steuergeschenke!
Damit Ulf Mark Schnei­der, Mar­tullo Blo­cher und Ivan Gla­sen­berg sich freu­en, wer­den Sie tief in die Ta­sche grei­fen!
Die Faktenschmelze II: Klimaleugner und ihre Sponsoren
Es ist schon ver­däch­tig, wie laut die we­ni­gen Skep­ti­ker der Kli­mae­r­wär­mung vor allem in den so­zia­len Netz­wer­ken zu hören sind und wa­ren...
Die Faktenschmelze I: Der Totale Krieg gegen die Vernunft
Stel­len Sie sich fol­gende Si­tua­tion vor­:Ein Kind hat mit grös­ster Wahr­schein­lich­keit​​​​​​​​ eine le­bens­be­dro­hende Lun­gen­ent&

Seite 1 von 6 | 1 2 3 4 Letzte





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 11 Stunden Kommentar zu
Geburtsland des Rechtspopulismus: die Schweiz!
...Wenn diese Stilfrage das einzige ist, was sie beschäftigt...
Jeden​falls sind wir uns einig, dass Herr Knall kein Linkspopulist ist.

Linkspopulisten gibt es auch - wegen denen hatten wir hier aber bisher keine Mobilmachung. Und die Links-Populistchen, die wir hier haben sind momentan so handzahm... die sind gewiss kein unlösbares Problem.
-
Vor 12 Stunden Kommentar zu
Ideologie aufgeflogen: Die Strache Videos
Ja nun, wenn man nach dieser Enthüllung immer noch FPÖ wählen mag: Da ist Demokratie wirklich nichts für diese Menschen und Hilfe zwecklos.

Auswande​rn nach Ungarn, Russland oder Saudiarabien schafft unter Umständen die dringend benötigte frische Perspektive...
-
Vor 14 Stunden Kommentar zu
Ideologie aufgeflogen: Die Strache Videos
Lieber Herr Eberhart
Selbst wenn jetzt der russische Geheimdienst hinter der Falle stecken würde: Wären Sie dann der Meinung, Strache und seine Genossen gehörten wiederhin in eine demokratische Regierung?

Wann ist denn wirklich genug?
-
Vor 15 Stunden Kommentar zu
Ideologie aufgeflogen: Die Strache Videos
Lieber Herr Jacob
Nun sind aber die Linksextremen so ein abseitiger und isolierter Haufen ohne politische Heimat: Es besteht nicht der Hauch einer Gefahr, dass sie den Kurs einer Bundesratspartei beeinflussen könnten.

Diese Sicherheit besteht nicht von rechts aussen und nicht bei allen Bundsratsparteien...

https://www.infos​perber.ch/Politik/Gro​b-Die-SVP-macht-Wahlk​ampf-mit-Hitler-Symbo​l-88
https://www.svp​o.ch/media/artikel/20​16/oskar-freysingers-​compact-rede-in-berli​n-166
https://www.na​u.ch/nau-trends/bunde​shaus/schafli-plakat-​der-svp-in-chemnitz-a​ufgetaucht-65406258



-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Geburtsland des Rechtspopulismus: die Schweiz!
Populisten, Rechtsextreme, Faschisten und Nazis haben im letzten Jahrhundert Europa in Blut getaucht, Deutschland den Hungerwinter beschert, uns die letzte Mobilmachung und der der Welt nie gekannte Verbrechen.

Zurech​t werden die extremsten Anhänger dieser Ideologie gesetzlich verfolgt.

Den Vorwurf, dass Freiheiten unterdrückt werden und alles eine "kommunistische Verschwörung" gegen sie sei haben Nazis auch im letzten Jahrhundert schon erhoben - so wie ihn eigentlich alle Verbrecher erheben, wenn der Richter sie rechtskräftig verurteilt.

Wir lassen uns nicht beirren, Herr Knall.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Wir leisten uns einige fragwürdige Prioritäten: Korrigiere!
Dieselben, die lieber echtes Wirtschaftswachstum erzeugen als sich auf Pantasiezahlen zu verlassen....

...a​ber an 5G gehen wir nicht ein.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Wir leisten uns einige fragwürdige Prioritäten: Korrigiere!
"Wenn wir keinen Steuerrabatt finden, ziehen wir ins Ausland"
"Wir sind systemrelevant und müssen unbedingt gerettet müssen"
"Diese Vorschriften würgen das Wachstum am"
"Wir Manager tragen so viel Verantwortung und performen so toll, das wir halt entsprechend entlöhnt werden müssen, auch wenn der Aktienkurs mal fällt"
"Wenn das Bankgeheimnis fällt so ist die Schweizer Wirtschaft erledigt"

Wissen Sie, lieber Herr Nabulon, wir haben es uns in den letzten Jahrzehnten so an diese Argumente gewöhnt. Ich würde als Konzernchef ja auch so argumentieren, wenn ich wüsste, das mir das dann alle abknöpfen.

Aber haben Sie es gelesen? Scheinbar sollen mit 5G in den nächsten 10 Jahren 130 000 Arbeitsplätze entstehen. Auch wenn man diese Zahl wahrscheinlich durch 10 teilen muss (die wildesten Träume der Branche wurden wohl in dieses Papier getrichtert): Wir können scheinbar auch Stellen schaffen.

Wenn wir die 10 Milliarden, für die wir jährlich Fossile Brennstoffe stattdessen für inländische Energie investieren schaffen wir auch Stellen. Oder wir schaffen eine Campus für Robotik und Lehrstühle für KI. Zum Beispiel.

Solche Dinge schaffen wir aber nur, wenn wir unsere Finanzen nicht mit Steuergeschenken ruinieren.

Ein florierndes Geschäft sollte in die zukünftige Produkte investieren und nicht die bestehenden Produkte zum Schleuderpreis verhökern.


-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Wir leisten uns einige fragwürdige Prioritäten: Korrigiere!
Lieber Herr Nabullon
WieBitteWas​nlos? ...Bin grad frustriert-sinnveränd​ert bekifft und versteh Ihre Frage nicht...

Man kann Propaganda ebenso aufsitzen wie Falschmeldungen. Das ewige Gelabere von kommunistischen Verhältnissen schwappt war aus der USA herüber - wahrer wird es damit aber immer noch nicht.


-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Wir leisten uns einige fragwürdige Prioritäten: Korrigiere!
Lieber Herr Jacob
Jede Form von Politik linkerhand des heute aktuellen Turbokapitalismus mit "Venezuela" oder "Nordkorea" gleichzusetzen ist stupide Propaganda.

Diese Technik nennt man "(negative) Framing" und ist seit Jahren ein politischer PR-Trend. Identitäre und Fox news nutzen diese Technik praktisch ununterbrochen.

Na​türlich ist ein "Indoktrinierungs-Frü​h​​stück" auch ein (negative) Framing. Aber vielleicht hilft es Ihnen und anderen auch mal zu hinterfragen, ob man sich von einer Mainstream-Propaganda​ nicht genauso täuschen lassen könnte wie von einer Meldung aus den Mainstream-Medien.


-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Wir leisten uns einige fragwürdige Prioritäten: Korrigiere!
Lieber Herr Bender

Wenn es dem Arbeitgeber gelingt, die Produktivität zu steigern und gleichzeitig Arbeitnehmer entlässt - so erhält er von der Bröse Standing Ovations. Steuerrabatte gewähren wir trotzdem.


-