Alain Tobler

Alain  Tobler
Alain Tobler
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Neues Steuersystem
Ich als Durch­schnitts­bu­er­​ger, bin hau­fig der An­sicht, dass der Staat, die durch die Be­vo­el­ke­rung er­ar­bei­te­ten Steu­er­gel­der falsch aus­gibt. Un­abhaen­g

Seite 1 von 1





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

May 2016 Kommentar zu
JA zum bedingungslosen Grundeinkommen - als Vision!
Frau Feri

Prinzipiell bin ich ihrer Meinung. Sie schreiben: "Die Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen hat viel mit Mut zu tun."
Und das ist genau der Knackpunkt. Ich traue ihrer Partei nicht zu, dass sie den Mut aufbringt saemtliche sozialen Einrichtungen, nach der Annahme der Initiative, aufzuloesen. Das Grundeinkommen bedeutet fuer mich, dass wir auf AHV, RAV und Sozialdienste verzichten koennen (auf die IV kann meiner Meinung nach nicht verzichtet werden, aber sie muss ueberdenkt werden).
Sind sie bereit all diesen Staatsangestellten zu kuendigen? Haben sie den Mut? Ich habe meine Zweifel...
-
April 2016 Kommentar zu
Neues Steuersystem
Ich stimme ihnen zu, dass es Aufgaben gibt, welche sinnvollerweise der Bund zu erfuellen hat, wie z B Nationalstrassen. Das wuerde beim Systemwechsel auch so bleiben. Fuer solche Aufgaben erhaelt der Bund die noetigen Mittel von den Kantonen.
Die Kostenersparnis fuer den Buerger duerfte sich durch den Verzicht von bestimmten Aufgaben ergeben. Meiner Ansicht nach, erfuellt der Bund heute Aufgaben, die er nicht zu erfuellen braucht. Er beschaeftigt sich teilweise selbst oder noch schlimmer, er bietet Dienstleistungen an, die auch ein Privater anbieten koennte.
Zum Thema Lastenausgleich. Hier bin ganz klar der Meinung, dass dieser gestrichen werden kann. Ich wohne in einem Nehmerkanton. Welche Motivation hat mein Kanton sich wirtschaftlich zu verbessern? Finanziell gesehen, wuerde er verlieren. Der Lastenausgleich foerdert und belohnt die schlechte Leistung eines Kantons.
-
April 2016 Kommentar zu
Neues Steuersystem
Herr Zoller
Ich habe mich vermutlich zu wenig praezise ausgedrueckt. Die eigenen Kassen wuerden ja weiterhin bestehen. Einzig das Fuellen der Kassen wuerde sich aendern.
Die Kantone holen ihr Geld bei den Gemeinden, der Bund bei den Kantonen. Dies wuerde Gemeinden und Kantone in eine bessere Verhandlungsposition gegenueber dem Bund versetzen.
Ich denke es wuerde wieder zu einer Dezentralisierung der Aufgaben kommen, wieder hin zum Buerger. Und die Aufgaben des Bundes wuerden sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren und all die Aufgaben beinhalten welche weder durch Kanton oder Gemeinde erfuellt werden koennen. Hierfuer erhalten sie von den Kantonen ihr Geld.
Sie merken, ich bin der Meinung, dass auf Bundes- wie auf Kantonsebene viele Aufgaben erfuellt werden, welche unnoetig sind. Die Verwaltung schaut schon, dass ihr die Arbeit nicht ausgeht, dem muss aktiv entgegengewirkt werden.
-