beb rofa Parteilos

beb rofa
beb rofa Parteilos
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook Profil




Dafür setze ich mich ein

Freiheit für den Geist
Gleichheit vor dem Gesetz
Brüderlichkeit in der Wirtschaft





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 3 Tagen Kommentar zu
Hohe Ärztelöhne: Gesamtbetrachtung nötig!
Um über Löhne urteilen zu können, müsste man die Lebensarbeitszeit und das Totaleinkommen vom 20. bis 65 Lebensjahr von verschiedenen Berufen vergleichen. Ich bin sicher, die Löhne der Aerzte würden dabei schlecht abschneiden (im Vergleich zu andern Akademikern). Es ist überflüssig über Arztlöhne zu diskutieren, wenn wir bedenken, dass Milliarden-Einkommen gemacht werden mit null Arbeitszeit.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Pflegekräftemangel war längst absehbar.
Wir haben zwar zuwenig Pflegepersonal, dafür haben wir zuviele gutbezahlte Krankenkassen-Direkto​ren. Es ist alles politisch so gewollt.
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
SRG: Die vollständige Entkoppelung von der Realität
Herr Binder , Sie haben mir aus dem Herzen gesprochen. Die geopolitische Propaganda in den SRG-Medien hat seit der Ablehnung der NoBillag-Initiative sehr zugenommen.Andersdenk​ende werden verunglimpft und das Wort Verschwörungstheorie wird besonders oft verwendet. Die Russophobie ist fast täglich präsent. Es gibt darüber eine Studie die schon etwas älter ist:

https://swprs​.files.wordpress.com/​2017/11/srf-propagand​a-analyse-2016-tp.pdf​
-
Vor 17 Tagen Kommentar zu
Kavanaugh - Wo blieb das wichtige Argument?
Es ist schon ein Unterschied zwischen Kalchelmann und Kavanaugh. Kachelmann hatte keinen mächtigen Präsidenten und keine mächtige Partei hinter sich. Das Wetter voraussagen ist eine andere Tätigkeit als über andere Menschen zu richten. Ein Richter sollte eine moralische Instanz sein, sonst ist er unglaubwürdig. Recht und Unrecht unterscheiden fängt bei ihm selber an.
-
Vor 19 Tagen Kommentar zu
Wo sind sind die muslimischen Einsteins?
Danke Frau Stutz, wer es nicht glaubt, sollte diesen Beitrag des ARD ansehen (vor zwei Tagen gesendet):

www.ard​mediathek.de/tv/Repor​tage-Dokumentation/Ex​clusiv-im-Ersten-Das-​Milliardenbusine/Das-​Erste/Video?bcastId=7​99280&documentId=5707​0342

Für mich ist die Frage, warum werden die Milliarden-Konti der Schleppermafia nicht beschlagnahmt? Meine SMS und Handygespräche werden von den Geheimdiensten systematisch abgehört. Warum schaut man hier nicht hin? Wir müssen die Menschenrechtskonvent​ion nicht kündigen, nur das Uebel an der Wurzel packen.
-
October 2018 Kommentar zu
Kavanaugh - Wo blieb das wichtige Argument?
Herr Bender,
wie heisst es doch so schön:
Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.

Ich finde auch, dass Herr Kavanaugh nicht geeignet ist für dieses Amt, das hat aber nichts mit seinen Jugendsünden zu tun.
-
October 2018 Kommentar zu
Friedensnobelpreis gegen Sexualverbrechen
Es ist lobenswert und sicher richtig, dass Denis Mukwege und Nadia Murad den Friedensnobelpreis erhalten haben.
Was ich bei den vielen Lobeshymnen vermisse, ist die Erwähnung von Beschneidung und Verstümmelung bei Millionen von Frauen. Der Kampf dagegen wäre sicher auch einen Nobelpreis wert. Ich vermute dass dieses Thema bewusst verschwiegen wird, man hat Angst vor den Moslems.
-
October 2018 Kommentar zu
85-jährigen Mann vor Zug geschubst
Ja, es ist wohl so, die Anwälte sind ein Teil des Systems. Die Verlierer in diesem paradiesischen System sind selber schuld, sie sind wohl einfach zu faul, um sich das Geld für Anwälte zu erarbeiten (Asylanten ausgenommen).
Ich bezweifle, dass es viele Länder gibt, die eine solche Anwaltsdichte wie die Schweiz haben.
-
September 2018 Kommentar zu
85-jährigen Mann vor Zug geschubst
Herr Bender, Sie glauben wohl selber nicht, dass wir einen Rechtsstaat haben. Die Schweiz ist ein Rechtsstaat für Leute, die sich einen guten Anwalt leisten können.
-
September 2018 Kommentar zu
Gute und böse Bestechungen
Es geht nicht nur um Bestechung, es wird ein regelrechter Medien- und Propagandkrieg in ganz Europa geführt ( www.nachdenkseiten.de​​/?p=46170#more-46170​ ). In unseren Medien werden fast täglich Halbwahrheiten und verdrehte Tatsachen verbreitet. Besonders die europäischen Natomitglieder machen hier freudvoll mit ( https://seniora.org/​​wunsch-nach-frieden/d​​er-wunsch-nach-fried​e​n/zum-bevorstehende​-n​ato-gipfel-in-br%C​3%B​Cssel-am-11-12-ju​li-2​018 ). Ein betrüblich Rolle spielt hier Deutschland. Die deutsche Kriegsministerin ist sehr bemüht, jeden Wunsch der amerikanischen NATO-Strategen zu erfüllen. Diese wollen um jeden Preis die Ukraine in die NATO aufnehmen. Das würde bedeuten, dass ev. wieder deutsche Soldaten an der russischen Grenze stehen. Für viele Menschen in der Ostukraine und in Russland, die den 2. Weltkrieg noch im Bewusstsein haben, ist das eine Horrorvorstellung. Für einige deutsche Politiker wäre etwas Geschichtsauffrischun​​g dringend nötig ( https://paulschreyer.​​wordpress.com/2018/0​8​/04/man-wuenschte-d​as​s-sich-herr-maas-d​ie-​deutsche-geschcht​e-vo​r-augen-fuehrt/#​more-​1670 ).
-