Hans Knall

Hans Knall
Hans Knall
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Facebook Profil
Facebook Seite

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






NEIN zum EU Entwaffnungsgesetz!
Dass die These ab­surd ist, der­nach durch die „­Ver­schär­fung des Waf­fen­rechts" ein sich um jeg­li­ches Recht fou­tie­ren­der „Ter­ro­ris­mus" ein­ge­schränkt wer­den könn&
Sind IS-Rückkehrerfamilien​ wirklich kontrollierbar?
Viele der ISIS-Kämp­fer nah­men ihre Fa­mi­li­en, auch kleine Kin­der mit, als sie nach Sy­rien gin­gen. Eine schwe­disch­spra­chig​e Fa­mi­lie, die zu ISIS ge­reist war, hatte ein Home Movie
EU-„Rahmenvertrag“ und Selbstbestimmungsinit​​iative
Zwar wird es in un­se­ren Main­stre­am­me­dien ge­flis­sent­lich tot­ge­schwie­gen, aber trotz­dem ist nicht zu leug­nen, dass in der EU ein Pa
Verstösst der Föderalismus gegen die Bundesverfassung?
Bei­trag von Yvonne Bloch, Par­tei­frei­htt­ps:​​​//ww­w.vi­men­tis.ch​/​​d/­dia­lo­g/readar​­t​i​c­le/­ver­sto­es​s-­​de
Schleichwerbung für Fördermittel bei Existenzgründung in der
Beim Blog „För­der­mit­tel bei Exis­tenz­grün­dung in der Schweiz" von „­Mar­lene Wim­stein" (sic!)htt­ps://ww­w.​vi­men­tis.ch/d/­dia­​lo­g/readar­tic­le/­bR

Seite 1 von 2 | 1 2





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 6 Stunden Kommentar zu
Europäische Kirchen: vandalisiert, vollgekotet & angezündet
Ich halte einen Generalverdacht gegenüber Muslimen hinsichtlich Kirchenschändungen und Christenmorde für gerechtfertigt.
In den vergangenen Jahren hat sich herausgestellt, dass Schändungen, Morde an Pfarrern, versuchte und ausgeführte Bombenanschläge auf Kirchen und die Einschüchterung von Kirchenbesuchern praktisch ausnahmslos durch Muslime in feindlicher und zerstörerischer Absicht begangen wurden.

Es macht keinen Sinn, aufgrund einer verklemmten gutmenschlichen Selbstbelügung jedesmal zuerst irgendwelche „Rechtsextreme“, „geistig Verwirrte“, „Wutbürger“ oder „Freizeit-Satanistenc​​lubs“ zu verdächtigen. Denn noch jedesmal hat sich schliesslich der Muslimische Tathintergrund herausgestellt.

Es​ ist einzig die Muslimische Gesellschaft selbst, die dafür sorgen könnte, dass die Vernichtung aller Nicht-Islamgläubigen und ihrer Kirchen und Symbole nicht mehr als Alllah-gefällig empfunden und propagiert wird.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Was Jesu Wunder bedeuten
Ach kommen Sie, Herr Bader. Zuerst sagen Sie in Ihrem Beitrag, „ich glaube nicht an solche Wunder, die Jesus angeblich vollbrachte“, nur um im nächsten Abschnitt zu verkünden, „dass Wunder dieses Kalibers auch heutzutage vorkommen“. In geographischer Hinsicht offenbaren Sie uns zusätzlich, „dass waschechte Wunder offenbar in Indien häufiger auftreten als im Westen“.
Das Ganze gipfelt dann in der These, Jesus habe den Grossteil seines Lebens in Indien als Joggeli verbracht.

Ich nehme an, Sie haben den Grossteil Ihres Beitrags von irgendwoher hier hereinkopiert ohne die darin enthaltenen Widersprüche und Sinnlosigkeiten zu checken. Nur Atheisten erkennen die absolute Sinnleere solcher Blabla-Plaschauereien​ nicht.
Aber es tönt natürlich schon viel zeitgeistiger, wenn man die „waschechten Wunder“ des Joggi Paramhansa Yogananda als Beispiel empfiehlt und nicht jene die „Jesus angeblich vollbrachte“.

Leute die sich als Atheisten verstehen, sollten grundsätzlich nicht versuchen sich ausgerechnet als Experten für Glaubensfragen zu inszenieren. Das ist wie wenn Schwule mit Frauen schlafen…
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Hurra Geschenke! Steuergeschenke!
Ihr Artikel scheitert bereits an der Überschrift, Herr Michel. „Steuergeschenke“ gibt es nicht!

Sie haben zwar korrekt definiert: „Geschenke sind eine freiwillige Übertragung des Eigentums… ohne eine Gegenleistung zu verlangen”.
Aber Sie ignorieren, dass der Staat kein Eigentum hat, vor allem kein Steuereigentum, das er freiwillig übertragen könnte. Denn jeder einzelne Steuerfranken den er ausgibt oder verspricht, muss er davor seinen Bürgern abpressen.

Steuergelder gehören den Bürgern! Es sind dieselben Bürger, die auch bestimmen was damit getan werden soll. „Der Staat“ ist in diesem Zusammenhang nur ein von den Bürgern angestelltes Verwaltungsgremium, das die Steuergelder gemäss deren Auftrag verwenden muss. Etwas „schenken“ könnte also höchstens der Bürger dem Staat.


Wer von Steuergeschenken faselt, versteht den Staat als allumsorgendes Obrigkeitswesen, das die Angepassten gnädig beschenkt und die Angepissten streng bestraft.
Es ist die Grundlage sozialistischer Sklavenmentalität.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Was Jesu Wunder bedeuten
Ich sage nur, Herr Bader, dass Atheisten genötigt sind, sich eine „Ersatzreligion“ zu schaffen, um die Leere und Sinnlosigkeit zu füllen, die durch die selbstüberhebliche Ablehnung jeglichen spirituellen Sinnes entsteht.

„Das Leben an sich ist also der Sinn?“ Was ist mit dem Sterben? Ist das sinnlos? Und wenn ja, warum sollte dann das Leben sinnvoll sein, wenn es am Ende doch ins Sinnlose führt?

Oder: Was für einen Sinn hatte das Leben derjenigen, die sich für die „Religion des Waldsterbens“ eingesetzt haben um die Welt zu retten und dann gestorben sind bevor der Fake aufgeflogen ist?
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Europäische Kirchen: vandalisiert, vollgekotet & angezündet
Ich will hier nicht für Herrn Hottinger sprechen, Herr Zoller, aber weil ich Ihre Darstellung bemerkenswert finde, gebe ich meine Sicht dazu.

Ihr als allgemeingültig dargestelltes Urteil, dernach „Quellen, die sich der Selbstbeschreibung nach, gegen eine befürchtete Islamisierung Europas richten“ grundsätzlich unglaubwürdig sind, zeigt nur Ihre Unfähigkeit, die eingetrichterten Dogmen zu hinterfragen.

Es zeigt, dass Sie unfähig sind, den ausdrücklichen Willen zur Islamisierung zu erkennen, obwohl er täglich von Horden fanatischer „Koranfaschisten“ in ganz Europa in die Ohren und in die Mikrofone aller geschrien wird die es hören oder auch nicht hören wollen. Und obschon dieser Wille zur Vernichtung der westlichen Kultur tagtäglich weltweit mit brutalsten und menschenverachtensten​ Mord- und Zerstörungsserien durch deren „verlängerte Verbrecherarme“ beteuert wird.

Ihr Versuch, die Angriffe auf Christen und Christliche Kirchen den Satanisten oder gar enttäuschten Katholiken in die Schuhe zu schieben, stammt aus Anlehnungen aus der Zeit der Französischen Revolution.
Heute haben aber fast alle aufgeklärten Verbrechen dieser Art jeweils islamistischen Hintergrund. Als ob Satanistengrüppchen nicht einfacher zu schnappen wären... Da hilft auch kein Statistik-Geschwurbel​ und auch keine heuchlerische „man-weiss-noch-nicht​s-Genaues-Attitüde“

Sogar die Katholiken selber müssen inzwischen einsehen, wer ihre wahren Feinde sind. Zu den Kirchenschändungen in Frankreich:
„… erfolgt der Druck nicht nur von militanten Laizisten und Satanisten, sondern auch von Muslimen, die zahlenmäßig in Frankreich längst die gesellschaftliche Entwicklung mitbestimmen.“

htt​ps://katholisches.inf​o/2019/03/25/in-ganz-​frankreich-werden-kat​holische-kirchen-gesc​haendet/?fbclid=IwAR1​XMnqdUG0lf87n-e4imkTE​LXprbba3jIn2QnkSm45pz​UdMRO2MY-HswQ8
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Was Jesu Wunder bedeuten
Was die Ehe, Herr Peter sicher nicht braucht, ist „den Segen irgendwelcher nicht Heterosexueller“.

​Denn das Institut der Ehe ist:

• die Willenseinigung zwischen Mann und Frau zur Begründung einer auf Dauer angelegten und öffentlich anerkannten Lebensgemeinschaft und

• die gesetzlich geordnete Verbindung zweier Personen unterschiedlichen Geschlechts (heterosexuell) mit Ausschliesslichkeitsc​harakter

https://www.ehe-r​echt.ch/
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Was Jesu Wunder bedeuten
Das ist eben das Unglück, Herr Bader, welches den so genannten Atheisten widerfährt, die glauben, sie würden an nichts glauben.
Das sieht man daran, wie willig sich diese Verzweifelten jeder zeitgeistlichen Glaubenskongregation anzuschliessen bereit sind, um diese Leere und Sinnlosigkeit ihres Lebens zu füllen.
Mal ist es der fanatische Glaube an den menschengemachten Klimawandel, mal den an die problemlose Umvolkung der westlichen Welt. You name it.

Der Unterschied ist, dass sich diese „ich bin selbst Gott“-Gläubigen sich alle paar Jahre eine neue Religion konstruieren müssen, weil sich die vorangehende mal wieder nicht bewahrheitet hat. Waldsterben, Vogelgrippe, SVP-ist böse, sexuelle Ausrichtung, Sprach- und Gedankenkontrolle usw. heissen dann die jeweiligen „Wahrheiten“, die als Grundlage für die absolute Zwangszustimmung herangezogen werden.
Das Einzige was ihnen dauerhaft bleibt, sind ihre lächerlichen Versuche, die Bibel auszulegen und dann als Gegenteil dessen was darin steht zu interpretieren.
Obschon sie nicht daran glauben…
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Ja zum Waffenrecht bedeutet ja zur Sicherheit
Für die von Ihnen, Herr Jorns, beschriebene Mordserie mit Militärwaffen „in Ihrem Umfeld“ gibt es doch sicher auch Fallberichte und Zeitungsartikel. Könnten Sie bitte solche hier verlinken, damit man sich ein etwas konkreteres Bild von den Vorfällen machen kann?

Insbesondere​ würde interessieren, ob es tatsächlich die legalen Militärwaffen waren, die solche Verbrechen möglich gemacht haben oder ob sie auch mit „verbotenen“ Waffen hätten geschehen können.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Zur Volksabstimmung vom 19. Mai 2019: AHV-Steuervorlage
Das ist Schildbürgerei, Herr Oberli.

Jedes Sachgeschäft ist auch einzeln bereits ein Kompromiss. So würden die Linken eigentlich fordern, dass z.Bsp. die AHV vier Milliarden erhält und die bürgerlichen möchten eigentlich, dass die AHV grundlegend saniert wird und keine nutzlosen Geldspritzen erhält. Der Kompromiss sind die zwei Milliarden. Da kann man ja oder nein dazu sagen.

Desgleichen​ ist auch die Steuervorlage bereits ein Kompromiss, den Linke und bürgerliche, müssten sie allein entscheiden, ebenfalls unterschiedlich bewerten würden.

Die Kombination dieser beiden sachlich völlig unterschiedlichen Geschäfte ist nur der Beweis dafür, dass die Kompromisse in den Sachfragen vom Parlament eigentlich gar nicht akzeptiert werden. Deshalb verlegen sie sich auf diesen Schacher, der dem Volk die Möglichkeit einer freien Willensäusserung vorenthält.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Die geistige Bedeutung von Ostern ?
Schon wieder ein bekennender Atheist, der uns die Bibel erklären will um seine absurden Thesen zu stützen.
Aber wissen Sie, Herr Barner, Sie sollten sich etwas anderes ausdenken um Ihre These von den armen, aber tödlich aggressiven islamischen Terroristen, die von uns mit „Öl, Wein und Silbergroschen“ versorgt werden sollen, zu untermauern.

Die Bibel ist kein Spassprogramm für hilflose Anpasser.
-