Daniel Peter Piraten

Daniel Peter
Daniel Peter Piraten
Wohnort: Zürich
Beruf: Job Coach / Bewerbungsberater / Personalfachmann
Jahrgang: 1971

Facebook Profil
Facebook Seite

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Abstimmung Kanton Bern über Änderungen des Sozialhilfegesetz
Der Kan­ton Bern stimmt am 19. Mai über Än­de­run­gen des kan­to­na­len So­zi­al­hil­fe­ge­se​t­zes ab. Ei­ner­seits über Spar­vor­schläge des Gros­sen Rates und an­
Brunaupark - Massenkündigung von Wohnungen für Profitoptimie
An der 1.-­Mai-­Kund­ge­bung​ in Zürich, kam es zu einem Farb­an­schlag auf die Cre­dit Suis­se. Der Cre­dit Suisse wer­den die paar Farb­k­lek­ser wohl wenig an­ha­ben. Die 240 Kün­d
Kinderarmut im Kanton Zürich?
Be­reits zum zwei­ten mal ver­öf­fent­licht map-F einen Be­richt zu den Aus­wir­kun­gen der So­zi­al­hil­fe­ge­se​tzän­de­rung im Kan­ton Zürich per März 2018. Der Fokus des
Altersarmut ist weiblich
Je­de/r achte Ren­ter*in ist von der Al­ter­s­ar­mut be­trof­fen. 18.6 Pro­zent der Rent­ner be­zie­hen EL, hin­ge­gen 38.4 Pro­zent der Rent­ne­rin­nen. Frauen sind un­gleich hä
Zensurgesetz oder Diskriminierungsschut​z?
Nein zu die­sem Zen­sur­ge­setz! ti­telt die EDU und die junge SVP. Sie reich­ten das Re­fe­ren­dum gegen die vom Par­la­ment ver­ab­schie­dete Er­wei­te­rung der An­ti-Ras­sis&sh

Seite 1 von 4 | 1 2 3 4 Letzte

Dafür setze ich mich ein

Privatsphäre & Datenschutz, Arbeitsmarkt, Arbeitsintegration und Fairness in der Arbeitswelt, Migrationspolitik, Kultur und Bildung, Ethik in der Arbeitswelt



Das habe ich erreicht

verschiedene Managementpositionen in der Wirtschaft



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Politische Interessen: Privatsphäre & Datenschutz, Arbeitsmarkt, Arbeitsintegration und Fairness in der Arbeitswelt, Migrationspolitik, Kultur und Bildung, Ethik in der Arbeitswelt



Meine neusten Kommentare

Vor einem Tag Kommentar zu
Schwuler Stadtratskandidat M Hungerbühler dank L-Mutter Papi
Herbert von Vaucanson, herzlichen Dank für Ihre Voten! Sie sprechen mir aus dem Herzen.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Gender-Emanzentum: Warum werden Kinder verstört, auffällig?
Gute Frage Herr Barner. Aber wir werden darauf wohl keine Antwort erhalten.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Gender-Emanzentum: Warum werden Kinder verstört, auffällig?
@ Helmut Barner, mein Kommentar richtete sich auch nicht gegen Sie. Ich habe schon verstanden, was Sie damit meinten:=) Und bin natürlich auch gespannt, was man Ihnen denn darauf antwortet.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
EU-Waffenrecht: Schengen ist nicht in Gefahr
Ich verstehe nicht so ganz Herr Knall, was Sie damit meinen. Ich bin Schweizer und finde die Schweiz mit all ihren Errungenschaften eigentlich sehr wertvoll.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
EU-Waffenrecht: Schengen ist nicht in Gefahr
Es wird Sie nicht erstaunen Herr Knall, ich bin auch Mitglied der GSoA und ich bin grundsätzlich für die Abschaffung der Armee und für ein völliges Verbot von Waffen. Ich sehe keine Grund wieso es Waffen braucht.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Gender-Emanzentum: Warum werden Kinder verstört, auffällig?
Wer welche sexuelle Orientierung hat, sollte nebensächlich sein. Sowohl bei der Eheschliessung wie bei der Adoption. Religiöser Fanatsimus hat schon viele Kriege verursacht und für viel Leid geführt. Ich gehe davon aus, dass die Schweizer Stimmbevölkerung sich auch im November bei der Abstimmung von diesen extremistischen Haltungen distanziert. Die Naturgesetze sind es, welche Homosexualität erst entstehen lassen....
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Entern wir das Bundeshaus!
Ich hoffe die Stimmberechtigten sehen das im November anders. Es geht hier ja nicht um die religiöse Ehe, sondern um die zivilrechtliche Ehe. Es steht nirgends, dass eine Ehe aus Frau und Mann zu bestehen hat. Und ich hoffe diese Ansicht teilt auch das Volk und stimmt sowohl der Ehe für alle (sollte sie denn als Vorlage vor das Volk kommen) wie beim Diskriminierungsschut​z zu.
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Brunaupark - Massenkündigung von Wohnungen für Profitoptimie
Und darum verlieren so viele Bewohner*innen ihr Heim?
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
Schwuler Stadtratskandidat M Hungerbühler dank L-Mutter Papi
Eine glückliche Familie, das ist doch toll! Was ich gelesen habe, war Jesus ein sehr toleranter Mann und er würde sich wohl am Kreuz oder im Grab umdrehen wenn er mitlesen würde. Woher kommt dieser Hass und diese Ablehnung von Homosexuellen durch religiöse Fanatiker?
-
Vor 3 Tagen Kommentar zu
EU-Waffenrecht: Schengen ist nicht in Gefahr
Waffen sind doch da um etwas zu verletzen oder zu töten. Ich bin überrascht, dass Sie als Christ sich engagieren gegen ein Waffengesetz welches für alle mehr Schutz vor Waffen generiert.
-