Gesellschaft > Religion,

6. JANUAR: KEIN ANLASS, AN DIESEM TAG 3 "KÖNIGE" ZU FEIERN

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Am 6. Ja­nuar ver­ehrt die rö­misch-­ka­tho­li­s​​​​​​​​​​che Kir­che heute drei "Kö­ni­ge" als Hei­li­ge. An die­sem Datum wurde ur­sprüng­lich die ­Ge­burt eines Je­sus, des­sen Exis­tenz aber nicht durch Primär­quel­len bestätigt wer­den kann, ge­fei­ert. Diese Ge­burts­tags­feier wurde 432 nC von  ­der rö­misch-­ka­th​​​​​​​​​​o­li­schen Staats­kir­che auf den 25. ­De­zem­ber ver­leg­t: ­Der 25. ­De­zem­ber des ju­lia­ni­schen Ka­len­ders deckte sich nun mit dem 6. Ja­nuar des gre­go­ria­ni­schen Kalenders.

U. a. die göttliche Zeugung und die Geburt eines nichtadligen Halbgottes, der vorerst den adligen Hohen Priester von Roms Gnaden ersetzen sollte, kommen nur in seiner biblischen Hagiographie vor. Sie stellt eigentlich sein Bewerbungsprofil dar: Damit sollte zunächst sein göttliches Anspruchsrecht auf dieses Amt untermauert werden. Das wurde in der Antike jedenfalls so verstanden. 

Im Neuen Testament ist ausserdem von einer unbestimmten Anzahl von namenlosen "Magiern" (altgiechisch Μάγοι, Magoi) die Rede, nicht von "Königen", welche Jahr, Tag und Ort der Geburt dieses Retters eines von Rom unabhängigen jüdischen Priestertums voraussagten. Magier ist seit dem 4. Jh. vC eine altiranische Bezeichnung für  zoroastrische Priester. Es handelte sich offenbar um Astronomen, welche die Ankunft des bereits seit 240 vC bekannten sehr lichtstarken Halley'schen Kometen auf den 11. Oktober 12 vC vorausberechnet hatten (Foto oben rechts). Eine solche gewaltige Himmelserscheinung wurde in der Antike u. a. mit der Geburt eines Königs in Verbindung gebracht.

Alle in dieser Geburtslegende vorkommenden Personen sind nicht historisch. Zwei Ausnahmen: Kaiser Augustus, der von 27 vC bis 14 nC an der Macht war,  und Herodes Antipas, der in Judäa bis 39 nC regierte. Auch alle weiteren Angaben entstammen einer ausufernden Legendenbildung, auf der seit dem späten 3. Jahrhundert die christliche Theologie aufbaut. Die drei "Könige" und deren Vornamen  Caspar, Mel​​​​​​​​​​chior und Ba​l​t​h​a​s​a​r​ ​w​erd​en​ erstmals im 6. Jahrhundert erwähnt. Es gibt keinen historischen Anlass, am 6. Januar dieser drei "Könige" zu gedenken. Historisch sind jedoch die Durchgangsdaten des Halley'schen Kometen:

25. Mai 240 vC

13. Oktober 164 vC
6. August 87 vC
11. Oktober 12 vC
26. Januar 66
22. März 141
18. Mai 218
20. April 295
16. Februar 374
28. Juni 451
27. September 530

15. März 607

3. Oktober 684

21. Mai 760
28. Februar 837
19. Juli 912
6. September 989
21. März 1066
19. April 1145
29. September 1222
26. Oktober 1301
11. November 1378

10. Juni 1456

26. August 1531
27. Oktober 1607
15. September 1682
13. März 1759
16. November 1835
20. April 1910
9. Februar 1986
28. Juli 2061 (= Berechnung)

 

 

 

Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.