Abstimmungen, Initiativen > National,

Bäumles wachsen nicht unendlich weit in den Himmel!!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

So sehen also Ver­lie­rer aus. Ich finde es völlig in Ord­nung, dass diese un­brauch­bare und undurchdachte Schrot­ti­ni­tia­tive​​​​​​​​​​​​​​​​​ der GLP und GP mit sa­gen­haf­ten 92% Pro­zent ver­senkt wur­de. Die Bäumles wach­sen nicht un­end­lich weit in den Him­mel, keine Mammutbäume, son­dern Zwerglatschen!!


Die Einthemenpartei GLP sollte wegkommen von der One Man Show. bzw der One Women Show. 

Mir war dann auch nicht klar, warum ich die CVP-Familieninitiativ​​​​​​​​​​​​​​​​​e unterstützen sollte, wo doch die CVP seinerzeit gegen die SVP-Familieninitiativ​​​​​​​​​​​​​​​​​e war, obschon doch beide Vorlagen im Grunde genommen das selbe waren. Kann mir das einer erklären? 


 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.


50%
(2 Stimmen)
Lars von Lima sagte April 2015

Ich differenziere hier zwischen den 'Grünen' und der GLP.

Dass deren 'Protestwähler' sich abwenden, ist eigentlich eine normale Entwicklung für eine neue Partei.

Ich teile die Meinung von Herrn Bäumle in vielen Details nicht. Ich bin aber der Ansicht, dass er in Sachen INI und Wahlverlust eine wesentlich relitätsnähere Haltung vertritt und das rechne ich ihm an.

Rundumschläge à la eines abgewählten Regierungsrates Graf und weiterer grüner Protagonisten habe ich von der GLP nicht gehört.

Herr Bäumle sieht Überzeugsarbeit bei GLP Wählern und das ist relaitätsorientiert und viel nachhaltiger als das, was und Linksgrüne hier jemals präsentiert hätten.

Gelingt es Herrn Bäumle, Wähler von seinen Anliegen zu überzeugen, ist er mindestens 'strategisch' auf dem für ihn richtigen Weg, wie man es in der Schweiz macht. Ob ihm das gelingt, wage ich eher zu bezweifeln.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

50%
(4 Stimmen)
Markus Brandt sagte April 2015

Die GLP verliert nun auch in ZH 5 Sitze. Freude herrscht.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

67%
(6 Stimmen)
Markus Brandt sagte March 2015

Im Kanton Luzern wurden die Bäumles heute an der Wahlurne schon einmal gestutzt.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

67%
(6 Stimmen)
Markus Brandt sagte March 2015

Die Partei von Bäumle fängt jetzt auch an Parlamentswahlen zu verlieren.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

63%
(8 Stimmen)
Markus Brandt sagte March 2015

Da wurde doch immer die Grünliberale Partei als pragmatisch und lüsungsorientiert gepriesen, um solchen Stuss aufzugleisen, seit ihrem bestehen das Hauptaugenmerk darauf fokussiert, um dann bei der ersten wirklichen Feuertaufe so gleich rekordverdächtig abzutauchen:-) selbst bei kantonalen Wahlen ( wo die GLP 2011 vielfach erstmals antrat) stagniert die GLP bereits, während sich die CVP den angestrebten Wählerzuwachs ans Bein streichen kann:-)


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

50%
(12 Stimmen)
Lars von Lima sagte March 2015

Diese Abstimmung wurde auf den CHF 1.20 Anbindungwegfall begründet, wobei Herr Bäumli ehrlicherweise seinen Abstimmungsverlust ohne viel wenn und aber eingestand.

Aber der Wegfall an die Frankenanbindung ist zu viel kurz gefasst. Für mich war das ein regelrechtes Donnerwetter des Souveräns an generell exorbitante grüne Polit.-Spinnereien, vor allem in Sachen Umlangen und 'Lenkungen' aus den Bundesämtern von Frau Leuthardt und Evelyne Widmer-Schlumpf. Offensichtlich glauben die Damen, der Schweizer Souverän sei eine zu rupfende Mastganz.

Die Menschen haben einfach genug von diesem Unsinn, der kaum nach aussen erklärt wird und mehr als arrogant daher kommt. Und eine ähnliche Situation bahnt sich in Sachen EU und Ausschaffungsfragen an und zwar weit jenseits der SVP.

In Bern hat man hoffentlich verstanden, was die Stunde geschlagen hat, sonst müssen sich sogar einige Bundesräte m. E. sehr warm anziehen im Herbst, denn dann ist nicht nur Wahltag, sondern das geht bereits in Abrechnungstag, auch für die diffuse SP, die das Thema EU einfach von der Traktandenliste genommen hat. Feiger geht es nicht mehr!!!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1