Finanzen, Steuern > Sonstiges,

Bitcoin auf dem Vormarsch - Schweiz als Vorreiter

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Wenn es um Geld, Fi­nan­zen und neue tech­ni­sche Mög­lich­kei­ten auf dem Fi­nanz­sek­tor geht, sind die Eid­ge­nos­sen aus der Schweiz mit Si­cher­heit als Vor­rei­ter zu be­zeich­nen. Be­son­ders im Be­reich des Tra­dings sind die Schwei­zer vie­len an­de­ren Län­dern ein großes Stück vor­aus. Ak­tu­ell zeigt sich die­ser Punkt sehr deut­lich bei den Kryp­towährun­gen.

Län­der wie Ös­ter­reich oder Deutsch­land sehen der Kryp­towährung noch sehr skep­tisch ent­ge­gen. Vor we­ni­gen Tagen hat die Fi­nanz­mark­tauf­sic​​ht ein Mo­dell prä­sen­tiert, wie sich diese Tech­no­lo­gie per­fekt in den Ban­ken­sek­tor in­te­grie­ren lässt. Die Schwei­zer haben somit eine ü­beraus po­si­tive Ein­stel­lung ge­genü­ber Bit­coin, Ethe­reum und vie­len an­de­ren Kryp­towährun­gen. In Ös­ter­reich steigt das In­ter­esse eben­falls stark an, zu­min­dest wenn es um die End­kun­den geht. Die Eid­ge­nos­sen könn­ten sich nun al­ler­dings einen Vor­teil in Bezug auf den Wett­be­werb ver­schaf­fen, wel­cher von an­de­ren Län­dern kaum noch auf­zu­ho­len wä­re.

Di­gi­tale Währung wird angenommen

Auf Block­chain auf­bauen ist also im großen In­ter­esse der Schwei­zer. Nicht nur Kryp­towährun­gen er­le­ben der­zeit in der Schweiz einen enor­men Vor­marsch. Auch die di­ver­sen Han­dels­platt­for­me​​n sowie viele an­dere wich­tige Tech­no­lo­gien auf die­sem Ge­biet, könn­ten schon bald in der Schweiz zu­ge­las­sen wer­den. Sind also schon bald Ü­ber­wei­sun­gen mit Bit­coins und an­de­ren Kryp­towährun­gen in der Schweiz mög­lich? Durch­aus rea­lis­tisch wie ei­nige Fi­nanz­ex­per­ten mit­tei­len. Sei­tens der Re­gie­rung gab es dies­be­züg­lich kaum Ein­wän­de. Der Bun­des­rat hat be­reits im Jahr 2018 be­schlos­sen, die Rah­men­be­din­gun­ge​​n an­zu­neh­men und lau­fend zu ver­bes­sern.

Han­dels­platt­for­me​​n er­le­ben seit Mo­na­ten einen Boom

Die Nach­frage und somit auch die Po­pu­la­rität wach­sen lau­fend an, das gilt auch für die Libra Profit Platform. Ver­schie­dene Han­dels­platt­for­me​​n er­mög­li­chen mitt­ler­weile sogar An­la­ge­ge­schäfte mit den Kryp­towährun­gen. Mit sol­chen Währun­gen zu Tra­den wir künf­tig noch ein­fa­cher und natür­lich wer­den die An­wen­dun­gen noch deut­lich viel­sei­ti­ger wer­den. Einer der größten On­li­ne-Händ­ler in der Schweiz, Di­gi­tec Ga­la­xus, nimmt seit ge­rau­mer Zeit Zah­lun­gen in zehn ver­schie­de­nen Kryp­towährun­gen an. Mit Bit­coin und Co., kann auch im Lu­xus­ho­tel Dol­der seine of­fene Rech­nung be­gli­chen wer­den. Nach und nach zie­hen Un­ter­neh­men und Fir­men nach. Schon bald könnte es in vie­len Be­rei­chen in der Schweiz mög­lich sein, seine of­fene Schuld mit einer Kryp­towährung zu be­zah­len.

Kryp­towährun­gen wer­den po­si­tiv begrüßt

Wer die Zah­len aus der Ver­gan­gen­heit mit den ak­tu­el­len Daten ver­gleicht wird rasch fest­stel­len, dass die Kryp­towährun­gen in der Schweiz schon seit lan­ger Zeit eine wich­tige Rolle spie­len, Infos dazu auch in der Immediate Edge Bot App. So be­liebt wie in die­sem Jahr, waren Bit­coin und Co. je­doch noch nie. Bleibt nun noch ab­zu­war­ten, wie rasch die durch­wegs guten Ideen tatsäch­lich in den Fi­nanz­sek­tor in­vol­viert wer­den? Die di­gi­tale Währung ist be­lieb­ter denn je­mals zuvor und schon bald könn­ten wei­tere Kon­zerne nach­zie­hen und Kyp­towährun­gen ak­zep­tie­ren. Be­son­ders ra­sant wächst Fin­Tech in der Schweiz.

Fazit – Kryp­towährun­gen in der Schweiz

Wenn es um die The­men Geld und Fi­nan­zen geht, ist die Schweiz als Vor­bild vie­ler Na­tio­nen zu be­trach­ten. Ei­nige Bra­chen und Be­triebe haben die vie­len Vor­züge der di­gi­ta­len Währung be­reits er­kannt. Keine Fra­ge, das Po­ten­zial der Block­chain-­Tech­no­​​lo­gie ist ge­ge­ben. Ge­setze wur­den ge­lo­ckert und das sorgt auch bei den Bür­gern der Schweiz dafür, dass even­tu­elle Zwei­fel und Be­den­ken ent­fal­len. Die Schweiz ist auf einem sehr guten Weg, um in Zu­kunft und der Markt­füh­rer für Fin­Tech und Bit­coin zu sein. Fi­nanz­ex­per­ten war­ten ge­spannt auf wei­tere Ent­schei­dun­gen.

Soll­ten die Vor­ha­ben der Schwei­zer tatsäch­lich ge­lin­gen, wür­den Län­der wie Ös­ter­reich oder Deutsch­land viele Jahre benöti­gen, um auf einem ähn­li­chen Stand zu kom­men wie die Eid­ge­nos­sen. Dabei haben be­reits viele Ex­per­ten vor Jah­ren ge­sagt und be­haup­tet, dass die Kryp­towährun­gen weitaus mehr als eine Mo­de­er­schei­nung sind. Der Fi­nanz­sek­tor aus der Schweiz hat das er­kannt.

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Die Kommentarfunktion wurde vom Autor des Blogs geschlossen.

Noch keine Beiträge vorhanden. Schreiben Sie den ersten!