Aussenpolitik > Internationale Beziehungen, Neutralität,

Bojkottaufruf gegen Israel

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Linke Po­li­ti­ker rufen zum Boy­kott des Is­raels und sei­ner Pro­dukte auf, auch Da­niel Vi­scher und Geri Müller (Grüne) sind da­bei!

Warum verwundert mich das nicht?

Wie ich aus Medien in letzter Zeit erfahre, besuchen diese Kreise die Hamas im Gaza !

Ich weiss natürlich was ich davon zu halten habe aber man darf solche Ungeheuerlichkeiten hier nicht aussprechen.

 

Aber​ andere dürfen es zum Glück aussprechen:

Schweiz​er Juden sind alarmiert. «Das erinnert unweigerlich an den Aufruf in Nazi-Deutschland, wo es hiess: ‹Kauft nicht bei Juden ein!›», sagt Jonathan Kreutner, Generalsekretär des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds (SIG).

 

Ich halte solches vorgehen für extrem Gefährlich, hier wird mit dem Feuer gespielt, auch stärkt man mit solchen Taten die Neo-Nazi-Szene!

 

I​ch hoffe die andern Politiker sind da gescheiter und achten die Neutralität unseres Landes!

Ich bin auch kein Freund der Israelischen Politik, aber man muss da schon etwas feinfühliger an die Sache gehen, isbesonders da auch die Hamas sich nicht an die Menschenrechte hält.

 

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.


0%
(3 Stimmen)
Paul Emmenegger sagte June 2011

Die Reaktion des SIG ist typisch. Der SIG ist nicht kritikfähig. Jede Kritik an Israel wird mit Antisemitismus gleichgesetzt. Das ist perfid.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1