Gesundheitswesen > Sonstiges,

COVID-19: Nicht ungefährlich, aber nur der Sündenbock

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Wer im Ernst glaubt, die ge­samte Welt­be­völ­ke­rung kämpfe der­zeit gegen ein "un­sicht­ba­res natür­li­ches Erkäl­tungs­vi­rus", mag sich viel­leicht hier auf­klären?

Erst nach­dem wir un­se­ren Feind ent­larvt ha­ben, kön­nen wir ihn wirk­sam und nach­hal­tig bekämp­fen - venceremos!

Ich denke, jedem nicht Verblendeten ist klar, dass nicht ein „natürliches Erkältungsvirus“ plötzlich die gesamte Welt(wirtschaft) lahmlegt, sondern dass SARS-CoV-2, das eigenartigerweise wesentliche Anteile von HIV und Ebola im Genom enthält, und eigenartigerweise exakt in Bereichen, die es etwa 1000x infektiöser machen als das letzte SARS-Virus, eine globale Inszenierung des Finanzsystems ist. Ich kann nicht mit Sicherheit ausschliessen, dass SARS-CoV-2 natürlich ist und bloss zur Durchsetzung der Agenda missbraucht wird. Psychopathen leiden u.v.a.m. aber an Ungeduld und Kontrollwahn und warten deshalb nur sehr ungern auf ein zufällig gerade in ihren Kram passendes natürliches Ereignis.

Das globale Finanzsystem liegt schon lange hirntot auf der Intensivstation, und nun soll den Grossinvestoren noch möglichst viel Geld in deren unersättliche Rachen geschoben werden bevor die Bürger (partiell) enteignet werden durch Währungsreformen, Hyperinflation oder was auch immer. Dazu braucht es (im Westen) beispielsweise Medica​​​​​​​​​​​​​​​​​l Martial Law: Scheinbar freiwillige totale Unterwerfung unter ein autoritäres Regime.

!Vorsicht!

Di​​​​​​​​​​​​es ​​​​​​​​b​e​d​e​u​t​e​t​ nicht, dass wir uns nicht für die Schlacht gegen SARS-CoV-2 rüsten müssen. Wir sind in der Schweiz auf das Schlimmste vorbereitet und hoffen, dass es, auch wegen frühlingshafteren Wetters, weniger Rauchern und weniger Smog in der Schweiz, wesentlich weniger schlimm werden könnte als in China und Italien.

Die derzeit von den, mehrheitlich vermutlich selbst ahnungslosen, Regierungen - beispielsweise geniessen der Schweizer Bundesrat und das BAG, keine Psychopathen, sondern bodenständige empathische Menschen, die genau deshalb auch nicht durch Bodyguards vor der eigenen Bevölkerung beschützt werden müssen, mein volles Vertrauen - getroffenen epidemiologischen Massnahmen sind sinnvoll und notwendig. Wir müssen diese unbedingt einhalten, anschliessend aber auf deren vollständige Aufhebung pochen!

Ich fände es sinnvoll, der panischen Bevölkerung auch zu erklären, dass die Anzahl an COVID-19 Erkrankter sehr wohl um eine Grössenordnung höher liegen könnte als die mit Tests erfasste, womit die Mortalität nicht höher liegen muss als diejenige von beispielsweise Influenza (ca. 0.1%). Dennoch kann COVID-19 für das Gesundheitswesen zu einem Problem werden.

Übrigens sind die Tests insbesondere derart rar (derzeit maximal ca. 7 000 pro Tag möglich) weil die Schweizer Firma Roche zwar die Laborgeräte der COBAS-Familie, die täglich bis zu 4000 Tests fast vollautomatisch durchführen können, in der Schweiz produziert, die dazu notwendigen SARS-CoV-2-Testkits aber, derzeit millionenfach(!), in den USA herstellt und Präsident Trump deren Ausfuhr verbietet.

Ich habe letztere Information mündlich von führenden Schweizer Infektiologen und schriftlich vom Aargauischen Ärzteverbad (AÄV). Wer etwas dagegen einzuwenden hat, melde sich zu meiner Entlastung bitte direkt beim Rechtskonsulenten das AÄV.

Noch zum "COVID-19-Live-Ticker​​​​​​​​​​​​​​​​​​​": Aktuell  7 014 getestete Erkrankte / 60 Tote (bei denen SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde). Ein "Influenza-Live-Ticke​​​​​​​​​​​​​​​​​​​r" hätte bei Testung aller Menschen mit "Grippesymptomen" dieses Jahr im Februar typischerweise maximal 500 000 getestete Erkrankte / 500 Tote angezeigt, Mortalität ca. 0.1%. Diese Grippesaison war, wohl wegen des milden Winters, eine vergleichsweise ruhige.

Das zu Offensichtliche ist das am besten Verborgene!

"Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Komischerweise. Die glaubt niemand."

(Max Frisch)

"There's class warfare, all right, but it's my class, the (super) rich class, that's making war, and we're winning."
(Warren
Buffet, NYT 2006)

Nach dieser gemeinsam gewonnenen Schlacht müssen wir solidarisch den Krieg gewinnen gegen unseren realen Feind, multimilliardenschwer​​​​​​​​​​​​​​​​​​​e Psychopathen - venceremos!

 

22.03.2​​​020
Dr. med. Thomas Binder, Kardiologie FMH und Innere Medizin FMH
CH-Baden / Wettingen


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

55%
(11 Stimmen)
Frank Wagner sagte Vor 3 Tagen

Wenn das alles angeblich eine Verschwörung des Finanzsystems ist, von dem nicht mal die Regierungen wissen, woher wissen SIE dann davon? Wieso kommen nicht weit mehr Leute (von den "nicht verblendeten" müsste es ja mehr geben als nur Sie) nicht zur gleichen Vermutung? Aber ausgerechnet die Regierungen nicht?

Die Anspielung darauf das SARS COV-2 wesentliche Teile von HIV und Ebola enthalten soll (was ich nicht beurteilen kann), was beweist das? Alle Säugetiere haben mehr oder weniger identische Anteile an ihrem Genom, beweist das irgendwas?

Die Verschwörungstheoiren​ die Sie hier immer wieder bringen klingen meist schon extrem unsinnig. Aber Sie finden hier sicher einige Schulterklopfer, die für so was sehr empfänglich sind.



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



43%
(14 Stimmen)
Hans Knall sagte Vor 4 Tagen

Ist das tatsächlich schon 15 Jahre her? Zur Erinnerung hier eine wiedergefundene Schmonzette aus dem Jahr 2005:

"" Ist die Vogelgrippe ein weiterer Schwindel des Pentagons?
… In der Zwischenzeit werden Milliarden von Steuergeldern an eine Handvoll Pharma-Riesen geflossen sein, die bereitstehen, um daran zu verdienen. Keiner erntet dabei mehr Mammon als der schweizerisch-amerika​nische Pharma-Riese Roche Holding aus Basel.

Uns wird gesagt, die einzige Medizin, die die Symptome der allgemeinen oder der saisonalen Grippe und die «möglicherweise» auch die Symptome der Vogelgrippe mildern könne, sei ein Medikament namens Tamiflu. Derzeit besitzt die riesige schweizerische Pharmafirma Roche die einzige Lizenz, Tamiflu herzustellen. Dank der Medienpanik sind die Auftragsbücher bei Roche heute zum Überlaufen gefüllt. Roche hat kürzlich die Anfrage des US-Kongresses zurückgewiesen, seine exklusiven Patentrechte zu lockern, um anderen Arzneimittelherstelle​rn zu erlauben, Tamiflu herzustellen - und zwar mit der wenig glaubwürdigen Entschuldigung, es sei in Wahrheit zu komplex, als dass andere es schnell herstellen könnten.

Jedoch ist der wirkliche Gegenstand des Interesses die Firma in Kalifornien, die Tamiflu entwickelt und die Vermarktungsrechte an ihrer patentierten Erfindung an Roche weitergegeben hat.

…Tamiflu wurde 1996 von einer kalifornischen Biotechnologie-Firma namens Gilead Sciences Inc. entwickelt und patentiert. Gilead ist eine an der NASDAQ (GILD) börsennotierte Aktiengesellschaft, die es vorzieht, bei dem gegenwärtigen Sturm auf Tamiflu eine zurückhaltende Unternehmenspolitik zu betreiben. Das könnte damit zusammenhängen, wer mit Gilead in Verbindung steht. 1997, bevor er US-Verteidigungsminis​ter wurde, war Donald H. Rumsfeld Vorsitzender des Aufsichtsrates von Gilead Sciences bis 2001, als er Verteidigungsminister​ wurde. Nach einer Pressemitteilung der Firma vom 3. Januar 1997 war Rumsfeld seit 1988 Mitglied des Aufsichtsrates von Gilead.

Rumsfeld teilte am 1. November 2005 in Washington mit, er habe dem Ethik-Ausschuss des Senats und dem Justizministerium seine Millionen-Beteiligung​ an der Pharma-Firma offengelegt, die das Vogelgrippe-Medikamen​t Tamiflu entwickelt hatte. Er hat also während seiner Amtszeit als Verteidigungsminister​ ein zusätzliches Aktienpaket seiner früheren Firma Gilead Sciences im Wert von 18 Millionen Dollar gekauft, was ihn derzeit zu einem der grössten, wenn nicht gar zum grössten Anteilseigner macht.

Rumsfeld steht bereit, riesige Gewinne aus der Grippe-Panik zusammenzuraffen, die die Regierung, der er angehört, nach Kräften geschürt hat. Ein Vermögen mit Lizenzgebühren, während eine panische Weltbevölkerung sich abstrampelt, um ein Medikament zu kaufen, das im Hinblick auf die Heilung der angeblichen Vogelgrippe wertlos ist. ""

Damals wurde eine Pandemie manipuliert. Es ging wohl vor allem um Geld.
Warum sollte die aktuelle „Pandemie“ nicht auch manipuliert sein? Diesmal jedoch mit einer One-World-Order-Absic​ht…?



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



54%
(13 Stimmen)
Thomas Binder sagte Vor 5 Tagen

Was ist ein "Corona-Toter"?

In​​ Italien (1) und Deutschland (2), also vermutlich überall, ist er nicht definiert wie ich es tun würde, Verstorbener AN COVID-19, sondern Verstorbener MIT SARS-CoV-2. Wer an Herzinfarkt, Krebs, etc. stirbt und (zufällig) positiv ist (die PCR ist extreeeem sensitiv!), ist ein "Corona-Toter"!

WT​​F!

(1) https://www.youtube.c​om/watch?v=JG4-0x1cFl​I

(2) https://www.youtube.c​om/watch?v=sUpuaJJzW8​4


Liebes BAG!

Wir werden an der hoffentlich Nicht-Bald-Front höchst ungern vom Rückwärtigen fallen gelassen. Darf ich um die korrekten Mortalitätszahlen bitten? Vielleicht ist die reale Kurve dann derart flach, dass die Epidemiologen MARSCHHALT empfehlen - danke!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



42%
(12 Stimmen)
Thomas Binder sagte Vor 5 Tagen

Ich höre immer wieder, unsere Regierung müsse "unvorbereitet und unter Druck" arbeiten. Während ich vielleicht bald 22h/d an der Front "unter Druck" kommen könnte, verstehe ich nicht, weshalb sie und das BAG unvorbereitet gewesen sein sollen und nun plötzlich "unter Druck" handeln müssten. Man musste doch bloss rasch die WEF-Unterlagen zu "Coronapandemie: Event 201" wieder aus der Schublade holen. Oder hat unsere Regierung etwa keine (guten) Kontakte zum WEF?

Übrigens hätte ich als Übungsleiter des WEF-"Event 201", beteiligt waren auch das Johns Hopkins Center for Health Security und die Bill-und-Melinda-Gate​s-Stiftung, nach der "Spanischen Grippe", der Schweinegrippe, der Vogelgrippe und der Grippe überhaupt, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wieder ein Influenzavirus gewählt. Man wählte aber ein Coronavirus. Zufälle gibt's!

WEF-Event 201:
https://www.you​tube.com/watch?v=0-FQ​bhkWYuY


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



18%
(11 Stimmen)
Georg Bender sagte Vor 5 Tagen

Ich habe mal eine Frage an Herrn Dr. Thomas Binder:
Wenn man die Machtfülle korrekt bewertet, so gehe ich mit Ihnen einig, dass Manipulationen zu gewünschten Erfolgen (Zielvorgaben) führen können.
Wenn die Natur, es nicht schafft, ein Virus mit den Komponenten HIV, Ebola, Sars, etc. selbst zu bilden, muss der Mensch nachgeholfen haben.
Aus dem Land welches dieses Virus konstruiert hat (zugelassen), sind die Beziehungen, ohne wenn und aber abzubrechen und die üblichen Sanktionen umzusetzen.

Wenn ich Ihren Hinweis, falsch verstanden habe, so bitte ich Sie auch um geistige Nachhilfe!

Vielen Dank und Gruss aus Tenerife, unserem Gefängnis ohne Gitter, jedoch mit grosser Terrasse und Meerblick




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



59%
(17 Stimmen)
Brian Bader sagte Vor 5 Tagen

Hier der Unterschied zwischen SARS-Cov2 und Covid-19

Nicht verwechseln: Erreger und Erkrankung

SARS-Co​V-2

Das sich zurzeit ausbreitende Virus ist eng mit dem ursprünglichen SARS-Virus (SARS-CoV) verwandt und wurde deshalb nach Vorgabe der Weltgesundheitsorgani​sation (WHO) als SARS-CoV-2 bezeichnet. Wichtig zu wissen: Es handelt sich hierbei lediglich um den Erreger des neuen Coronavirus. Dieser kann Symptome verursachen, muss er aber nicht. Bei vielen der Personen, die offiziell als Corona-Infizierte gelten, wurde SARS-CoV-2 zwar nachgewiesen, sie haben aber keinerlei Krankheitserscheinung​en. Das Tückische daran: als „unsichtbare“ Träger des Virus können sie weiterhin andere Menschen damit anstecken. Daher müssen sie sich auch ohne körperliche Beschwerden unbedingt in Quarantäne begeben!

Covid-19


Covid-19 (Corona-Virus-Disease​-2019), vormals 2019-nCoV, dagegen ist schließlich der Name für die speziell aus dem Erreger resultierende Erkrankung der Atemwege. In schwerwiegenderen Fällen kann sie bis hin zur Lungenentzündung führen. Einfach gesagt spricht man davon also bei Personen, die sich nicht nur mit dem Virus infiziert haben, sondern bei denen auch tatsächlich die Symptome einer Lungenerkrankung auftreten. Am häufigsten sind das Fieber und trockener Husten. Es gibt jedoch auch andere Beschwerden, die möglich sind. Einen Überblick über die typischen Symptome einer Corona-Infektion finden Sie hier. Patienten mit diesen Krankheitserscheinung​en müssen sich dann selbstverständlich in medizinische Behandlung geben.




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



33%
(15 Stimmen)
Gilbert Hottinger sagte Vor 5 Tagen

Wir bewegen uns hier auf einer ganz falschen Ebene wenn wir nur die Schulmedizinischen Aspekte anschauen, die sich ja immer ausschliesslich auf die materielle physischen Aspekte und Gegebenheiten konzentriert. Der Mensch besteht jedoch aus einer Wechselwirkung von Seele Geist und Körper, was wir auf der physischen Ebene nicht lösen, nicht lebensbejahend angehen wollen, aus welchem Grunde auch immer, bügelt die geistige Ebene nach einem unabänderlichen Naturgesetz dann halt aus, wofür wir durchaus auch dankbar sein könnten.

1. Wird jetzt aktuell denn nicht der ganze das individuelle freie Leben zerstörende Gobalismus als reiner böser Wahn entlarvt, ja blossgestellt, wo überall, ja das kann jeder selber sehr leicht herausfinden.

2. Auch dieser krankhafte Genderismuswahn der überall i.d. Gesellschaften schon viel zu lange grassiert ist doch gut erkennbar total gegen die Natur- resp. Schöpfungsgesetze ausgerichtet. Denn z.B. macht er nicht schon die Babys/Kinder zu leicht steuerbaren Robotern der politisch finanziellen Machteliten?

3. Und wir "Erwachsenen" werden wir nicht durch die selbstverliebten politischen Narzissten, ihren lügenhaften Medien total fremdbestimmt? Alle dadurch ideologisch programmiert ohne dass wir uns dessen bewusst werden? Wegen fehlender Eigenbestimmung und freiem Willen kann infolgedessen doch nur noch ein Trümmerfeld der Familien übrig bleiben, so wie sich die "modernen" Gesellschaften heute sich uns präsentieren. Genau dies, nämlich zerstörte Familienbande wird sich immer weiter und extremer ausbreiten.

4. Der ganze Virus Zirkus steht doch mit Billionen alleine an finanziellem Schaden weltweit in keinem Verhältnis mehr zu den Toten erklären. Ist die wahre Realität denn nicht diese, nämlich dass täglich ca. 89'000 Menschen elendiglich verhungern und verdursten, auf diese beschämende Weise zu Tode kommen?. Humanität, gleich vom wem zelebriert ist so erwiesenermassen doch nur noch reine verlogene Heuchelei, oder will jemand dies hier sofort widerlegen mit FAKTEN? Dann bitte nur zu, ich bin gespannt darauf. Milliarden Menschen wird jetzt die nötige Zeit geschenkt, zwar zwangsverordnet, sich zu verlangsamen, zurückzuziehen, in sich zu gehen, um über seine bisherige Lebensweise ernsthaft einmal selber nachzudenken.

5. «Politik zieht Narzissten an». Was unterscheidet krankhaften Narzissmus vom gesunden Selbstbewusstsein?


Je besser wir wissen, wer wir sind, was wir können, wo wir unsere Schwächen haben beziehungsweise mit diesen auch versöhnlich umgehen und uns selber annehmen können, je stabiler ist unser Selbstwert – auch in Krisensituationen. Ein gesunder ­Narzissmus befähigt uns, Entwicklungsschritte zu machen, Hilfe annehmen zu können, unseren Diskussionspartnern auf Augenhöhe zu begegnen und sie ernst zu nehmen. Äusserlichkeiten, wie sozialer Status, Schönheit und Glanz sind nicht einzig identitätsbildend. Der krankhafte Narzisst begegnet seinem Gegenüber kaum auf Augenhöhe, er fühlt sich durch die leiseste Kritik bedroht, er kämpft erbittert um seine Position und ist weder zur Selbstreflexion noch zur Perspektivenübernahme​ eines anderen in der Lage. Seine Denkmuster bewegen sich in klar abgegrenzten Schemen wie schwarz–weiss, gut–böse, richtig–falsch, das gibt ihm Sicherheit.





Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



60%
(15 Stimmen)
Thomas Binder sagte Vor 5 Tagen

Dasselbe Bild in Deutschland. JEDER an einem Herzinfarkt, an einem Hirnschlag, an einer Pneumonie, an einem fortgeschrittenen Karziom etc. pp. leidender mit mindestens EINEM nachgewiesenen SARS-CoV2-Virus ist ein "Corona-Toter"! Wir haben keinen Schimmer bezüglich Mortalitätszahlen! Zauberlehrling Prof. Christian Drosten hat den Test erfunden, der EIN Virus zu einem Elefanten aufblasen kann. Er berät die deutsche Regierung und dominiert die deutschen Leitmedien, unglaublich!

"Bei uns gilt als "Corona-Todesfall" jemand, bei dem eine Corona-Infektion nachgewiesen wurde." - WTF!
https://www.you​tube.com/watch?v=sUpu​aJJzW84

Lieber Schweizerinnen und Schweizer!

Das unter Medical Martial Law entmachtete Parlament muss SOFORT wieder die Führung übernehmen, SOFORTIGEN MARSCHHALT und (in Bern) wieder das Gehirn einschalten befehlen und die aktuelle und spezielle Lage neu evaluieren, à fond!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



47%
(15 Stimmen)
Werner Nabulon sagte Vor 5 Tagen

Mich persönlich erschüttert, wie schlecht "Wir" aus solch einen Pandemie Fall vorbereitet sind.
Alles was man bisher gesagt hat, wie gut man sei, zeigt sich als Makulatur.

Die Frage nach dem Warum? Gewinne Steigern, Sparmaßnahmen in der Landes-Versorgung und Sicherheit, alles wurde heruntergefahren...da​s erschüttert mich.

Bis Ende Jahr muss die Schweiz wieder fähig sein, in solchen Notfällen gewappnet sein. Das ist meine Forderung.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



56%
(18 Stimmen)
Thomas Binder sagte Vor 5 Tagen

Bei allem Respekt mit Verlaub, das ist absurd: Italien meldet nicht die Anzahl an COVID-19 Verstorbener, sondern die Anzahl Verstorbener, bei denen der Abstrich auf SARS-CoV-2 positiv ausgefallen ist! Damit die PCR positiv ausfällt, reichen ein paar Viren.

"Wir unterscheiden nicht zwischen Corona-infizierten und denen, die wegen des Corona Virus verstorben sind."
https://www.y​outube.com/watch?v=JG​4-0x1cFlI&feature=you​tu.be&fbclid=IwAR2CeR​anpb7srDPOwmTYxNsVK4y​cQ2VA_iu5jQRVwl4s8L6g​NYKJ6wi0Fqk&app=deskt​op


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



50%
(16 Stimmen)
Thomas Binder sagte Vor 5 Tagen

Viele glauben nicht an globale bösartige Verschwörungen weil sie wähnen, dass jedes Zahnrädchen einer "Banalität des Bösen" sich seiner banalen devoten Rolle im Räderwerk bewusst sein müsste, während es völlig ausreicht, dass wenige Personen in Schlüsselpositionen Verschwörer sind. Auch denken bei PRopaganda viele bloss an Manipulation der Bevölkerung und übersehen, dass vielmehr die Manipulation der "Elite" von entscheidender Bedeutung ist.

Bösartige Verschwörungen aka Banalitäten des Bösen laufen immer gleich ab. Einer oder eine Handvoll (geld)mächtige Psychopathen heuern einen oder eine Handvoll käufliche "Topshots", meistens auch Psychopathen, der notwendigen Disziplinen / Bereiche an. Diese indoktrinieren die nächst untere Stufe, letztere die nächst untere, etc. pp. bis zum hintersten und letzten Akademiker, Politiker, Journalisten und C-Promi.

Zentral für die Indoktrination der akademischen, politischen und journalistischen Elite sind Jahreskongresse von Fachgesellschaften, Bilderberger-Treffen,​​​​​​​​ WEF, Journalistentreffen etc. Bei mir ist dies jeweils beispielsweise der Jahreskongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC), an dem etwa 30 000 Kardiologen aus der ganzen Welt "auf Linie gebracht" werden. Am nächstjährigen Jahreskongress der Schweizerischen Gesellschaft für Kardiologie (SGK) höre ich dann jeweils, wenig erstaunlich, exakt dasselbe. Ich staune bisweilen selbst heute noch, wenn ich, insbesondere jüngere Kollegen unter den Besuchern, betrachte, wie sie andächtig staunend, quasi in Hypnose, das viele Gute, aber auch völligen, pardon, BS von Ihren Vorbildern begierig aufsaugen und völlig gedankenverloren in ihren Cortex tiefenindoktrinieren lassen.

Beispielsw​​​​​​​e​ise spielte hier das WEF eine (unbewusste) Rolle. "Event 201", die Simulation nicht etwa einer Influenza- sondern einer Corona(!)pandemie letzten Herbst mit global 65 000 000 Toten, war im Verlauf Akademikern, Politikern und Journalisten derart tiefenindoktriniert worden, dass diese bloss noch das Triggerwort "Coronapandemie" hören mussten, damit das Programm in Pawlow'scher Manier global synchron ablief. Fast alle Beteiligten sind völlig ahnungslos, keine Psychopathen sondern anständige empathische Menschen und überzeugt davon, das beste und einzige Richtige zu tun.

Event 201:
https://www.you​tube.com/watch?v=0-FQ​bhkWYuY


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



29%
(14 Stimmen)
Georg Bender sagte Vor 5 Tagen

Herr Dr. Thomas Binder
Ich danke für die wichtige medizinische Aufklärung. Was Sie in Ihrem Fachbereich, korrekt umsetzen, sollten Sie nicht mit Annahmen im Finanzsystem, unnötig fabulieren.

Die Grundursache der Verwerfungen (weltweiten Lebensmöglichkeiten = Virusgefahr), ist meines Erachtens in der seit ewigen Zeiten existierenden, betrügerischen Umsetzung des Geldsystems, welche niemals im Einklang mit dem Wesen der Geldschöpfung, organisiert ist, zu begreifen.
Man kann doch die vom Gesetzgeber beauftragten Geldschöpfer, nicht dafür verantwortlich machen, wenn die Geldschöpfung faul wird, demnach Guthaben erzeugt sind, welche niemals mehr zum Bankschuldner zurück gebucht werden können. Die Aufbewahrung steht demnach nicht im Einklang mit dem Sinn der Geldschöpfung. Der Neoliberalismus als Nachfolger der idiotischen Neoklassik, hat das Betrugssystem noch befeuert. Diese Verantwortung tragen einzig und allein die Regierenden, welche diese Wirtschaftsordnung, gedeckt von der Justiz, zugelassen haben.
Sämtliche Gesetzbücher gehen von der Idiotenmeinung aus Geld, entstehe aus Guthaben und die Banken könnten Liquidität bei Zentralbank parken! Dieser Betrug wird in der Schweiz, von Herrn Jordan und BR. Maurer, gedeckt von der Justiz, zelebriert!
Die faul gewordene und mit Investitionen (verfassungswidrig = Vorteilsnahme) Geldschöpfung, zirkulieren nun in von Ihnen beschriebenen Geldspielwarenladen, welche alltäglich neue Spielzeuge erhält. Die Aufbewahrung steht jedoch nicht im Einklang mit dem Sinn der Geldschöpfung! Die Geldschöpfung sollte der Bedürfnisabdeckung als Gemeinwohlökonomie folgen und nicht wie praktiziert dem Eigenwohl.

Zusamme​nbruch des kreierten Geldspielwarenladens vermeiden, heisst, faul gewordene Geldschöpfung mit zu hoher Geldhortung verrechnen (Geld vernichten). Dafür eigenen sich Negativzinsen, aber nicht, wie praktiziert (Diebstahl), zur Verbesserung der Ertragslage!

In Wirklichkeit erfüllt die Geldschöpfung ein reines Treuhandmandat, ohne Forderungen und Verpflichtungen, ohne Verzinsung und Delkredererisiko! Die Geldschöpfung in Umlage enthält sämtliche Wirtschaftsfaktoren und werden über die Wirtschaftseinnahmen wieder zurückgelegt, solange als die Leistung nachgefragt wird.
Anstatt Verzinsung müssen die Investitionen im Zeitverlauf, unter Berücksichtigung des Restwertes, abgeschrieben werden (Geldvernichtung).
Es gibt keine Zahler, sondern zur Bedürfnisabdeckung, wird die zugeordnete frei verfügbare Geldration als Promotion der Leistung, mit der gegenseitigen Leistung (Arbeitsteilung) getauscht.
Medizinis​ch gibt es keine Zahler, sondern nur Bedürfnisabdeckung!

Die alltäglichen Diskussionen in den Medien, sind für mich fast nicht mehr auszuhalten. Herr Schulmeister, hat den Weg aufgezeigt, die Gemeinwohlökonomie umzusetzen! Dazu gehört auch eine Grundsicherung statt Erwerbseinkommen (nicht zu verwechseln mit BGE), welche derzeit in anderer Form, vom Bundesrat umgesetzt wird, denn die Bedürfnisabdeckung wird teilweise unterbrochen oder gar gestoppt. Solange die Reduktion des Umlagevolumens den Sparanteil betrifft, wird der Dominoeffekt ausbleiben. Sämtliche Aufbewahrungssysteme,​ wie das BVG, sind nur möglich, wenn sie immer mit neuer Geldschöpfung gefüttert wird und bei allen Branchen ankommt. Die sog. Spezialisten, da gibt es viele einseitig Ausgebildete, zelebrieren dien Hetze Jung gegen Alt, wie wenn der Pensionist dem Aktiven, Geld wegnehmen würde. Milchbüchlirechnung – Denker!

Wer aus der Krise nicht erkennt, dass die Geldschöpfung keinen Mangel erzeugen kann, demnach die Armut und Existenzkämpfe (Sozialhilfe, Mittagstisch als Demütigung spielen) von den Regierenden organisiert werden müssen und dass wir keine Zahler sind, diesem Menschen ist geistig nicht mehr zu helfen. Das Blut verliert den Sauerstoff!

Bleibt​ gesund!




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



61%
(18 Stimmen)
Emil Huber sagte Vor 5 Tagen

Was bei der ganzen Corona Diskussion vergessen wird:
Die Altersdemografie. Hörte man bei der Rentendiskussion nichts anderes ist das Wort plötzlich verstummt. Nun sind plötzlich 65+ Risikogruppen, welche gewisse Parteien bis 70arbeiten lassen wollten.
Dabei ist es doch klar, je mehr 70, 80 und 90 jährige ein Land hat desto mehr Sterbefälle wird es geben, ob mit oder ohne Corona, da reicht auch eine harmlose Grippe aus.



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



47%
(17 Stimmen)
Franz Krähenbühl parteifrei sagte Vor 6 Tagen

Danke für Ihren interessanten Beitrag.

Das, was ich an dieser Stelle publiziere, geht zwar eher um die zu erwatenden wirtschftlichen Folgen und deren Zusammenhänge.

Pro​f. Dr. Hans-Werner Sinn zur Corona-Ökonomie
http​s://www.youtube.com/w​atch?v=Qac5Kk1dKqU


Wer nur die ökonomischen Auswirkungen sehen möchte, schiebe den Balken am unteren Rand ungefähr auf den Anfang des letzten Drittels des ganzen Clips. Alsdann können Sie in kurzen Schritten weiter zippen, bis Sie das an dir Rückwand projizierte Bild einer Tafel sehen, mit der Ueberschrift "III ökonomische Schlussfolgerung".

Es lohnt sich aber, den ganzen Vortrag zu sehen.






Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?