Medien, Kommunikation > Sonstiges,

Das Dilemma mit den sozialen Medien

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Das Di­lemma mit den so­zia­len Me­dien (im Ori­gi­nal ­The So­cial Di­lem­ma) ist ein US-amerikanischer​ Dokumentarfilm aus dem Jahr 2020, nach einem Dreh­buch von Jeff OrlowskiDavis Coombe und Vickie Curtis und unter Regie von Jeff Or­low­ski. Der Film be­schäf­tigt sich kri­tisch mit den Fol­gen von sozialen Medien für die Ge­sell­schaft. Die Ver­öf­fent­li­chung er­folgte am 9. Sep­tem­ber 2020 auf Netflix. Der fik­tive Teil erzählt die Ge­schichte eines Tee­na­gers, der eine Sucht für so­ziale Me­dien ent­wi­ckelt, un­ter­bro­chen wird die Story durch In­ter­views mit ver­schie­de­nen US-a­me­ri­ka­ni­sche​n Per­sön­lich­kei­ten aus dem Um­feld der großen So­cial-­Me­dia-­Fir­​men. Be­han­delt wer­den unter an­de­rem The­men wie Data Mining, wie das Pro­dukt­de­sign das Sucht­po­ten­tial er­höhen will, die Aus­wir­kun­gen von so­zia­len Me­dien auf die psychische Gesundheit, auch mit be­son­de­rem Blick auf die steigenden Selbstmord​raten bei Tee­na­gern sowie die Rolle von so­zia­len Me­dien bei der Ver­brei­tung von Verschwörungstheo​rien.

Ein Problem sehe ich nebst der Sucht nach Handy, PC etc. den Algorhythmen, welche in Socialmedia ein Eigenleben entwickeln und die auf den User zugeschnittenen Informationen und Werbungen. In diesem Film wurde auch über Corona(-Massnahmen) und Einfluss der Sozialmedia gesprochen. Dies zwar nur kurz und gegen Ende, wenn ich mich richtig erinnere. Jedenfalls ist dieser Film sehenswert und man sollte sich mit den Socialmedia entsprechend auseinandersetzen.


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.