Medien, Kommunikation > Sonstiges,

Das Rennen um die 5G Technologie in der Schweiz

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Der neue Mo­bil­funk­stan­dard​​​​​, der in Zu­kunft die vierte Ge­ne­ra­tion er­set­zen soll, nennt sich 5G. Die fünfte Ge­ne­ra­tion bie­tet enorme Fort­schrit­te. Da­durch wird die Ge­schwin­dig­keit von Da­tenü­ber­tra­gun­g​​​​​en bis hin zu 2G­Bit/s mög­lich sein. Durch die neue Tech­no­lo­gie, die mehr und mehr in den Län­dern auf der gan­zen Welt ein­ge­führt wird, ist es mög­lich, mehr als dop­pelt so schnell wie noch mit der 4G Tech­no­lo­gie zu sur­fen und Dow­n­loads durch­zu­führen.

Das Ziel von Swiss­com, dem führen­den An­bie­ter von Mo­bil­funk­tech­no­l​​​​​o­gie in der Schweiz, wurde er­reicht. Seit An­fang des Jah­res steht 90 % der Be­völ­ke­rung in der Schweiz die neue Mo­bil­funk­tech­no­l​​​​​o­gie zur Ver­fü­gung. Eben­falls er­folg­reich mit der Ab­de­ckung des Net­zes ist die Kon­kur­renz von Sun­ri­se, die die Schweiz größten­teils mit dem Netz ab­ge­deckt hat. Der dritte An­bie­ter, Salt, hat sich in der Öf­fent­lich­keit noch nicht zu dem Stand der Dinge des Aus­baus geäußert.

Da viele Smart­pho­nes die neue 5G Tech­no­lo­gie nicht un­ter­stüt­zen, ist in vie­len Fäl­len der Kauf eines neuen Smart­pho­nes nötig. Den­noch kön­nen die Smart­pho­nes, die mit 4G funk­tio­nie­ren und den neuen Mo­bil­funk­stan­dard​​​​​ nicht un­ter­stüt­zen, noch eine Zeit be­nutzt wer­den. Während Swiss­com Ende des Jah­res Smart­pho­nes, die aus­sch­ließ­lich die 2G Tech­no­lo­gie un­ter­stüt­zen, nicht mehr ver­sor­gen möch­te, will Sun­rise bis zum Ende von 2021 noch Geräte mit 2G Stan­dard un­ter­stüt­zen. Weil nur noch ein klei­ner Teil der Men­schen in der Schweiz in Net­zen des 2G Net­zes un­ter­wegs sind, soll nun auf neuere Mo­bil­funk­stan­dard​​​​​ um­ge­stie­gen wer­den.

Bereits seit Mitte des letzten Jahres können Geräte, die den 5G Standard unterstützen, in den Shops in der Schweiz erworben werden. In Shops der Swisscom können Kunden die aktuellen und 5G-fähigen Smartphones von LG oder Oppo kaufen. Im Laufe des Jahres werden mehr Smartphones, die den neuen Mobilfunkstandard unterstützen, vorgestellt und im Anschluss in den Shops der schweizerischen und deutschen Mobilfunkanbieter zum Kauf angeboten.

Experten beteuern, dass der neue 5G Standard keine Auswirkungen auf die Gesundheit der Besitzer haben wird. Studien besagen, dass die Strahlen keine negative Wirkung auf die Gesundheit haben werden. Eine Arbeitsgruppe untersucht momentan die langfristigen Auswirkungen der Strahlen.

Die neue Technologie wird vieles verändern und wird in der Berufswelt einiges erleichtern. Neben der erhöhten Geschwindigkeit, die durch 5G garantiert wird, kann das Netz darüber hinaus schneller reagieren und verspricht eine Latenzzeit von ungefähr einer Millisekunde. Wegen der hohen Leistungsfähigkeit soll der Mobilfunkstandard in Zukunft auch dafür verwendet werden, Roboter zu steuern und die künstliche Intelligenz voranzutreiben.


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.




75%
(4 Stimmen)
Werner Nabulon sagte February 2020

Meine Bedenken gehen beim Natel aber auch Internet und ebenso beim TV eher dahin, dass diese Medien die Menschen verblöden.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1