Abstimmungen, Initiativen > National,

Der zweite Tunnel und die Teufelsbrücke

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Was würde wohl unser Wil­helm Tell den­ken wenn er über die zweite Röhre im Gott­hard ab­stim­men wür­de? Der Gott­hard­pass was früher ein Säu­mer­weg. Im Laufe des Jahr­hun­derts gab es dann die erste Teu­fels­brü­cke. Seit 1980 zer­stört die­ser Teufel un­sere Bergwelt und ver­ur­sacht ein nicht to­le­rier­ba­ren Mehr­ver­kehrswert. Soll­ten wir nicht unser Land be­wah­ren, an­statt zu ver­bau­en. Was mir an die­ser Vor­lage stört, ist dass keine Maut für PKW Fahr­zeuge er­ho­ben wird. Be­reits heute gibt es ein Au­to­ver­lad am Lotsch­berg, der mit einer Ge­bühr von 25 Fr. funk­tio­niert. 3 Milliarden sind Zuviel und dies wird sich wahrscheinlich im Laufe der Zeit noch auf 10 Milliarden erhöhen. Als Christ habe ich eine Umweltverantwortung die Natur zu bewahren. Deshalb empfehle ich ein Nein für diese Volksinitiative.


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.




100%
(5 Stimmen)
Felix Kneubühl sagte February 2016

Dass die EDU sich um die Umwelt sorgt ist mir neu.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

33%
(6 Stimmen)
Dany Schweizer sagte February 2016

Herr Roth

Ihre Idee mit der Maut ist nicht umsetzbar, daher gibt es keine Maut. Die vom BR unterschriebenen Verkehrsabkommen erlauben eine Solche nicht.

Also ich als Teufel würde mich ärgern, dass man die Alpen mit übermässigen Verkehr belastet, das stimmt. Aber selber schuld würde ich als Teufel sagen. Man hat eine Alpenschutzinitiative​ geschaffen und dabei den grössen Übeltäter in der Menge vergesse (oder absichtlich vergessen, weil es keine Mehrheit gefunden hätte)..... den Personenwagenverkehr.​...


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

75%
(8 Stimmen)
Willi Frischknecht sagte February 2016

Als Christ sollten Ihnen Menschenleben aber auch etwas wert sein.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

14%
(7 Stimmen)
Bea Zbinden sagte February 2016

Bin ganz Ihrer Meinung!!!!!!!!!!!!!!​!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!​!!!!!!!!!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1