Gesellschaft > Religion,

Die geistige Bedeutung von Ostern ?

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Karfreitag

 

 

ist ein guter Tag

 

der eigenen Be­sin­nung würdig

 

 

Ostern sind Tage der nöti­gen Ein­kehr bei sich sel­ber, ei­ner­seits der phy­si­schen, primär aber der psy­chi­schen Ge­sund­heit we­gen. Genau darum wird Jesus ja auch als "HEILAND" bezeichnet. Ja ich weiss, für die Mehr­zahl der Men­schen ist Os­tern nur noch etwas für die Kin­der, wie z.B. "Os­tereier "su­chen und möglichst dann auch fin­den, in der Art, rein ma­te­ri­ell be­schenkt zu wer­den, na also. Wie im Miss­brauch eines eigentlich ebenso "geis­ti­gen  Weih­nach­ten" gedacht, züch­tet un­sere heu­tige, rein ma­te­ria­lis­ti­sch ausgerichtete​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ Ge­sell­schaft die unersättliche GIER nach allem Materiellen - seit der Kind­heit - wei­terhin. Das Prinzip ist klar, nach dem Prinzip eines globalen Turbo-Raubtierkapital​​​​​ismus zukünftig noch mehr äusserst ge­winn­brin­gende, unersättliche Kon­su­men­ten, reine selbstsüchtige Materialisten also. Was aber lehrt, nährt unseren Geist­, unsere Seele ? Die Geist­lich­keit der Kir­chen ? Sicher nicht, diese ver­sa­gen darin kläg­lich. Also fragen wir uns: Sind wir Men­schen, recht schein­hei­lig, angeblich sehr "mo­dern und auf­ge­klär­t", nicht auch heute noch, wie schon zur Zeit Je­su, nichts hinterfragend, nicht doch rein ma­te­ri­ell "ge­pol­t"? Wer­den wir alle denn nicht re­gel­recht genau dazu her­an­ "ge­züch­tet"?

 

Und wir Erwachsenen, geben wir unseren Kindern denn ein gutes, auch geistiges Vorbild ab ? Oder huldigen, erziehen, opfern wir diese nicht zu freimütig, gleich selber dem heutigen globalen Turbo-Materialismus ?

 

Was denkt Ihr, ist echte Sinnhaftigkeit in unserem Leben, nicht doch was ganz anderes ? Vielleicht so, wie Jesus Christus es uns in seiner Osterbotschaft vorbildlich es uns vor gelebt hat, im leiblichen sterben für unsere Nächsten, die höchste Form der LIEBE ? Um in der nachfolgenden seelisch/geistigen Wiedergeburt in ein neues, sinnvolleres Leben einzutauchen ? "Die LIEBE gibt, sie ist langmütig, sie ist duldsam, und das Höchste, sie fordert niemals."

Die grösste MENSCHENLIEBE nach Jesus Lehre ist, wer sein Leben hingibt für seine Nächsten, wie z.B. der Verteidigungs-Soldat im Felde, oder eine werdende Mutter im Wochenbett.

Und genau dieses Prinzip der wahren LIEBE hat Jesus als geistiges Vorbild am Karfreitag uns ALLEN doch vor gelebt, und nicht bloss immer nur davon geredet, so wie es die sogenannten "Gutmenschen", gross teils auch aus rein materialistischen Motiven, es heute praktizieren.

 

 

Der Karfreitag heute mit Judas´s "gemeinem" Verrat an Jesus, seinem "geistigen Meister", ist das die Wahrheit ?

 

Für eine grosse Mehrzahl der "Christen" trifft dies mit Sicherheit zu, bedeutet heute auch Ostern bestenfalls "vier Tage zusätzliche Freizeit", mehr aber nicht mehr. Ostern hat aber in erster Linie eine geistige Substanz, eine Symbolik sondergleichen, nämlich der Karfreitag mit Judas´s "gemeinem" Verrat an Jesus, seinem "geistigen Meister". Jedermann kann aber auch sicher gut nachvollziehen, nämlich dass ohne diesen "Verrat" Jesus´s frohe Botschaft einer Auferstehung im Geiste nach dem physischen Tode erst durch Judas ermöglicht wurde. Denn drei Tage nach seiner grausamen Kreuzigung (oder Pfählung) erfolgte eine Auferstehung (im Geiste). Judas ist also nicht  ein "böswilliger"bewusste​​​​​​​​​​​​​​​​​​​r Verräter, wie ihn ja auch die Kirchen immer noch ganz falsch darstellen. Darum hatten wir in Europa auch die schrecklichen Judenprogrome als Folgen davon, sowie eine Vergasung mit Zyklon B von Millionen Juden in den 1930/40-er Jahren, begangen durch die Nazi-Schergen (grösstenteils "christlichen" Glaubens), auch mit kirchlichem "Segen."

 

Die Nazi-Rattenlinie 1944-88

Eich​​​​​​​ma​​​​​nn,​​​​​​​ Pius XII. und Paul VI. Neue Erkenntnisse über die vom Vatikan nach 1945 unterstützte Flucht von NS-Kriegsverbrechern nach Südamerika

https://ww​​​​​​​​​​​​​​​​​​​w.f​r​e​i​t​a​g​.​d​e​/​a​​u​​t​​o​​r​​e​​n​​/​​​d​​er​​-f​​re​​it​​a​g​​/​d​​i​e​​-​r​​a​t​​​t​e​​​n​l​i​n​i​e​

Es​​​ lehrten schon die altgriechischen Phylosophen Sokrates wie auch Platon:

 

"Die Wirklichkeit ist immer dort, wo sie am wenigsten vermutet wird."

 

So hatte jeder Nazi-Wehrmachts-Solda​​​​​​​​​​​​​​​​​​​t, insgesamt zwölf Millionen Mann, an ihren Gurten vorne ein Koppelschloss aus Metall, mit einer grossen Aufschrift

 

"GOTT MIT UNS",

 

mit einem Hakenkreuz in der Mitte. Da dieses Nazi-Symbol, gemäss dem deutschen Grundgesetz - in Deutschland strafrechtlich verboten ist, wurde es hier auf dem Bild weiss überdeckt.

Das Koppelschloss der Wehrmacht (Heer) mit dem Reichsadler mit Hakenkreuz und der Devise "Gott mit uns" und Eichenlaub wurde am 24.01.1936 eingeführt.

WH-Koppelschloss, Koppelschloss Wehrmacht, Wehrmachts Koppelschloss

 

 

Die Nazi-I​​​​​​​​​​​deol​​​​​​​​ogie ist eine krankhafte, nekrophile, santanische Lehre, was heisst dem Tode zu dienend, ihn verehrend, anbetend, reiner Satanismus also.

 

Darum muss am Ende zwangsläufig, auch völlig folgerichtig, immer die totale materielle Zerstörung, die Vernichtung jedes Machtmissbrauches stehen. Dies hatte Gültigkeit Gestern, hat es Heute, und wird Gültigkeit auch in der Zukunft haben. Dies ist in Fels gemeisselt, auf EWIG.

 

Das genau gleiche Prinzip vollzieht sich ja heute auch wieder, wie schon im "christlichen" Mittelalter, nämlich wenn z.B. ein geistig "blinder" islamistischer Selbstmordattentäter - Tod und Verderben bringend - er für alle gut hörbar, kurz vor der Zündung seines Bombengürtels, noch laut schreit: "Im Namen Allahs" (muslimischer Gottesbegriff). In Wahrheit huldigt er aber Satan, dem Schirmherr von Lüge, Betrug, Gewalt- und Machtmissbrauch, welcher der Verknechtung der Menschen frönt, reinster Satanismus also.

 

Die Juden = Mörder an unserem Erlöser Jesus Christus ?

 

NEIN ganz im Gegenteil, Judas hatte an Jesus den grössten Glauben unter allen seinen 12 Jüngern, er glaubte nicht nur, er wusste dass Jesus zu aussergewöhnlichen Taten befähigt war. Er erkannte ihn aber nicht als langmütigen, liebevollen GEISTIG EINGEWEIHTEN WEISEN Menschen, der anderen Menschen immer ausschliesslich GUTES getan hat. Er heilte Menschen indem er sie lehrte, wies ihnen den Weg, nämlich wie sie sich von Leiden und Krankheiten selber heilen konnten, mit Hilfe in ihnen innewohnenden, eigenen Selbstheilungskräften​​​​​​​​. Dies indem sie das ihnen vorbestimmte Leben (natürlich immer ein Leidensweg) demütig auch annehmen und LEBEN sollten, dadurch geistig reifer, erfahrener werden, bis zu einer möglichen  geistig/seelischen VOLLKOMMENHEIT, so wie Christus diese Vollkommenheit ja selber schon verkörperte auf dieser Erde. Auch Judas hatte aber Jesus´s  rein geistige Botschaft zuerst auch nur materiell aufgefasst, er dachte, dass wenn er Jesus der grössten Folter durch die Römer & jüdischen Pharisäern auslieferte, Jesus unter dieser brutalen Folter, dann mit einem "Finger schnalzen" die irdische, rein materielle römische Fremdherrschaft, dann sicher (materiell) vernichten werde. Also wollte er mit seiner Tat sein Volk, wie sich selber, nur wieder FREI machen von dieser grausamen Fremdherrschaft. Ein fataler Irrtum von Judas, denn als er diesen klar erkannte, war es schon zu spät, darum hat er sich auch aufgehängt, aus wahrhafter Scham. Diese überaus grosse "Schuld", die glaubte er nicht mehr ein Leben lang tragen zu können. Auch dies ein Fehlschluss, wie er heute ja auch mehrheitlich von den Menschen gezogen wird. Denn nach dem irdischen, rein physischen Tode lebt die Seele, im Todeskampf sehr gut wahrnehmbar, dass unsere Seele, unser individuelles Bewusstsein nach dem leiblichen Absterben (munter) weiter lebt. Genau dies ist die frohe Botschaft von der Auferstehung an Ostern eines jeden Menschengeistes, ob nun Jude, Kommunist, Katholik, Luther-Reformist, Zwingli-Anhänger, Buddhist, Muslim, oder sogar Atheist.

 

Begri​ff​​​​​s-Erk​​​l​​​​​​​​​​ärungen:​

Warum gibt es mehrere Osterfeiertage und was bedeuten diese?

 

https://oste​​​rn​​​​​​​​​​​​​​​​-​f​e​ier​n​.​d​e​/​o​s​​t​​e​​r​f​​e​​i​​e​​​r​​​t​a​g​e.​​ht​​ml​​​

 

DIE OSTERBOTSCHAFT JESU BEDEUTET:

Ein NEUES LEBEN nach dem Tod

Wissenschaftliche​​​​ Beweise – Bernard Jakoby

https://www.yo​​​​​​​​​​​​​​​​​​​utu​b​e​.​c​o​m​/​w​a​t​c​​h​​?​​v​​=​​Y​​D​​5​​​g​​02​​Vi​​gv​​8

​​

An​m​er​k​un​g​: In einer erzkonservativer röm.kath. Studiumstätte, wo Missionare für den damals noch belgischen Kongo ausgebildet wurden. Dort verbrachte ich ein intensives 1. Jahr, das zum lehrreichsten Jahre meines Lebens werden sollte, und zwar bis heute. Aber genau wegen damaliger Erkenntnisse - im wirklichen Leben gewonnen - trat ich nach Rückkehr i.d. Schweiz nicht nur inhaltlich, sondern auch formell aus dieser Kirche aus. Weil das dort gelehrte, in der real existierenden Welt, eben nicht gegensätzlicher sein konnte. Mehr jetzt nicht dazu.

Jedoch ist meine Wenigkeit der geistigen Lehre Jesus Christus bis heute immer treu geblieben, denn das Leben hatte mir unablässig schwerste Herausforderungen gebracht, ER war mir immer ein sehr guter Hirte, schlussendlich immer alles gut kam. Morgens nach dem Aufwachen bete ich täglich immer ein "Vater unser", aber ganz bewusst, nicht gedankenlos leierhaft, nämlich welche Worte Sinn ich da ausspreche. So merkte ich schnell, dass selbst im schönsten Gebet, das Jesus, noch vor seinem gewaltsamen Tode am Karfreitag seinen Jüngern - auf deren Bitte hin - mit dem "Vater unser" schenkte. Jedoch Satan/Luzifer selber hat seine verlogenen, dreckigen Finger auch noch hierin mit im Spiel. Nämlich im Austausch nur eines einzigen Wortes. Ja so einfach bewirkt er mit einem einzigen Schlag, dass bis Heute einige Milliarden Katholiken diese bis Heute auf diese Art betet, damit in eine (unbewusste) Beleidigung Gott Vater's so einfach umkehrt. Das röm. kath. Kirchengebet "Vater unser" ab ca. in der Mitte lautet doch:

 

"  .... Vater führe mich NICHT in Versuchung".

Ich bete (meditiere) seit langem folgendermassen:

"Vat​​​​​er führe mich IN der Versuchung".

(lauert diese nicht immer und überall ?)

 

Für alle die bis hierher gelesen haben, also weiter interessiert sind - nicht einfach primitiv annehmen, gar wieder lästern, dies sei doch reine "Frömmelei" - lasse ich jetzt erst mal selber herausfinden, was zwischen diesen beiden Versionen der Wesentliche, entscheidende Unterschied ausmacht, und warum  ?

Ich freue mich auf Eure Feedback´s, dazu haben wir ja jetzt vier Tage Zeit (selbst nach event. verbrachten Oster-Ferientagen), zu einer eigenen Verinnerlichung, auch dieses Jahr wieder geschenkt bekommen.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen noch schöne, besinnliche Ostertage.

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

0%
(5 Stimmen)
Helmut Barner sagte Vor 27 Tagen

"Die grösste MENSCHENLIEBE nach Jesus Lehre ist, wer sein Leben hingibt für seine Nächsten, wie z.B. der Verteidigungs-Soldat im Felde", egal, auf welcher Seite? Und wer nicht den Nackten kleidet, den Verfolgten aufnimmt, den Hungrigen satt macht, den wird das Gericht treffen! Das sagt in etwa Christus auch!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



50%
(8 Stimmen)
Gilbert Hottinger sagte Vor 28 Tagen

Das Böse ist Gier und Habgier

Von Thomas von Aquin


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



44%
(9 Stimmen)
Gilbert Hottinger sagte Vor 28 Tagen

Eine Frau wirft achtlos sieben Hundewelpen in den Abfall

Ausgerechne​t eine Frau,
die vielleicht selber sogar "Mutter" ist, oder es noch werden könnte,
obwohl dann ihr Baby mit absoluter Sicherheit,
auch höchstens ein Abfallprodukt ihres eigenen Sexualtriebes wäre,
derart Gefühl- & Empathie geschädigt sie ist,
um 7 lebendige Welpen einfach so als wie Dreck in den Müll zu werfen.

https://ww​w.20min.ch/newsexpres​s/story/30153691

Wie tief wird der Mensch, unsere Gesellschaft denn noch sinken ?

Was hat dies denn mit Ostern zu tun ?

Dies Ereignis symbolisiert doch das genaue Gegenteil von Ostern,
wo das Höchste ist, sein Leben für den Nächsten hinzugeben.

Was bedeutet LEBEN überhaupt ?

Wir alle kennen doch die Begebenheit, dass nach einer Autofahrt am Abend dann,
hunderte von zerquetschen Mücken die Frontscheibe "verzieren" können.
Jedoch vermögen z.B. die besten Chirurgen der Welt,
in der Folge vom übriggebliebenen Resten dieser Mücken,
aus zerquetschten Beinchen, Flügelchen, Blut-Blasma diese,
eine Mücke organisch wieder her zu richten,
ihr aber LEBEN wieder ein zu hauchen,
das vermögen auch die besten Chirurgen dieser Mücke nicht mehr,
dass sie wieder abheben & fliegen könnte.




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?