Gesellschaft > Religion,

Erst grosser Hass gegen die feigen nichtsnutzigen Täter ....

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Erst gros­ser Hass gegen die fei­gen nichts­nut­zi­gen Täter von Lon­don und gegen den Is­lam.

Premierminis​ter David Cameron Reagiert richtig in dem er sagten  « Was gestern geschehen ist, hat uns alle erschüttert. Das war nicht nur ein Angriff auf Grossbritannien, es war auch ein Verrat am Islam und der muslimischen Gemeinschaft.  Nichts im Islam rechtfertigt diese schreckliche Handlungen.“

Ja er hat Recht, es ist in der Tat Verrat am Islam. Ich frage mich auch, wenn schon jemand den westlichen Lebensstil lebt und geniesst,  wehalb er meint, dass recht zu haben im Namen des Islams zu handeln.

Jetzt wäre es wichtig, dass der Islam geschlossen gegen diese hinterhältige Attacke steht und Protestiert. Ansonsten weiss ich nicht was ich von diesem glauben halten soll, wie ich weiter diesen Menschen begegne.  Ich würde  mir wirklich sorgen um unseren Frieden und um unseren Freie art machen!


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.


56%
(18 Stimmen)
Rolli Anderegg sagte May 2013

Irgend ein Linker hat mal gesagt ( war das hier und von wem?) dass man solche Muslime wie jene im IZRS nicht ernst nehmen soll. Tatsächlich? Warum wird dann eine voll verschleierte Muslima vom IZRS in eine ARD-Talksendung eingeladen wie gerade eben bei Anne Will??


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



68%
(31 Stimmen)
Bea Habegger sagte May 2013

Herr Lohmann

schauen Sie doch gelegentlich in einen Spiegel. Können Sie sich noch in die Augen schauen?

Ihr Zitat: "Es wäre nicht das erste Mal, dass Rechte versuchen mit solchen Fakes die Stimmung anzuheizen."

Soll ich diesen/Ihren Beitrag melden? Es wäre nicht der Erste dieser Art von Ihnen persönlich höchstpersönlich als Stimmungsmacher sehr aktiv in diversen Bereichen auf Vimentis. Was Ihnen nicht passt wird gelöscht, jedoch im Austeilen erweisen Sie sich immer öfter als "Meister".






Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



68%
(25 Stimmen)
Heikki Alikoski sagte May 2013

Ich habe mir gedankengemacht über das wieso!

Es ist der Neid, da ist der Westen, Aufstrebend, Leistung stark, Wohlstand, Freiheit. Eigenverantwortung. Boston und Cambridge, Gründungsorte Amerikas, stehen für das große Versprechen der Vereinigten Staaten an die Welt: Freiheit, Unabhängigkeit, ungebremste Gelehrsamkeit. Diesen gegenübergestellt will man von der eigenen Unfähigkeit ablenken. Sieh Aktuell auch der Kommunistische Staat Nord Kore!

Dummerweise auch, bzw. gerade Leute wie Assad, oder Kadyrow usw. haben sich die macht gekrallt. Durch Hassparolen gegen den Westen und als Ungläubige hingestellt versucht man mit aller Kraft den Traditionellen Islam am Leben zu erhalten ja ihn sogar falsch interpretierend zu benutzen um den Westen zu Terrorisieren. Sie verhindern somit jegliche Öffnung und Anbindung an den Westen ohne Rücksicht auf ihr Volk.

(Zu meinem Erschrecken habe ich in Gedanken Dabei parallelen zu linksextremen und Kommunismus erkannt. Auch da wird gegen den Leistungsbürger gekämpft, gegen Freiheiten und eigen Verantwortung die Schlussendlich aber für unseren Wohlstand verantwortlich ist.)

Immer wieder beugen wir uns über ihre Familiengeschichten, ihre Identitätsprobleme, ihre Zerrissenheit, ihre verbrecherischen Mentoren und ihren kaputten Glauben, um zu verstehen, warum, warum nur, sie tun was sie tun. Immer wieder wägen wir ab, ob ihre mörderische Wut etwas mit dem Islam zu tun hat, und wenn ja wie viel. Oder ob das alles nur ein Vorwand ist für eine kleine miese Wut, die ganz woanders herrührt. Immer derselbe Befund: gekränktes Machotum, kulturell-religiöser Phantomschmerz nach Verlust der alten Heimat/des traditionellen Islam, Nicht-Ankommen in der modernen Gesellschaft, Verschwörungstheorien​ über den Westen/die Amis/die Juden, Unterlegenheitsgefühl​e wegen des katastrophalen Zustands weiter Teile der islamischen Welt, eine Opfermentalität wegen der Lage Palästinenser/der Tschetschenen/der Araber, Hass auf Frauen, Hass auf Juden, Hass auf alles Moderne/Westliche

​Die Sache mit dem Islam ist dabei eigentlich nicht sehr kompliziert. Überall da, wo der Islam die Religion einer Verlierergesellschaft​ gibt es die Neigung zu extremer Gewalt. Dort liefert der Islamismus dann eben die Rechtfertigung für Massenmord, so wie es historisch schon alle möglichen anderen Ideologien getan haben. Wo der Islam Teil einer Aufsteigerkultur ist, zeigt sich seine zivilisatorische Seite – wie etwa heute in der dynamischen Türkei, in erfolgreiche Teilen Asiens wie Malaysia und Indonesien.

Mir stellt sich jetzt nur die Frage, sind die Militärischen eingriffe gerechtfertigt oder nicht. Ich bin der Meinung ja im Sinne der Zukunft und führ das wohl der nächsten Generationen. Lieber ein schrecken mit ende als ein Schrecken ohne Ende. Für Wohlstand muss die ganze Welt am gleichen Strick ziehen da hat es kein Platz für Typen wie Assad, Bin Laden oder Kim Joung.



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



74%
(43 Stimmen)
Heikki Alikoski sagte May 2013



Muslimische Extremisten treten an Hochschulen auf

Experten befürchten, dass sich in bestimmten Wohnvierteln muslimische Parallelgesellschafte​n entwickeln, in denen der Extremismus gedeiht. Längst sind radikale Redner auch an Hochschulen anzutreffen. Wie die Times am 13. Mai berichtete, hatten solche Referenten im vorigen Jahr mindestens 200 Auftritte vor Studenten, unter anderem an den Universitäten von Cambridge und Birmingham sowie am University College London. Sie schürten unter anderem Hass gegen Homosexuelle und riefen zum sogenannten „Heiligen Krieg“ gegen Nicht-Muslime auf. Einer der sprachgewaltigsten Redner sei Hamza Tzotzis. Er propagiere unter anderem die Einführung des islamischen Religionsgesetzes, der Scharia, in Großbritannien.

http://www.idea.d​e/detail/thema-des-ta​ges/artikel/ein-londo​ner-attentaeter-war-f​rueher-christ.html


Da fragt man sich schon, wie drüb ist der Blick unserer linken gut Menschen.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

32%
(50 Stimmen)
Heinz Kremsner sagte May 2013

Ja Herr Heikki Alikoski (sind sie mit dem finnischen Astronomen verwandt ? http://de.wikipedia.o​rg/wiki/Heikki_A._Ali​koski
Eine schreckliche Tat. Ohne Zweifel.
Interessant​ ist der Hintergrund: Beide aus Nigeria. Beide vor etwa 10 Jahren vom Christentum zum Islam konvertiert !!!
Also ursprünglich keine Islamisten.
Zitat: "Vor ungefähr zehn Jahren sei der Sohn gläubiger Christen zum Islam konvertiert. Auch der zweite Täter ist Berichten zufolge britischer Staatsbürger nigerianischer Abstammung und zum Islam konvertiert " http://www.spiegel.de​/panorama/justiz/lond​oner-polizei-nimmt-ve​rdaechtige-im-terrorf​all-von-woolwich-fest​-a-901588.html
und http://www.idea.de/de​tail/thema-des-tages/​artikel/ein-londoner-​attentaeter-war-frueh​er-christ.html


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



76%
(42 Stimmen)
Heikki Alikoski sagte May 2013

Intelligenz braucht kein Doktor Titel!
Intelligenz braucht keine Weltreisen!
Intelligenz versprüht kein Hass!

Intelligenz sucht Lösung und da denke ich, wie ich oben im Blog erwähnte, können wir vom Premierminister David Cameron was lernen.

Wir nehmen den Fanatischen Islamisten die den Koran falsch interpretieren und aus Zeitvertreib junge Menschen zu Selbstmord Attentate züchten den Wind aus dem Segel, in dem wir sie als nicht Islamisten definieren! Auch nicht als Terroristen, sondern nur als Feige Blindgänger die sich Manipulieren lassen und das Spielzeug von Perverser sind.

Solang sie Angst und Schrecken verbreiten können im Namen des Islams, haben sie Nährstoff und Märtyrer Status. Verweigern wir Ihnen aber die Angehörigkeit zum Islam im Zusammenhang mit der Tat, sind sie nur Verräter des Islams und das wiederum bringt keine ehre. Umso wichtiger ist, das die Islamvertreter sich gegen diese Attentate ausspricht.

Auch die Medien müssen Umdenken und nicht nur an den Schlagzeilen Profit denken!



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



75%
(51 Stimmen)
Heikki Alikoski sagte May 2013

Herr Lohmann sie schreiben "Möglicherweise wurde dieser Fake-Account sogar von islamfeindlichen, rechtskonservativen Kreise erfunden. Es wäre nicht das erste Mal, dass Rechte versuchen mit solchen Fakes die Stimmung anzuheizen"

Selbs​t wenn es so wäre, würden sie dasselbe Praktizieren wie Sie, unberechtigt Hetzen!

Bei Ihnen Herr Lohmann ist man auch nicht sicher ob sie ein Fake einer Politischen Motivierten Gruppe sind, denn wenn man so einseitig Poltert ohne jegliche Verantwortung oder konstruktive Anregungen für ein besseres zusammenleben, riecht es sehr nach Stimmung anzuheizen!



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

69%
(42 Stimmen)
Roland Durrer sagte May 2013

Herr Lohmann,
machen Sie der Schweiz einen Gefallen, und wandern Sie aus, es ist nicht auszuhalten wie allwissend Sie sind, und die böse, böse Schweiz (ein grosser Teil der Eidgenossen) in Rechts- Extreme Ecke setzen. Vorallem, wenn man nicht mit Ihrer Meinung ist.
Sei es wegen Religion, Migration, EU, EURO, Asyl, usw.

Sie wollen bei der FDP sein, das ich nicht lache, dann müsste diese Partei wohl Linker als die SP uns Grünen sein.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



31%
(51 Stimmen)
Dieter E.U. Lohmann sagte May 2013

Wenn islamische Extremisten Morde begehen, wird von allen islamischen Organisationen weltweit, ja gar von allen Muslimen gefordert, dass sie sich von diesen Taten distanzieren.

Gege​nfragen:
Haben sich die christlichen Landeskrichen in der Schweiz von Breivik distanziert? Haben das die Christen in der Schweiz getan?

Haben sich die christlichen Landeskrichen von den Extremisten in Nordirland distanziert? Haben das die Christen in der Schweiz getan?

Nein!


​Ich bin mir bewusst, dass Islamophobie hier im Vimentis Dialog weit verbreitet ist, ja wohl die Mehrheit der User davon befallen ist. Trotzdem sollte ein Mindestmass an Objektivität und gesundem Menschenverstand gewahrt werden.

Ein Muslim in der Schweiz kann nichts dafür, dass irgendwelche Spinner in London einen Menschen umbringen!!!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



70%
(37 Stimmen)
Gilbert Hottinger sagte May 2013

@ A. Smrkovic, Hass & Töten resp. Morden sind immer Zeichen von Ungläubigkeit.

Ich​ habe von einer innigen Freundschaft mit einem Moslem aus Senegal, die ganze 21 Jahre dauerte, viel aus den Suren des Islam gelernt, bis ihn 2 extreme Islamisten „umgedreht“, hier unter uns in der Schweiz, ihn auch von seiner christlichen Frau, seinen 3 Kindern und mir als seinem Freund innert kurzer Zeit entfremdet haben. Aufspalten, trennen zeigt aber natürlich immer nur das Prinzip des Bösen, zwei zu einer Einheit führen bedeutet im Gegenteil das Prinzip des Guten, wie zwei Menschen, Mann & Frau die sich lieben lernen, oder zwei vormals Feinde zur Versöhnung und Frieden führen. Das hat Moses, Christus, Buddha, Mohammed ect, gelehrt.
Von ihm habe ich die Surre Jihad verlangt und auch bekommen, worin folgendes steht; "Erkenne die Versuchung des Bösen ein Jeder in seinem Inneren, und bekämpfe, führe Krieg gegen dieses Böse in dir." Die Jihadisten resp. die politischen Islamisten verdrehen diese weise Surre Mohammeds - sich selber zum Guten verbessern - aber nun genau ins Gegenteil, indem sie hinausposaunen; Führet den heiligen Krieg (aussen nicht innen) auf dem Schlachtfelde mit dem Schwert, (Heute dem M-Gewehr) und tötet die Ungläubigen (Juden, Christen, abgefallene, konvertierte Moslems etc., denn Allah ist der alleinige Gott & ist gross".

Eine von Menschen gemachte Idiotie sondergleichen also, denn physisch töten ist stets Böse & diabolisch, weshalb dies nur religiös Blinde glauben & ausführen können,
z.B. mit einem Sprengstoffgürtel dutzende von Menschen willkürlich zerfetzen & töten.

Die Grüne/SP/CVP-Fraktion​ im Parlament in Bern und die Hilfsagenturen HEKS, die Kirchen etc. sind aber genau so blind und unwissend über diesen logischen, traurigen Sachverhalt, indem diese auch so noch weiter schwer Kriminelle Scheinasylanten, in Wahrheit aber grösstenteils materialistische & gewaltbereite IMMIGRANTEN unterstützen, weshalb Christus sagen würde; "Vater vergib ihnen, denn sie wissen ja nicht was sie tun".

Ich erwarte auch dass sich die Mehrzahl der nicht radikalen & anständigen Moslems gegen
dieses bewusste Abschlachten eines britischen Soldaten durch einen Nigerianer, nicht mit einem Messer wie i.d. Presse berichtet wurde, sondern regelrecht mit einem Schlachtbeil,
womit man auch Knochen wie z.B. den Brustkorb mit Leichtigkeit durchtrennen, und ihm die Eingeweide
aus dem Leib reissen konnte.

Darum wird es allerhöchste Zeit, dass man diesen radikalen Islamisten in der ganzen Schweiz endlich kein Aufenthaltsrecht mehr erteilt, sondern diese ausweist gemäss vom Souverän gutgeheissene Ausweisungsinitiative​
verurteilter Schwerkrimineller Ausländer.

Aber ist unsere Landesregierung, links/grüne/CVP-Mehrh​eit überhaupt dazu noch willens & fähig ?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



74%
(39 Stimmen)
Manfred Eberling sagte May 2013

@ Herr Smrkovic, Ihr verratet euch ja selber.
Erst nehmt ihr von unserer Hilfe was nur geht. Dann kommt ihr als bedrohte Flüchtlinge in unser Land. Ihr kostet uns Milliarden CHF.
Die größten Halunkereien bietet ihr aber, in dem ihr auf unsere Leute einschlägt, Überfälle, Vergewaltigungen, Raser Rennen mit BMWs veranstaltet, Einbrüche und Drogenverteilung betreibt, etc.
Dann wollt ihr uns "ungläubigen" die Schweiz wegnehmen!?! Das ist Diebstahl an den Gastgebern. (Frage, wie wird das im Koran bestraft?
Beide Hände abhacken?
Kommt doch endlich aus dem Mittelalter heraus!
Wir sind NICHT ungläubig! Unsere Synapsen sind nur etwas intelligenter verstrickt.
Wir helfen allen, die in Not sind, aber dazu verschaukeln lassen ist unfair!
Geht das denn nicht in eure Kopfe rein?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



71%
(41 Stimmen)
Bea Habegger sagte May 2013

Verschiedene Glaubensrichtungen, verschiedene Kulturen.

Die Völker lebten in ihren Ländern in relativ friedlich und in "geordneten Bahnen" mit- und nebeneinander inkl. den verschiedensten Gepflogenheiten, bevor diverse "Kompontenten" glaubten man müsse eine gigantische "Multikultigesellsch​aft" erschaffen und die ganze Welt vermischen.



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

65%
(46 Stimmen)
Rolli Anderegg sagte May 2013

Die Linken melden sich heute nicht direkt zu Worte, was gewissen Umständen zu verdanken ist. Darum schlüpfen Sie dann in die Islamisten-Fake-Maske​, um das Forum hier zu verunstalten und von ihrem gescheiterten Multi-Kulti abzulenken.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

61%
(33 Stimmen)
Roland Durrer sagte May 2013

Ist schön , wenn du danach leben würdest, und nicht so ein Stuss von sich geben.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

66%
(32 Stimmen)
Roland Durrer sagte May 2013

Admir Smrkovic
Du musst dein Menschenverstand einschalten, bevor hier deine Predigten abhalten willst.

Du bekommst sicher deine 72 Jungfrauen für deine Taten hier.

Leider wären es für mich zuwenig, da diese in drei Monaten alle keine Jungfrauen mehr wären.
Das für die Ewigkeit?!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 2 | 1 2