Bildung, Forschung > Schule,

Externe Schulevaluation – die Verwaltung wedelt die Schulen!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Der Kan­ton Lu­zern führt seit ei­ni­gen Jah­ren ex­terne Schu­le­va­lua­tio­ne​n durch. Wenn auch die An­lie­gen der Ver­wal­tung von Qualitätsvergleich und Wei­ter­ent­wick­lung​ im Grund­satz durch­aus sinn­voll sind, hat sich mitt­ler­weile das Thema verselbständigt. Die Ver­wal­tung er­teilt sich selbst Aufträge, stockt die ei­ge­nen Stel­len­pro­zente auf, ohne zu prüfen, ob sie ein ech­tes Bedürfnis ab­deckt. Zudem ver­ur­sacht sie bei Leh­rern, El­tern und lo­ka­len Behörden einen hohen Zeit­auf­wand. Im Falle der Eva­lua­tion hätten al­leine die Lohn­kis­ten der Leh­rer­schaft, wäre sie be­zahlt wor­den, mehr als 40‘000 CHF be­tra­gen. Diese Zeit wird zwar nicht be­zahlt, sie geht aber si­cher der di­rek­ten Zeit ab, wel­che die Lehr­per­so­nen neben dem Un­ter­richt mit den Kin­dern ver­brin­gen. Das Re­sul­tat einer von aus­sen auf­er­leg­ten Eva­lua­tion ist dann ein Pa­pier­ti­ger, der es­sen­ti­ell den lo­ka­len Schulbehörden ab­spricht, Ver­ant­wor­tung für das Führen und Ent­wi­ckeln ihrer Schule selbst zu übernehmen.

Eine generelle Abschaffung der externen Schulevaluation würde übers Ziel hinaus schiessen, aber ein bedarfsgerechter Einsatz durch ein Hol-Prinzip, bei dem die Gemeinden bei Bedarf eine Evaluation bestellen können, ermöglicht es hier den Aufwand um 60-80% zu reduzieren – eine in Luzern willkommene Sparmöglichkeit.

Das​ Kerngeschäft der Schule ist Kinder auszubilden, nicht Formulare auszufüllen. Die Zeit, welcher Lehrpersonen mit den Kindern verbringen, ist echte Leistung, alles andere Beilage.


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.