Gesundheitswesen > Sonstiges,

Impfen Corona

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Wir müs­sen Imp­fen,

..dann sehen wir Licht am Tunnel des Corona Wahnsinns, hat es geheissen. 

Impfen ist angelaufen, nun ändert sich der Lobgesang langsam aber sicher. Es hat bei Betagten Personen, nicht nur in der Schweiz, darf man Tote schreiben..., ja darf man, die, gemäss Berichten aber nichts mit dem Impfen zu tun haben, heisst es. 

Trotzdem wird nun darauf verzichtet, Personen mit Vorerkrankungen und Belasstungen zu impfen, weil, siehe oben, es ja ungefährlich ist, diese Verstorbenen auch ohne impfen verstorben wären. 

Nun habe ich ein geistiges Durcheinander. Wie fast immer in letzter Zeit, verstehe ich wiedereinmal etwas nicht. Ich überlege mir ein Szenario, ja also wie wäre das, wenn man diese Personen nicht geimpft hätte. Würden sie noch Leben? Nein, so eine Überlegung ist ja Sinnesfremd, diese Personen sind verstorben. Wie ein Bergsteiger bei dem das Bergsteigen nicht schuld an seinem Absturz ist. Wäre er nicht geklettert, hmmm...

Im Servus TV, Hangar7, gibt es einen Professor Christian Zeller, Salzburg. Der meinte so lakonisch, man müsse die Massnahmen weiter verschärfen. Als er bei der Rüstung, den Schlachthöfen und Autoherstellern ankam, die man schliessen müsse, da nicht Systemrelevant, könne man diese Betriebe gleich für immer geschlossen halten. Angeblich haben das ein paar Hundert Namhafte Wissenschaftler unterzeichnet, ..

Nun weiss ich definitiv, die wollen alles nur zerstören...unter einem Deckmantel...Corona, also das Mutierte, das ist ja nun gefährlicher wie der Alte ausgelutschte Covid19, der taugt nix mehr..


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.