Umwelt, Klima, Energie > Ökologie, Klimaschutz,

Kantischüler rufen zum Klimastreik in St.Gallen: «Wir wollen

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!
Miriam Rizvi ist das Ge­sicht der jun­gen St.­Gal­ler Kli­ma­be­we­gung. Die 17-Jäh­rige und ihre Mit­strei­ter or­ga­ni­sie­ren am Frei­tag zum zwei­ten Mal einen Schulstreik.
 

Es schneit, als wollte Pe­trus vom Kli­ma­wan­del ab­len­ken. Flo­cken wir­beln durch die Luft, und der Park der Kan­tons­schule am Burg­gra­ben in St.­Gal­len liegt sai­son­ge­recht im Win­ter­kleid. Mi­riam Rizvi zieht die Ka­puze über den Kopf. «So viel Schnee habe ich in die­sem Land noch nie ge­se­hen», sagt die 17-Jäh­ri­ge, die mit ihrer Fa­mi­lie vor vier Jah­ren aus den USA in die Schweiz ge­zo­gen ist. Lässt der Kli­ma­wan­del also noch auf sich war­ten? «N­ein. Das ist Wet­ter, nicht Kli­ma», stellt sie so­fort klar.

 

Für mehr: 

https://www.ta​gblatt.ch/ostschweiz/​stgallen/klimastreik-​stgallen-geht-in-die-​naechste-runde-ld.108​4212


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

50%
(8 Stimmen)
jan eberhart sagte Vor 6 Tagen

Bei Trump und seiner Partei wäre dies nötiger.

Zum einen sind die Amis die grösseren "Verbraucher", ausserdem will bisher nur Trump aus dem Pariser Abkommen aussteigen.




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



50%
(10 Stimmen)
Hans Knall sagte Vor 6 Tagen

Ohne Strickmütze und Halstuch würde Greta bei den Demonstrationen gegen Petrus und die Klimawarmen schon gar nicht mehr erkannt. Die Zöttelchappe ist inzwischen ein Markenzeichen wie die rosa Pussymütze beim Frauchenstreik.

Al​so, Frau Rizvi, ziehen Sie Ihre Sturmhaube nicht zu tief herunter, damit "das Gesicht der beleidigten jungen St.Galler Bratwurst, äh Klimabewegung" nicht übersehen wird.
Nicht so wie auf dem Profilfoto…


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



50%
(10 Stimmen)
Werner Nabulon sagte Vor 6 Tagen

Ist 17, kommt aus den USA in die Schweiz und kennt sich aus, das Kind, ja genau-----


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



43%
(14 Stimmen)
Brian Bader sagte Vor 7 Tagen

Der Link funktioniert nicht im Beitrag von Miriam. Darin steht:

«Umweltschu​tz und Klimapolitik sind ihre Dossiers, da kennt sich die 17-Jährige besser aus als mancher gestandene Politiker. Sie argumentiert in druckreifen Sätzen, pariert kritische Fragen gekonnt und benennt die Zusammenhänge, die beim Klimawandel global sind. Sie erzählt von Palmöl-Plantagen in Indonesien, Edelstein-Minen in Sambia, Öl-Pipelines in den USA – aber auch von plastikverpackten Gurken in der Migros.»

https://w​ww.tagblatt.ch/ostsch​weiz/stgallen/klimast​reik-stgallen-geht-in​-die-naechste-runde-l​d.1084212

Dann können wir uns ja auf etwas gefasst machen, wenn sie bereits in diesem Alter gestandenen Politikern die Stirn bieten kann. Da sie Veganerin ist (im Artikel erwähnt) und vermutlich auch nur Bio- Gemüse konsumiert, sollte sie gegen die Plastikverpackung von Bio-Produkten demonstrieren.

Bei konventioneller Ware sind rund 20 %, bei Bio 78 % in Plastik verpackt.

https://www.konsume​ntenschutz.ch/energie​-umwelt/2019/07/bio-g​emuese-fast-immer-in-​plastik-verpackt/



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

50%
(12 Stimmen)
jan eberhart sagte Vor 8 Tagen

Bis jetzt gibt es noch keine Anzeichen, dass die Massen auf den Billigurlaub am Mittelmeer oder sonstwo verzichten wollen. Oder wieder zurück zur Pferdekutsche wollen.




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

57%
(14 Stimmen)
Willi Frischknecht sagte Vor 8 Tagen

Aha ja die Ferien sind vorbei, man kommt zurück aus aller Herren Länder und hat natürlich die Vorzüge des Flugzeuges oder Auto genossen.
Jetzt kann man wieder die Schule schwänzen...



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?