Sicherheit, Kriminalität > Armee,

Lernen das Undenkbare zu denken

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Die letz­ten Jahre haben ge­zeigt, dass in vie­len Re­gio­nen der Welt Frei­heit und Si­cher­heit nicht selbst­ver­ständ­lich​ sind. Dabei exis­tiert eine ge­fähr­li­che Mi­schung aus Ar­mut, re­li­giö­sen und eth­ni­schen Kon­flik­ten, zer­fal­len­der Staats­macht, or­ga­ni­sier­ter Kri­mi­na­lität und Roh­stoff­kämp­fen, die durch die Glo­ba­li­sie­rung hoch­sen­si­bel ver­knüpft sind und ver­mehrt zu of­fe­nen Krie­gen führen. Diese rü­cken zu­neh­mend näher an die Rän­der Eu­ro­pas. Die Armee bil­det die ein­zige stra­te­gi­sche Re­serve in Zei­ten, in denen un­sere Frei­heit und Sou­ver­ä­nität be­droht wer­den. Wir dür­fen uns in der heu­ti­gen Zeit nicht vor­be­halts­los auf an­dere ver­las­sen, son­dern müs­sen die Ver­ant­wor­tung der Ver­tei­di­gungs­fähi​g­keit voll und ganz selbst wahr­neh­men. Si­cher­heit ist nicht de­le­gier­bar!

Wir müssen wieder lernen das Undenkbare zu denken.

Daher will ich...

  • mich für voll ausgerüstete Bodentruppen und eine moderne, leistungsfähige Luftwaffe einsetzen;
  • jede weitere Reduktion des Armeebudgets oder des Armeebestandes bekämpfen;
  • mich zu einer hervorragend ausgebildeten Milizarmee bekennen;
  • für eine bürgernahe Verankerung von Armee Truppen im Kanton Zürich einstehen.

Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]



75%
(8 Stimmen)
Walter Wobmann sagte Vor 25 Tagen

Diesen Aussagen kann ich vollstens beipflichten.

Auch​ ich bin für eine Milizarmee mit allgemeiner Wehrpflicht.
Und unser Armeebestand sollte nicht tiefer als 250 000 Mann sein.
Ebenso muss unsere Neutralität bewahrt werden und wir sollten KEINESWEGS der NATO beitreten.

Das sogenannt "Undenkbare" ist näher, als wir wahrhaben wollen.
Siehe massive Aufrüstung der Türkei und den islamischen Staaten.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?