Abstimmungen, Initiativen > National,

Mein Bergkarbach- Artikel richtig lesen, Hr. Hofer!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Herr Ho­fer,

In meinem Artikel über "Bergkarabach- Weiterer Genozid verhindern", schreibe ich kein Sterbenswörtchen über die Kriegsgeschäfte- Initiative, welche am 29. November zur Volksabstimmung ansteht.-- Zudem ist mein Artikel nicht einmal unter der Rubrik Abstimmungen, sondern unter Aussenpolitik/ Völkerrecht platziert. Auch das haben Sie offenbar nicht beachtet.

 

Wie können Sie so eine Falschbehauptung in die Welt setzen?

Es entbehrt jeglicher Grundlage!

Bitte lesen Sie doch zuerst meinen Artikel richtig durch, bevor Sie solchen Unsinn in die Welt hinausposaunen!

 

In meinem besagten Artikel schreibe ich über die Geschichte der Armenier und Bergkarabacher und die gegenwärtige Situation dort. -- Im Weiteren rufe ich zu einer Solidarisierungswelle​​ der Schweizer Bevölkerung gegenüber der Republik Arzach und den Armeniern auf, welche christlich geprägt sind.  Ebenso rufe ich unseren Bundesrat auf, ein Waffenausfuhr-Verbot gegenüber Aserbaidschan und der Türkei auszusprechen.

Auch rufe ich die Schweizer Bevölkerung auf, das SOCAR- Tankstellennetz zu boykottieren, da SOCAR der Republik Aserbaidschan gehört, und auf deren Webseite Kriegspropaganda betrieben wird.

 

Und zu Guter Letzt rufe ich auf, eine E-Petition von CSI-Schweiz zu unterzeichnen, welche den Bundesrat auffordert, einer Verhinderung eines weiteren Völkermordes an den Armeniern in Bergkarabach hohe Priorität einzuräumen und der leidenden Bevölkerung dort rasche humanitäre Hilfe zu leisten. Desweiteren fordert die Petition den Bundesrat auf, die Anerkennung der Republik Arzach einzuleiten. 

 

Und kennen Sie überhaupt unsere Parolen zum 29. November?

Am 24. Oktober haben wir Schweizer Demokraten unsere Eigenössischen Parolen beschlossen, welche zu einem Nein zur Kriegsgeschäfte- Initiative aufruft, da diese von Armee-Abschaffern lanciert wurde.

Wir von der SD stehen aber klar FUER unsere Armee ein.-- Das scheinen Sie auch nicht zu wissen, Hr. Hofer. Einen Blick auf unsere Webseite hätte so manches Unwissen Ihrerseits beseitigt.

Siehe: www.schweizer-demokra​​ten.ch

 

Und Herr Alex Schneider hat zwar gewisse Sympathien zu einigen Anliegen von uns; aber er ist NICHT MITGLIED unserer Partei!!-- Bitte nehmen Sie das auch zur Kenntnis und meinen nicht fälschlicherweise, dass alle Artikel von Hr. A.Schneider unserem SD- Weltbild entsprechen. Insbesondere in Armee- und Luftwaffen- Fragen haben wir frappante Unterschiede zu Hr. Schneiders Ansichten.--


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.