Sonstige,

Staatliche Prüfung von Gewinnwahrscheinlichk​​​eiten auch 2018

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Lotterien sind auch in Deutschland die beliebtesten Orte des Glückspieles. Jedes Jahr werden durch sie neue Millionäre geschaffen. Jedoch sind in den letzten Jahren immer mehr Anbieter auf dem Markt erschienen und machen somit das Glückspiel noch vielfältiger und spannender. Wie diese heißen und welche Gewinnwahrscheinlichk​​​eiten sie mit sich bringen, wird im folgenden Teil erläutert. 

Sofortrenten und stündliche Gewinne bei Euro-Joker 

Die Euro-Joker Lotterie ist nicht die bekannteste, aber diejenige mit den häufigsten Gewinnziehungen. Jede Stunde werden durch sie 5000 Euro verlost. Die Lotterie gibt die Chance jeden Sonntag fünfmal eine Rente von monatlich 1000 Euro, einmal eine monatliche Vergütung von 2000 Euro und einmal im Monat eine monatliche Rente von 5000 Euro zu gewinnen. Diese 5000 Euro sind der Hauptgewinn der Lotterie. Bei einem Monatslos liegt die Chance diesen zu gewinnen bei 1:3 Millionen. Die Chance niedrigere Gewinne zu erhalten ist deutlich höher, ähnlich wie im JackPots Online Casino

Häuser, Autos und Reisen bei Traum-Joker 

Auch hier handelt es sich um eine etwas unbekanntere Lotterie. Sie ist dafür bekannt keine reinen Geldgewinne auszuzahlen, sondern mit dem Monatslos des Kunden an den täglich stattfindenden Gewinnspielen von Möbelfirmen, Autofirmen, Reisegesellschaften usw. teilzunehmen. Der Hauptgewinn liegt bei 40000 Euro, das heißt die zu gewinnenden Güter oder Dienstleistungen haben einen maximalen Wert von diesem Betrag. Die Chance diesen zu erhalten liegt bei 1:16.484, dies ist einer der besten Gewinnchancen bei deutschen Lotterien. 

SKL und NKL

Die Süddeutsche und Nordwestdeutsche Klassenlotterie laufen jeweils sechs Monate im Jahr und zahlen einmalige und Gewinne in Form einer Rente aus. Die Gewinnlose sollten direkt zu Beginn der sechs Monate erworben werden, da sie aufeinander aufbauen und ansonsten der Betrag nachgezahlt werden müsste. Im Zeitraum der sechs Monate werden 2.014.471 Gewinne ausgespielt. Dabei gibt es jeden Tag die Chance auf einen Millionengewinn. Am Monatsanfang wird immer eine Sofortrente ausgespielt, diese beläuft sich ebenfalls auf einen Wert von über eine Million Euro. Die Chancen auf einen Gewinn sind bei vollkommener Nutzung des Loses sehr gut. 

Lotto 6 aus 49

Die größte und meist gespielte Lotterie Deutschlands. Das Prinzip sagt eigentlich schon der Name, denn es müssen sechs Zahlen aus 49 richtig erraten werden. Jedoch gibt es noch einige Besonderheiten wie die Superzahl, diese ist die Losnummer und wird nicht direkt vom Spieler bestimmt. Des Weiteren gibt es neun Gewinnklassen. Die neunte ist die niedrigste, bei dieser sind zwei von sechs richtig und der Gewinn beträgt ungefähr fünf Euro. Wenn die Gewinnklasse Nummer eins durch das Los bestätigt wurde, dann ist das der Hauptgewinn dieser Lotterie. Diese erfordert die sechs richtigen Nummern wie auch die Superzahl. Die Chance diese zu bekommen liegt bei 1:139.838.160.

Eurojac​​​kpot die europäische Lotterie

Nicht nur wirtschaftlich und politisch arbeiten die EU Mitgliedstatten zusammen, sondern auch im Bereich des Glückspieles. Denn beim Eurojackpot nehmen insgesamt 14 Länder der EU teil. Das Prinzip dieser Lotterie ist ähnlich wie Lotto 6 aus 49, denn es müssen 5 aus 50 getippt werden und es gibt eine sogenannte Eurozahl, die der Superzahl aus dem normalen Lotto entspricht. Außerdem gibt es bei jeder Ziehung, die übrigens jeden Freitag erfolgt einen Mindestjackpot von zehn Millionen Euro. Das steigert den Gewinn auch in einer niedrigen Gewinnklasse.

Der NKL Rentenjoker

Hier handelt es sich um ein Zusatz Gewinnspiel der Nordwestdeutschen Klassenlotterie. Es muss ein extra Los gekauft werden, um die Chance auf eine monatliche Rente zu erhalten. Im Monat werden insgesamt 50 Renten verlost, deren monatliche Beträge sind unterschiedlich und reichen bis zu 5000 Euro. Die Rente wird maximal zehn Jahre ausgezahlt. Die Chancen auf einen Gewinn gehen ab 1:50000 los. 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Die Kommentarfunktion wurde vom Autor des Blogs geschlossen.



33%
(3 Stimmen)
Hans Knall sagte January 2018

Der einzige Grund für diese „Senkung“ der Mehrwertsteuer ist das Wegfallen der bisher dafür geltenden Rechtsgrundlage.

Das Volk hat im Jahr 2009 eine 7 Jahre dauernde IV-Zusatzfinanzierung​ beschlossen, die über eine Mehrwertsteuererhöhun​g von 0.4% aus dem Volkskörper gesogen wurde. Die ist nun abgelaufen, ab 2018 besteht diese Rechtsgrundlage nicht mehr.
Dass die MwSt nicht um vier- sondern nur um 3% sinkt liegt daran, dass ebenfalls das Volk, bereits eine weitere Erhöhung der Mehrwertsteuer um 1% (diesmal für die „Bahninfrastruktur“) akzeptiert hat. Die Beginnt ebenfalls 2018.

Zwar ist versucht worden, per „Altersvorsorge 2020“ die wegfallenden drei Prozent gleich wieder hereinzuholen (und dann mit fünf Jahren Verzögerung noch einmal 3% draufzupacken). Dies Scheiterte aber bei der letztjährigen Abstimmung.

Auf die Frage „Bringt die Senkung der Mehrwertsteuer nur Vorteile?“ kann man antworten:
Ja, für alle die sie bezahlen müssen.
Und nein, für alle die sich damit bezahlen lassen.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1