Abstimmungen, Initiativen > National,

Straubhaar: Das Versagen von Experten

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!
Professor Dr. Thomas Straubhaar in Hamburg als Beispiel:
Das Versagen von Experten!
 
Profe​​​ssor Dr. Thomas Straubhaar, Universität Hamburg hat total versagt.
Vor der Abstimmung über das
Personenfreizügig​​keit​​​​​​​​​​​​s-Ab​k​ommen​ mit der EU
versprach der Bundesrat, im "Bundesbüchlein", gestützt auf das Gutachten von Professor Dr. Thomas Straubhaar in Hamburg, dass eine jährliche Nettozuwanderung aus der EU von 8’000 bis höchstens 10'000 Personen pro Jahr zu erwarten sei.
 
Aber:
Di​​​e Bevölkerung nimmt in der Schweiz jedes Jahr wegen der Zuwanderung nicht um 8'000 sondern um 80'000 Personen zu.
 
Ich empfinde es als beschämend, wie der Professor sich in einem Interview herauszureden versucht. "20 Minuten"; 01. Juni 2017 15:47; Akt: 01.06.2017 15:56
 
Die Äusserungen des Herrn Professor zeigen, dass er nichts von Direkter Demokratie versteht - er lebt auch in Hamburg:
Wir haben aufgrund völlig falscher, absurder Angaben über eine wichtige Frage entschieden. Ich bin überzeugt, dass das Schweizervolk diese Freizügigkeitsvorlage​​​ abgelehnt hätte, wenn es nicht durch die falschen Berechnungen aufgrund völlig falscher Annahmen von Professor Dr. Thomas Straubhaar hinters Licht geführt worden wäre.

Kommentare von Lesern zum Artikel

Die Kommentarfunktion wurde vom Autor des Blogs geschlossen.