Sozialpolitik, Sozialsysteme > Sonstiges,

UNO plant Anhebung des Mindestalters für Diktatoren!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

UNO-Generalsekretär Ban Ki-­Moon hat an­ge­regt, das Min­destal­ter für Dik­ta­to­ren an­zu­he­ben bzw. überhaupt eines einzuführen. Zudem sollte man auch über ein Min­destal­ter für den Be­sitz von ato­ma­ren Waf­fen dis­ku­tie­ren, so US-Präsident Obama.

Widerstand gegen die Pläne von Ban Ki-Moon wird aus Nordkorea erwartet. Ban zufolge sollten Menschen, die Diktator sein wollen, mindestens 35 Jahre alt sein. Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un ist nach übereinstimmenden Berichten aber erst etwa 30 Jahre alt.

 

Ban Ki-Moon sagte gestern Abend in New York, die aktuelle Machtausübung Kims sei kindisch und unreif. Künftig müsse mit dem von ihm angeregten Mindestalter vorgebeugt werden. Die Regelung soll rückwirkend angewandt werden.

 

In den meisten Ländern gibt es laut UNO bislang überhaupt kein Mindestalter für Despoten und Dikatoren. Dies müsse schleunigst korrigiert werden.

 

Unterdess​en hat US-Präsident angeregt, auch ein Mindestalter für den Besitz von Atomwaffen einzuführen. “Nukleare Massenvernichtungswaf​fen gehören einfach in erfahrene und verantwortungsvolle Hände,” so Obama. In einigen Staaten gelangte man viel zu leicht an solche Waffen, wie jetzt in Nordkorea zu sehen.

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.


88%
(25 Stimmen)
Hans Knall sagte February 2014

Schon recht, Herr Flückiger, der ganzen Sache mal mit etwas zynischem Humor zu begegnen, aber Sie sollten für solche Beiträge auch ein Leser-Mindestalter verlangen.

Wenn man sich so umsieht, gibt es hier auf Vimentis nur Wenige, die das geistige Rüstzeug aufbringen, solche Anspielungen überhaupt verstehen zu können.

Ich fürchte, dass viele der damaligen UNO-Beitrittsbefürwor​ter sich jetzt bestätigt sehen, weil sie davon überzeugt sind, dass die Schweiz als Mitglied nun beispielhaft bei der Forderung nach Mindestalter für Diktatoren habe "mitentscheiden" können...


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



93%
(27 Stimmen)
Gabor Balazs sagte February 2014

Ha ha ha. Der ist gut.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1