Wahlen > Kantonale und kommunale Wahlen,

Wer ist Dino Di Fronzo

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Liebe Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger

Aufgrund​​ meiner Lebenserfahrung und persönlichen Überzeugungen habe ich eine klare Meinung. Ich will Verantwortung übernehmen und einen wesentlichen Beitrag für das Gemeinwohl im Kanton Aargau leisten. Darum kandidiere ich für den Grossen Rat am 18. Oktober 2020.

Als Unternehmer ist mir bewusst, dass ich günstige Rahmenbedingungen schaffen muss, damit die MitarbeiterInnen sich wohl fühlen und mit Freude und Leidenschaft ihre Arbeit ausführen können, die ihnen auch die Befriedigung im sozialen Umfeld gibt. Auch als Politiker habe ich als Gemeinderat in Aarburg einiges bewirken können. Auch hier ist es entscheidend, dass man als Team arbeitet, denn nur so kann sich der Erfolg einstellen.

Der nächste Schritt ist nun, dass ich unseren Kanton Aargau mit Leidenschaft und Kompetenz inspiriere und an der Weiterentwicklung aktiv mitwirken kann.

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung

Di​​no Di Fronzo

 

We​nn Sie mich unterstützen möchten:

Ich freue mich, Sie auf meiner Webseite dino-difronzo.ch zu begrüssen. Dort finden Sie weitere Informationen zu meiner Person und meinen politischen Standpunkten, sowie zusätzliche Informationen zu meinem Unterstützungskomite​​​e. Es würde mich sehr freuen, wenn Sie auch beitreten würden. Gerne können Sie mich jederzeit über das Kontaktformular kontaktieren.

Konto für Wahlkampfspenden:
Clientis Sparkasse Oftringen, «GRW DDF2020», IBAN CH88 0642 8645 0952 2750 6


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.