Bildung, Forschung > Sonstiges,

Zukunft Bildung

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

- die Si­che­rung und Stei­ge­rung sowie Ver­bes­se­rung der Bil­dung vom Kin­der­gar­ten an, hat eine grosse Wirt­schaft­li­che Be­deu­tung denn Bil­dung sollte uns Men­schen Ur­teils­ver­kün­dung​ und geis­tig un­ab­hän­gi­ger machen.

Bildung und gute Abschlüsse egal welcher Art erhöht die Lebenschancen, der Zugang zur Bildung sollte frei wählbar sein und gerecht.

 

Was ich persönlich festgestellt habe, ist das unser kulturelles Wissen nicht mehr ausreichend weitergegeben wird.

Es ist erschreckend, wenn ich im Gespräch mit jungen Menschen bin, wie wenig Sie über die Schweiz wissen.

Geschichte und Literatur fangen wir erst garnicht an.

Nicht nur künftigen Eliten mangelt es an Allgemeinbildung, soweit diese nicht im Elternhaus vermittelt oder allein angeeignet wird.

Die Bildungslücken der heutigen Politischen Führungsschichten sind erschreckend genug.

Die politische und gesellschaftliche Debatte verliert immer mehr an Niveau wenn grundlegendes Wissen nicht nur in der Mehrheit der Bevölkerung sondern auch bei den Vertretern von Politi, Medien und Wirtschaft fehlt.

Zitat:

Bildung​spolitiker sind von Haus aus Gläubige!

Sie nutzen jede Gelegenheit, sich etwas vorzumachen, und geraten schnell in Wut, wenn man ihnen das nachweist.

 

Soweit Bildung Unterschiede zwischen Menschen hervorbringt, widersprechen ihre Ergebnisse der Gleichheitsidee.

Wer die Ungleichheit in der Gesellschaft  abschaffen will, stürzt sich deshalb gern auf Bildungsfragen.....

T​S

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.




60%
(5 Stimmen)
Franz Krähenbühl parteifrei sagte August 2016

Frau Schroeder, Sie haben recht. Bildung ist das A und O, besonders für die Schweiz. Und wären die Durchschnittsamerikan​er oder die Durchschnittstürken etwas besser gebildet, hätten Trumps und Erdogans kaum eine Chance.

Herr Oberli, sie sagen, (Sie ersparen mir mit diesem Eingeständnis, Frau Schroeder, dass ich mich mit einem höflichen Hinweis auf Ihre sprachlichen Fähigkeiten wieder einmal exponieren muss.)
Ja, Herr Oberli, Sie exponieren sich tatsächlich immer wieder mit Ihrer Schreibstilkritik! Das hat ziemlich jeder, der nicht ganz Ihre politische Linie teilt - selbst ich - bereits erfahren. Nun, das ist ja nichts Böses. Aber es spricht für Ihre Ueberheblichkeit, die Sie damit immer wieder akzentuieren.

Ich fürchte, dass Sie noch nicht erkannt haben, was die Blog-Anwendung von Vimentis bezweckt. Das Publizieren von Germanistik- oder Grammatiklehrgänge sind jedenfalls nicht dabei. Und mit Bildung haben diese Gebiete der Wissenschaft nicht besonders viel zu tun. Das ist reine Oberli-Theorie.
Die meisten Dichter haben ihre Lektoren.
Die meisten „höheren“ Politiker, sowohl Linke wie auch Rechte, haben ihre Lektoren und sogar Redenschreiber.
Viel​e Forscher brauchen Lektoren.

Ich bitte Sie indessen, lassen Sie doch Ihre ewigen sprachtechnischen Hinweise endlich und schweigen Sie zu solchen Sachen!



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

50%
(6 Stimmen)
RUDOLF OBERLI sagte August 2016

"Bildung und gute Abschlüsse egal welcher Art erhöht die Lebenschancen, der Zugang zur Bildung sollte frei wählbar sein und gerecht.

Was ich persönlich festgestellt habe, ist das unser kulturelles Wissen nicht mehr ausreichend weitergegeben wird."

Schön, dass Sie mit uns über die Verbesserung der Bildung diskutieren möchten, Frau Schroeder Helm, nachdem Ihre Partei seit Jahren an vorderster Front an Steuergeschenken für Firmen mitwirkt, die überall in der Schweiz einen Bildungsabbau verursachen.

"Die Bildungslücken der heutigen Politischen Führungsschichten sind erschreckend genug."
(Sie ersparen mir mit diesem Eingeständnis, Frau Schroeder, dass ich mich mit einem höflichen Hinweis auf Ihre sprachlichen Fähigkeiten wieder einmal exponieren muss.)


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1