Abstimmung 30.11.2014: Initiative „Stopp der Überbevölkerung – zur Sicherung der natürlichen Lebensg

Unterthemen:

Vimentis informiert
einfach und neutral informiert

Ziele der Vorlage

Ziel der Initiative ist die Eindämmung des nationalen und globalen

Bevölkerungswachstums zum Schutz der natürlichen

Lebensgrundlagen.

Was wird geändert

Mit Annahme der Initiative würde das Bevölkerungswachstum auf

0.2% oder 16‘000 Personen pro Jahr reduziert. Das Budget für die

Familienplanung in Entwicklungsländern würde von bisher 15 bis 20

Millionen auf 200 Millionen pro Jahr erhöht.

Argumente dafür

  • Eine Beschränkung des Bevölkerungswachstums ist notwendig, um der fortschreitenden Umweltzerstörung und Ressourcenverknappung ein Ende zu setzen.
  • Die Lebensqualität würde sich klar verbessern, beispielsweise bei den Mietzinsen oder im Verkehr
  • Umweltprobleme, wie der Klimawandel oder der hohe Ressourcenverbrauch, müssen global angegangen werden: Die Budgeterhöhung für Massnahmen der freiwilligen Familienplanung ist der richtige Ansatzpunkt, um dem Teufelskreis aus Armut und Bevölkerungswachstum zu entkommen.

Argumente dagegen

  • Es ist besser, das Problem des hohen Ressourcenverbrauchs pro Kopf anzugehen, um die natürliche Lebensgrundlage zu erhalten. Für das Ökosystem spielt es keine Rolle, in welchem Land eine Person lebt.
  • Die Bilateralen I könnten gekündigt werden, da deren Inhalt mit den Forderungen der Initiative nicht vereinbar ist. Für die Unternehmen dürfte es schwierig werden, ausreichend qualifizierte Fachkräfte zu rekrutieren.
  • Das Fehlen von vornehmlich jungen Zuwanderern führt zu einer Finanzierungslücke beispielsweise bei der AHV.




Zusammenfassung von restlichen Vorlagen dieses Abstimmungssonntags anzeigen

Blogs / Meinungen
von Politikern & Bürgern

Ecopop schiesst am Ziel vorbei

Diese In­itia­tive ist gut ge­meint, schiesst aber am Ziel vor­bei. Wich­tig ist, dass die Mas­sen­ein­wan­de­ru​ngs­i­ni­tia­tive >>>

Abstimmung 30.11.2014: Initiative „Stopp der Überbevölkerung – zur Sicherung der natürlichen Lebensg / October 2014


-

Warum ich JA zu ECOPOP sage

Es ist wahr­schein­lich für lange Zeit die letzte Ab­stim­mung über eine Mi­gra­ti­ons­vor­lag​e >>>

Abstimmung 30.11.2014: Initiative „Stopp der Überbevölkerung – zur Sicherung der natürlichen Lebensg / November 2014


-

Ecopop, zum letzten

Was mich am meis­ten är­gert an der Dis­kus­sion um die Eco­pop-I­ni­tia­ti­v​e, ist, dass >>>

Abstimmung 30.11.2014: Initiative „Stopp der Überbevölkerung – zur Sicherung der natürlichen Lebensg / November 2014


-

Weniger Menschen = weniger Probleme?

Die Eco­pop-I­ni­tia­tive​ will das Be­völ­ke­rungs­wachs​­tum in der Schweiz be­schrän­ken. >>>

Abstimmung 30.11.2014: Initiative „Stopp der Überbevölkerung – zur Sicherung der natürlichen Lebensg / November 2014


-

Nein zu ECOPOP (Redetext DV FDP Kanton Glarus)

Sehr ge­ehr­ter Herr Prä­si­dent,­ge­schät​zte frei­sin­nige Wür­de­trä­ge­rin­nen​ >>>

Abstimmung 30.11.2014: Initiative „Stopp der Überbevölkerung – zur Sicherung der natürlichen Lebensg / November 2014



[ Mehr Blog-Artikel zu diesem Thema ]