Filippo Leutenegger FDP , Stadtrat von Zürich

Filippo Leutenegger
Filippo Leutenegger FDP
Wohnort: Zürich
Beruf: Stadtrat
Jahrgang: 1952

Facebook Profil

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






"Gestalten statt verwalten"
Fil­ippo Leu­te­neg­ger, Stadt­rat und Kan­di­dat für das Stadt­prä­si­di­um, FDP htt­p://top5.ch
Fluglärmstreit: Neuer Arbeitskreis Flugverkehr sucht Lösung
Fluglärmstreit: Neuer Arbeitskreis Flugverkehr sucht Lösung im Konflikt mit Deutschland - Parlamentarier aus ZH, AG, TG, SH "Wir müssen Einheit schaffen und Gemeinsamkeiten betonen"Bern (ots) -
Mehr Eigenverantwortung - weniger Staat
Dank Unabhängigkeit, Eigenverantwortung, sowie einer vorsichtigen Finanz- und Steuerpolitik ist die Schweiz in Europa liberaler und erfolgreicher. Und trotzdem leben wir zunehmend über unsere
«Eine gewaltige Lobbying-Offensive»
Die SRG sendet zwei Wochen lang vom Bundesplatz aus. Neben der Berichterstattung zu den kommenden Wahlen verfolgt sie laut FDP-Nationalrat Filippo Leutenegger noch ganz andere Ziele.

Seite 1 von 1

Dafür setze ich mich ein

Sauberkeit, Gestaltung von Plätzen und Grünanlagen, Verkehrsplanung und weitere Aufgaben im öffentlichen Raum liegen in meiner Verantwortung. Es bereitet mir Freude, in Bereichen zu arbeiten, die in Ihrem Alltag wichtig sind. Dabei ist mir ein Anliegen aus der Bevölkerung wichtiger als ein theoretisches Konzept. Bei fundierten Rückmeldungen muss die Verwaltung den Sachverhalt neu prüfen und halt allenfalls etwas am Konzept ändern. Pragmatisches Handeln ist mir in allen Bereichen wichtig.

Herzliche Grüsse,
Filippo Leutenegger



Das habe ich erreicht

Filippo Leutenegger war Nationalrat und Medienunternehmer.
Am 9. Februar 2014 wurde er in den Zürcher Stadtrat gewählt.

Als Nationalrat war er vor allem spezialisiert auf die Themen Energie, Umwelt, Finanzen und natürlich Medien. Als Profi in dem Bereich war er auch Begründer der bekannten Politsendung “Arena” sowie Chefredaktor des Schweizer Fernsehens.

Ab dem Jahre 2002 hat er das Medienunternehmen von Jean Frey mit den Titeln “Weltwoche”, “Bilanz und Beobachter” als CEO geleitet und gleichzeitig saniert. Seit 2007 war er Präsident des “Haus Club Schweiz”, und er gab die Eigentümerzeitschrift “Haus-Magazin” heraus. Gleichzeitig war er Präsident der Aktion “Medienfreiheit”. Seit Ende 2011 war er zudem Verleger und Präsident der Basler Mediengruppe “BaZ”.



Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

Politik



Meine neusten Kommentare