Lexikon: Allokation

Das Wort Allokation stammt aus dem lateinischen allocare (plazieren). In den Wirtschaftswissenschaften spricht man von Güterallokation und meint damit die Zuteilung oder Verteilung von Gütern.

In einer freien Marktwirtschaft werden die Güter durch den Markt zugeteilt. Das bedeutet, die Allokation erfolgt durch Millionen von Verhandlungen einzelner Individuen, welche am Markt Güter tauschen.
In einer zentral staatlich organisierten Wirtschaft wird die Güterallokation hingegen durch den Staat vorgenommen. Das heisst, der Staat (und nicht der einzelne Mensch) bestimmt, wer welche Güter und Ressourcen zu welchem Zeitpunkt erhält.

 

Weblinks / Quellen
Keine gefunden.
Lexikoneintrag bewerten

Bitte bewerten Sie diesen Lexikoneintrag, damit wir das Lexikon gezielt weiter verbessern können. Gerne nehmen wir auch Ihre Änderungsvorschläge oder Kritik entgegen:

Bewertung:  
 
   

Kommentar / Änderungsvorschlag:* (*optional)

 
 

Vimentis finanziert sich durch die Spenden privater Gönner.
Sie können dieses Glossar/Lexikon kostenlos in Ihre eigene Webseite einbauen! Mehr Infos

Artikel wurde am 29.12.2011 aktualisiert


Vimentis Publikationen zum Thema
Keine gefunden.
Die aktuellesten Publikationen finden Sie hier