Lexikon: Wohlfahrt

Unter Wohlfahrt (=Gemeinwohl) versteht man das Mass, mit dem die Bedürfnisse oder Grundbedürfnisse des einzelnen Menschen und damit auch das Erreichen eines gewissen Lebensstandards erreicht wird. Der Begriff ist nicht einheitlich definiert.

Wohlfahrt im ökonomischen Sinn
Im ökonomischen Sinne versteht man unter Wohlfahrt oder Gesamtwohlfahrt in einem Staat die Summe der Konsumentenrente (Nutzen bzw. Gewinn der Konsumenten) und der Produzentenrente (Nutzen bzw. Gewinn der Produzenten), also die Gesamtrente.

Konsumentenrente
Die Konsumentenrente ist der Nutzen bzw. der Gewinn der Konsumenten, wenn diese am Markt ein Gut kaufen. Der Gewinn für den einzelnen Konsumenten ergibt sich dabei aus dem Unterschied zwischen dem Wert, den ein Gut (z.B. ein Brot) für den Käufer hat (z.B. 5 Fr.) und dem Preis (z.B. 3 Fr.), den der Käufer dafür bezahlt. Der Gewinn für diesen einzelnen Käufer, also die Konsumentenrente, würde somit 2 Fr. betragen.
Die Konsumentenrente (Wohlfahrt) aller Konsumenten im Markt entspricht dem blauen Dreieck, also dem Bereich unterhalb der Nachfragekurve und oberhalb des Preises des Gutes. Die gesamte Konsumentenrente würde also (6-3)*30/2 = 45 Fr. betragen.

Produzentenrente
Die Produzentenrente ist analog zur Konsumentenrente der Nutzen bzw. Gewinn der Produzenten, wenn diese am Markt ein Gut verkaufen. Der Gewinn für den einzelnen Produzenten ergibt sich dabei aus dem Unterschied zwischen dem Geld, das der Verkäufer für den Verkauf eines Gutes (z.B. ein Brot) erhält (z.B. 3 Fr.), und den Kosten, die der Verkäufer hatte, um das Gut zu produzieren und zu verkaufen (z.B. 1 Fr.). Der Gewinn für diesen einzelnen Verkäufer, also die Produzentenrente, würde somit 2 Fr. betragen.
Die Produzentenrente (Wohlfahrt) aller Produzenten im Markt entspricht dem roten Dreieck, also dem Bereich oberhalb der aggregierten Angebotskurve und unterhalb des Preises des Gutes. Die gesamte Produzentenrente würde also 3*30/2 = 45 Fr. betragen.

Wohlfahrt bzw. Gesamtwohlfahrt bzw. Gesamtrente
Die Wohlfahrt in einem Staat ist folglich die Summe aus der Konsumentenrente und der Produzentenrente. Rechnerisch würde die gesamte Wohlfahrt demnach 45 Fr. + 45 Fr. = 90 Fr. betragen. Graphisch gesehen wird die Wohlfahrt durch das blaue und das rote Dreieck zusammen abgebildet. Oder anders ausgedrückt: die Fläche zwischen der Angebotskurve und der Nachfragekurve bis hin zum Schnittpunkt der Angebots- und Nachfragekurve.

 

Lexikoneintrag bewerten

Bitte bewerten Sie diesen Lexikoneintrag, damit wir das Lexikon gezielt weiter verbessern können. Gerne nehmen wir auch Ihre Änderungsvorschläge oder Kritik entgegen:

Bewertung:  
 
   

Kommentar / Änderungsvorschlag:* (*optional)

 
 

Vimentis finanziert sich durch die Spenden privater Gönner.
Sie können dieses Glossar/Lexikon kostenlos in Ihre eigene Webseite einbauen! Mehr Infos

Artikel wurde am 30.12.2011 aktualisiert