paulo bernasconi parteilos

paulo bernasconi
paulo bernasconi parteilos
Wohnort: Novaggio
Beruf:
Jahrgang: 1967

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Im Tessin fehlen Arbeitsplätze für Einheimische
Aus dem Ge­mein­de­rat von Chi­as­so, Secco Zah­len (frei ü­ber­setzt) Zah­len auf der einen Sei­te, Rea­lität auf der an­de­ren. Die vom Staats­se­kre­ta­riat​ für Wirt­scha
Rahmenabkommen ablehnen
Die aus­län­di­schen Ma­na­ger der mul­ti­na­tio­na­len Un­ter­neh­men, ver­tre­ten durch Eco­no­mie­suis­se, die wie­derum die Linie an der Spitze der FDP be­stimmt, be&
Vergesst das Tessin nicht
Nein, aber wer hätte das ge­dacht? Am Frei­tag­mor­gen in Mon­teg­gio (Tes­sin), in der Nähe eines un­be­wach­ten Pas­ses mit den Bel­paese (schö­nes Land. so nennt Ita­lien sich), wurde der x-te
Sex Lehrhomepage für Ausländer
Eine schwe­di­sche Web­site kon­zen­triert sich auf die Bil­dung von ge­misch­ten Be­zie­hun­gen und Be­zie­hun­gen zwi­schen ver­schie­de­nen Kul­tu­ren. Diese Web­site e
Hochpreisinsel CH
Hohe Preise in der Schweiz auch von deut­schen An­bie­tern. Ich habe die Firma Wal­busch, die Klei­der und Schuhe über das In­ter­net ver­treibt, ken­nen­ge­lernt. Sie lie­fert sehr gute Ware mit 5 Jah­

Seite 1 von 2 | 1 2





Meine politischen Ämter und Engagements




Hobbies / Interessen

meine Arbeit ist mein Hobby



Meine neusten Kommentare

Vor 3 Tagen Kommentar zu
Wahltaktik
Herr Jossi, da Sie laut Herrn Bader mein Meister sind, danke ich Ihnen für die Antwort an Herrn Bader. Ich bin Ihrer Argumentation einverstanden. Auh wenn ich genut alt bin, können andere dazu Stellung nehmen. Ab wann ist man eigentlich genig alt, Kinder sind oft noch ehrlich und viele verlieren dann das Ehrlichsein, da sie jetzt ja genug alt sind.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Wahltaktik
Ich habe mit einem Psychologen.gesproche​n (leider so schnell keien Psychiatr gefunden). Er hat mir bestätigt, dass meine Urteilskraft absolut in Ordnung ist. Ich habe ihm auch einige Ihrer Pamphlete gezeigt...ich will hier nich wiedergeben, was er sagte.
-
Vor 4 Tagen Kommentar zu
Wahltaktik
Herr Bader, ich habe keine Ahnung, weshalb Sie so eng mit dem EU Gedanken verlinkt sind. Es ist auch nicht klar, ob Sie einfach streiten wollen oder eine klare Meinung haben.

Die Europäische Union hat in den letzten Jahren in Europa einen Krieg verhindert.

Sie sprechen aber von der wirtschaftlichen Zusammenarbeit der Schweiz mit der EU. Diese wird durch den Rahmenvertrag torpediert. Die Bilateralen, denen Sie viele Arbeitsplätze zuschreiben werden verschwinden. Die Schweiz wird von der EU in Beugehaft genommen.

Jakob Kellenberger der Mann der die ersten bilateralen Verträge mit der EU ausgehandelt hat, empfiehlt der EU sich zu verkleinern.

Das wirtschaftlich am besten ausgestattete Land der EU ist Deutschland.

Deuts​chland will mit der Digitalisierung vorwärtsmachen. Waren Sie schon einmal in Deutschland, weite Strecken sind ohne Mobilezugang, nicht einmal G2. Glasfasernetz fehlt an den meisten Orten. blabla

Deutschland​ will die Ausbildung für die Zukunft auf einen höheren Stand bringen. Waren Sie schon einmal in einem Schulhaus dort: baufällig, Hygiene aus dem letzten Jahrhundert.
Waren Sie schon einmal im Unterricht in einer deutschen Oberstufe…Chaos. Der Unterricht fällt auch dauernd aus. Wenn Unterricht ist, kein Lernklima, alles andere… also blabla

Wir haben in der Schweiz ein Berufsbildungssystem,​ das seinesgleichen sucht. Ein solches Rahmenabkommen, wie es auf dem Tisch liegt, könnte der Untergang sein…nicht vergessen, die EU wird bestimmen.

Sind Sie schon einmal Zug gefahren in Deutschland. Da sind unsere Zugverspätungen zu vernachlässigen. Zudem fehlt es überall, Jahre wurde nichts gemacht. Blabla ,sie wollen, dass mehr Menschen den OEV benutzen….blabla

S​o viel gelogen wie zwischen den Autoherstellern und der Politik, das habe ich selten gesehen. Der Streit geht weiter gelöst ist nichts ..blabla

Seit Jahren wird über die Verteilung der Migranten gesprochen, was geschieht, nichts…die Mittelmeerländer können schreien, wie sie wollen. Sie werden allein gelassen und sogar beschuldigt……blabla

Die EU Länder müssen die Vorgaben bezüglich der Finanzen nach EU Richtlinien ausführen. Es gibt keine Autonomie, wie ein Land seine Schulden besser in den Griff bekommt. Wenn ein Land die Richtlinien nicht einhält, dann wird es bestraft, wie wird es bestraft….mit Geldzahlungen..ein Land, das Geldschwierigkeiten hat soll noch zahlen….was für eine falsche Idee.

usw.

EU Bilaterale ja, ein Kolonialvertrag nie und nimmer. Wenn die EU aus den Bilateralen aussteigen wollen sollen sie das tun. Die Schweizer Börse wurde bestraft und hat gewonnen….

Ich denke die Schweiz ist gut beraten mit verschiedenen Ländern Verträge einzugehen..ausserhal​b der EU.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Sozialstaat melken
Im Blog steht geschrieben, die neusten Daten der Bundesregierung und nicht andere Daten. Diese Daten wurden diesen Monat in einer Antwort zum 1. Mal publiziert. Sie verwenden Daten von Fantasten.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Sozialstaat melken
Lesen Sie genau Herr Bader, was der BR schreibt:
"Im Jahr 2017 wurden unabhängig von der Unterscheidung der Sozialhilfeleistung in wirtschaftliche Sozialhilfe und Sozialhilfe im Flüchtlings- oder im Asylbereich folgende Nationalitäten am Häufigsten gezählt: Aufzählung
Der Rest fällt unter nicht häufig gezählt.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Sozialstaat melken
Letzte offizielle Berechnung der unabhängigen Institute des BR

2017 letzt offizielle Berechnung Sozialhilfeezüger total 339595
davon CH 143’695

davon Ausländer 195’900

1% = 3396

Ausländer 57.7 % (also fast 60%)
-
Vor 8 Tagen Kommentar zu
Migrationsblabla der EU
Ich möchte, dass wir Schweizer und Schweizerinnen unsere Eigenheiten und Charakteren behalten. Dazu gehört, dass man die Mischung von fremdem Kulturen und Schweizer Kultur im Auge behält und stoppt, wenn es die Gefahr birgt zu grosse Aenderungen zu verursachen.
Schweiz​er Kantonalbanken machen Werung mit den Tugenden der Schweiz, ..was machen diese Banken damit das so bleibt ?....wenig oder nichts.
-
Vor 23 Tagen Kommentar zu
Einweg-Moralisten merken den Wurm
Frau Gössi ist in einem disperaten Wahlkampf und muss um Stimmen fürchten. Auch wenn Sie versucht wegen braunen Würmern jemanden in eine braune Ecke zu schieben, gewinnt die FDP keine Stimmen. Statt die wirkliche Aussage des Plakates zu analysieren wird wie wild über die Wirkung des Plakates diskutiert. Jene Wirkung die die partei wollte ist eingetreten: Es wird gelesen.
-
Vor 26 Tagen Kommentar zu
Wahlkampf 2019: Konzentation auf Hauptthemen EU/Migration!
Für die Schweiz bleibt die Migration ein Hauptthema, dazu gehört die Ablehnung einer Rahmenvereinbarung mit der EU.
Das Umweltthema muss global geöst werden, einzelne Landesgesetze können erst nach globaler oder mind. europäischer Absprache aufgestellt werden. Da müssen aber die Lügen anderer Länder (wie Deutschland) wegfallen.
Die Migration hat abgenommen dank Salvini , der die Migranten in Südeuropa nicht mehr an Land liess. Natürlich hat ihm die EU durch ihre Migrationshaltung geholfen, er wollte den armen Süditaliern nicht mehr dieses Chaos bereiten. Deshalb ist die EU am Erfolg von Salvini massiv beteiligt.
- -