Einfach, schnell und neutral informiert
Wahlen > Kantonale und kommunale Wahlen
Portrait: FDP.Die Liberalen Kanton Zürich

Allgemeine Ausrichtung

Die FDP setzt sich für einen schlanken Staat mit niedrigen Steuern und wenig Schulden ein. Sie will, dass sich die Menschen frei und eigenverantwortlich engagieren können und nicht durch unsinnige staatliche Vorschriften daran gehindert werden. Die FDP unterstützt daher den freien, aber fairen Wettbewerb und bekämpft Bürokratie sowie übermässige Regulierungen. Zudem steht die FDP für eine harte, aber faire Einwanderungspolitik.

Positionen zu wichtigen politischen Fragen

Zur Sicherung derKantonsfinanzen setzt sich die FDP für das Sanierungsprogramm 2010 ein. Zudem hat die FDP mehr als ein Duzend Vorstösse zur Reduktion der Bürokratie eingereicht, die die Kosten senken.

Um die Wettbewerbsfähigkeit des Kantons Zürich zu erhöhen, will die FDP die Steuern auf den höchsten und tiefsten Einkommen und für Familien senken. Weiter wird sich die FDP für Zürich als Spitzenstandort für Forschung und Innovation einsetzen.

Um das stetig steigende Verkehrsaufkommen zu bewältigen, will die FDP die Zentren durch Umfahrungen oder Tunnels entlasten. Im Bereich des öffentlichen Verkehrs will die FDP die Kapazitäten der S-Bahn erhöhen. Zudem fordert die FDP ein „höchst-verdichtetes“ und unbürokratisches Bauen in Zentren, um die Zersiedlung zu stoppen.

Um den Schweizer CO2-Ausstoss zu reduzieren, will die FDP die Energieeffizienz von Gebäuden erhöhen. Weiter will die FDP im Privatverkehr ökonomische Anreize für umweltfreundlicheres Verhalten schaffen.

Die FDP setzt sich für eine CO2-arme, vom Ausland möglichst unabhängige und hoch effiziente Energieversorgung ein. Deshalb will die FDP Anreize zur Nutzung der neuen erneuerbaren Energieträger setzen. Zudem will die FDP die bürokratischen Hürden zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden beseitigen. Zur Sicherung des Strombedarfs unterstützt die FDP den Ersatz der bestehenden Kernkraftwerke.

Um die öffentliche Sicherheit zu erhöhen, will die FDP gezielte Massnahmen gegen die Gewalt von Jugendlichen ergreifen. Bestehende Gesetze sind konsequent durchzusetzen. Zudem setzt sich die FDP für ein neues Polizei- und Justizzentrum ein.

Im Bereich der Integrationspolitik sollen sich Ausländer, die länger in der Schweiz bleiben wollen, integrieren. Die FDP setzt sich für die Durchsetzung des Zürcher Integrationsgesetzes ein. Dieses soll verhindern, dass Ausländer mit tiefem Bildungsniveau in die Sozialhilfe oder die Kriminalität abrutschen.

Um das Schulsystem zu verbessern, setzt sich die FDP für ein leistungsorientiertes Schulsystem ein. Zudem will die FDP die Qualität in der öffentlichen Schule durch die freie Schulwahl ab Sekundarstufe erhöhen.

Die FDP will die Kostenexplosion im Gesundheitswesen mit mehr Kostentransparenz verhindern und die teuren medizinischen Prozesse in den Spitälern gemäss neuer Spitalfinanzierung finanzieren. Zudem sollen die Versicherten mit den richtigen Anreizen zu sparsamerem Verhalten bewegt werden. Schliesslich sollen die ambulant tätigen, integrierten ärztlichen Versorungsnetzwerke Budgetverantwortung erhalten.

Für die FDP gehört die langfristige finanzielle Sicherung der Sozialwerke zu den Kernanliegen. Dies will die FDP erreichen, indem auf Ausbauschritte verzichtet wird, deren Finanzierung nicht gesichert ist. Zudem sollen gezielte Massnahmen zur Missbrauchsbekämpfung umgesetzt werden und bei der AHV eine Schuldenbremse eingeführt werden. Die IV und Arbeitslosenversicherungen müssen nachhaltig saniert werden. Deshalb will die FDP einen besseren Informationsaustausch zwischen den involvierten Behörden und Massnahmen zur Förderung der Integration in den Arbeitsmarkt.


Literaturverzeichnis [ ein-/ausblenden ]


Text weiterempfehlen:  

Jetzt informiert bleiben!

Jetzt ein­tragen und im­mer ein­fach und sch­nell infor­miert sein!

Wir schicken Ihnen 8x jähr­lich immer recht­zeitig zu Ab­stim­mungen und ak­tuel­len Themen unsere In­for­mationen per E-Mail zu. Einfach jetzt kosten­los die E-Mail­adresse an­geben.

Ihre E-Mail:

Text bewerten:

Sie haben den Text gelesen?
Bitte bewerten Sie ihn, damit wir unsere Qualität weiter sichern können. Danke!

Neutralität:
Einfachheit:
Gesamthaft:
Verbesserungsvorschläge / Feedback
optional
Zahlen & Fakten

Wähleranteil Kan­tons­rats­wah­len (07):16.0%
Regierungsrat(2010):2 (7)*
Kantonsrat(2010):29 (180)*


Kandidaten in fol­gen­den Wahlkreisen:

Sadt Zü­rich Kreis 1&2, 3&9, 4&5, 6&10, 7&8, 11&12, Die­ti­kon, Af­fol­tern, Hor­gen, Mei­len, Hin­wil, Us­ter, pfäf­fi­kon, Stadt Win­ter­thur, Win­ter­thur-­Land, An­del­fin­gen, Bülach, Dielsdorf.


Homepage:www.fdp-zh.ch
Wahlportal:-


Positionierung:



Politische Landkarte

Erklärung zur Positionierungs­grafik:

Auf der ho­ri­zon­ta­len Achse be­deu­tet eine Po­si­tion links eine auf So­zia­les aus­ge­rich­tete Po­li­tik (mehr Umverteilung) und eine Po­si­tion rechts eine wirt­schafts­ori­en­tierte Hal­tung (we­ni­ger Umverteilung).

Auf der ver­ti­ka­len Achse be­deu­tet eine Po­si­tion in der obe­ren Hälfte eine Wert­hal­tung der Mo­der­ni­sie­rung und Öff­nung, eine Po­si­tion in der un­te­ren Hälfte eine Wert­hal­tung der Be­wah­rung und Ab­schot­tung (Ab­gren­zung ge­gen­über Fremden).

Die Po­si­tio­nie­rung ba­siert auf den Ab­stim­mun­gen der Jahre 2005/2006 und stellt keine Pro­gnose über die der­zei­tige und zu­künf­tige Po­si­tio­nie­rung dar.


* in der Klam­mer steht je­weils die ge­samte Anzahl

Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

Noch keine Beiträge vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?